DJ Score – das Interview

Werbung: Outlet - tägliche Schnäppchen

 

Wer die unvergessliche Atmosphäre von Jade´s Place @ Nightrooms Dortmund schon mal mitbekommen hat, der weiß auch das er den größten Teil dazu beiträgt, damit die Stimmung immer auf dem Höhepunkt bleibt. Er ist der Mann hinter den Plattenteller und sorgt dafür, dass sich die Gäste auf der Tanzfläche sich wohl fühlen und diese zum Beben bringen.

Sein Stil ist als “Oldschool scratches the latest sounds meets house loves asian influence” zu charakterisieren – das klingt nicht nur besonders und speziell, sondern genau das zeichnet ihn aus – dafür wird er schon heute heiß gehandelt, denn die Ohren jedes Partygängers, die ihn erleben durften, vergessen nie.

 

So darf er sich nun zum Kreise der Happy Few DJ’s zählen, deren unverwechselbare und einmalige musikalische Farbgebung massive Verbreitung und begeisterte Anhänger finden. Tanzbar und dennoch technisch ausgepfeilt, wie bei einem musikalischen Sternekoch wird ein pikantes Menü auf den Punkt gewürzt. Er serviert Sound fernab des Mainstream, eingängig genug zum Süchtigwerden! Style: Hip-Hop (Classics/Oldschool, Independent, Crunk,MiamiBass..), RnB, Dancehall/Ragga, New-Jack-Swing, Soul, House.

 

Das ist Young-Gil Go aka DJ Score.

 

fashiony.de: Wie sieht der Tagesablauf bei Dir aus?

DJ Score: Sehr chaotisch, habe immer jeden Tag einen anderen, so was wie einen richtigen Alltag gibt es bei mir glaub ich gar nicht.

 

fashiony.de: Wie bereitest Du dich auf den Abend vor?

DJ Score: Ich fange meistens 3 Stunden, bevor ich losfahre, damit an, meine Platten zu sortieren. Zum Chillen bleibt da leider meist kaum noch Zeit, da es des Öfteren auch mal länger dauern kann bzw. immer irgendwas noch dazwischenkommt, was man noch zu erledigen hat.

fashiony.de: Hast Du schon vorher die Platten im Kopf oder entscheidest Du spontan, welchePlatten du auflegst?

DJ Score: Es ist eine gute Mischung zwischen Beidem. Einerseits habe ich eine grobe Playlist im Kopf, die sich darauf konzentriert, sämtliche Arten und teilweise auch Epochen von BlackBeatMusic abzudecken und andererseits sollte man als guter DJ auch mal Überraschungen in einem DJ-Set bringen, was keiner erwarten würde, wie z.B. längst vergangene Klassiker, die ewig nicht mehr im Club bzw. in der Szene gespielt wurden.

fashiony.de: Beschreibe unseren Lesern bitte Deinen Stil. Welche wichtigen Elemente spielen dabei eine Rolle?

DJ Score: Mein Stil besteht aus RnB, Hip-Hop (sämtliche Ausartungen von Hip-Hop), Reggaeton/Dancehall, Crunk, New-Jack-Swing, 80s-Funk und auch House Classics. Mir ist es immer wichtig, dass an einem guten Abend all diese Sparten auch abgedeckt werden. Ein DJ, der permanent nur eine Richtung fährt, hört meiner Meinung nach irgendwann auf, sich als Künstler weiterzuentwickeln.

 

fashiony.de: Was ist das für ein Gefühl, so viele Menschen in gute Laune zu versetzen?

DJ Score: Unbeschreiblich!

 

fashiony.de: Jade´s Place feiert nächsten Monat das Einjährige im Nightrooms-Dortmund. Die Partys sind immer gut besucht. Kannst du uns diesen Erfolg erklären?

DJ Score: Ich hätte vor einem Jahr selbst nicht denken können, dass man mir jemals diese Frage stellen würde (hehe). Aber ich denke es macht die gute Mischung der Leute.Zu einem haben wir die Nightrooms Stammgäste und auf der anderen Seite noch die Asiaten, die teilweise extra von weit her zur Jades Place anreisen. Das musikalische Programm und das asiatische Ambiente sind natürlich auch wichtige Faktoren, die eine sehr grosse Rolle dabei spielen.

 

fashiony.de: Du bist von Anfang an dabei. Konntest du eine bestimmte Entwicklung feststellen zb. bei den Gästen, bei der Stimmung oder dem Ambiente? Wenn ja, welche?

DJ Score: Definitiv! Die Leute erscheinen mit mehr Enthusiasmus bei der Party, was ich zuletzt nur von der Blackmusic Veranstaltungsreihe Bootynight kannte im damaligem Bochumer Club Exhibition, welche übrigens über 4(!) Jahre dort lief, bis der Club letztendlich Ende 2008 schließen musste.

 

fashiony.de: Was wünscht du dir für die nächsten Partys? Könnte man was verbessern?

DJ Score: Dass die Leute weiterhin so gut drauf sind wie bisher. Es sind einige Neuerungen in Planung, wobei ich jetzt zu dem Zeitpunkt erstmal nichts verraten möchte.

 

fashiony.de: Du bist grundsätzlich für die Stimmung zuständig. Wie reagierst du, wenn das Publikum mal nicht so gut drauf ist, wie du gerne hättest. Welchen Trick hast du, dass die Stimmung doch noch den Höhepunkt erreicht?

DJ Score: Ich bin da immer für einen Notfallplan gerüstet! (hehe)

 

fashiony.de: Was ist das Kurioseste, was Du bisher auf Events erlebt hast?

DJ Score: Dass mir ein Club-Gast mal “Trinkgeld” gegeben hat (hehe).

 

fashiony.de: Welche Pläne hast Du noch persönlich und unternehmerisch für die Zukunft?

DJ Score: Momentan gibt es Planungen für Veranstaltungsreihen ausserhalb des Ruhrgebietes bzw. des NRW-Bereiches.

 

fashiony.de: Mit wem würdest Du gerne mal zusammen auflegen?

DJ Score: DJ Grandmaster Flash, dem Godfather des DJings, den leider heutzutage auch nicht alle DJs kennen, was meiner Meinung nach eine Totsünde für nen DJ ist.

 

fashiony.de: Du bist viel unterwegs und kommst gebürtig aus Duisburg. Wo fühlst Du Dich am wohlsten, wo ist Dein Zuhause?

DJ Score: Hier in Duisburg ist es schon sehr chillig, obwohl unsere Stadt nicht unbedingt die schönste ist. Trotzdessen, es wurde ja in den letzten Jahren seitens der Stadt einiges zur Verbesserung des Stadtbildes gemacht. Man fühlt sich halt immer dort wohl, wo man aufgewachsen ist.

 

fashiony.de: Wie wichtig ist Mode für Dich?

DJ Score: Wichtig!

 

fashiony.de: Welchen Modestil bevorzugst Du?

DJ Score: Ich bin eher der schlicht, sportlich, Hip-Hop-Mode-orientierte Typ.

 

fashiony.de: Was sind Deine Mode-No-Gos?

DJ Score: Mode-No-Gos sind für mich, sich nach dem Trend zu richten.

 

fashiony.de: Bei den Asia Partys sind die Gäste ja sehr gemischt. Kannst du einen modischen Unterschied zwischen Asiaten und Nicht-Asiaten erkennen?

DJ Score: Es ist schon sehr offensichtlich, dass die Asiaten doch modisch etwas bunter bzw. auch lockerer sind, was jetzt nicht negativ gemeint ist gegenüber den Nicht-Asiaten!

 

fashiony.de: Was werden wir in nächster Zeit von Dir erwarten können?

DJ Score: Lasst euch überraschen!

 

fashiony.de: Zu guter letzt, wie lang wirst du noch auflegen?

DJ Score: Bis zum bitteren Ende! Viele Leute denken,dass bei DJs wie bei Profisportlern mit 30 bis Mitte 30 endgültig Schluss sei. Habe trotz einiger familiärer Tiefschläge in den letzten Jahren nie die Motivation und den Spass daran verloren, die Leute regelmässig zu rocken. Zudem ist es für mich auch eine Berufung, ohne die ich gar nicht auf die Idee dazu gekommen wäre, als DJ überhaupt anzufangen.

 

Vielen Dank für deine kostbare Zeit und für die Beantwortung unserer Fragen. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

 

Bilder der letzen Jade´s Place Party @ Nightrooms Dortmund.

 

Werbung: Jetzt günstig einkaufen bei aliexpress