Test: Alfa Romeo Spider 3.2 JTS V6 24V

Werbung: Outlet - tägliche Schnäppchen

Und nun das letzte unter den gefahrenen Cabrios. Alfa Romeo baut schöne und exklusive Cabrios. Wobei die Italiener nicht zu meinen Favoriten gehören, hat dieser Zwei-Sitzer sich in mein Herz gefahren: Alfa Romeo Spider 3.2 JTS V6 24V.

Italienisches Design und Eleganz – Der ALFA SPIDER 3.2 JTS V6 24V

Der Italiener punktet mit klaren und stillvollem Design. Er knöpft an die klassische Schönheit der Fastback- und Rundheck-Versionen an. Das Fahrwerk ist trocken und auch auf schlechten Straßen ist die Eigenschaft den Spider zu fahren, sehr hart.
Aber im Zusammenspiel mit dem 3,2l Motor sorgt der Motor für Fahrspaß italienischer Gemütlichkeit und die gewisse Portion verdiente Arroganz.
Auch mit verschlossenem Dach hat der Spider nichts von seinem italienischen Charme verloren, denn damit sieht er verdammt gut aus. Aggressive Scheinwerfer und das Scudetto dominieren die Front.
Die Innenoptik wird meist von Silber beherrscht, Aluminuim-Applikationen runden das Optische ab.

Hier die wichtigsten Daten:

–    Motor: V6 Zylinder Turbo
–    Antrieb: Vierradantrieb
–    Hubraum: 3195 ccm
–    Leistung: 270 PS
–    Null auf 100 km/h: 7,2s
–    Topspeed: 245 km/h
–    Preis: ab 42.100 Euro

Wobei es diesen Spider auch noch einen kleineren Bruder hat. Nämlich einen mit 2,2 Liter Motor/185 PS und einen mit 2,2 Liter Diesel-Motor/200PS.

Meine Wertung: 9 von 10 Sternen
Geeignet für: alle temperamentvolle Fahrer
Spaßfaktor: hoch
Komfort: hoch

Werbung: Jetzt günstig einkaufen bei aliexpress