THE BIRTH OF A NATION – AUFSTAND ZUR FREIHEIT

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Ab Donnerstag, 13. April 2017 nur im Kino.
Im Verleih von Twentieth Century Fox

THE BIRTH OF A NATION – AUFSTAND ZUR FREIHEIT erzählt die wahre Geschichte von Nat Turner (Nate Parker), einem gebildeten Sklaven und Prediger,

angesiedelt im Süden der Vereinigten Staaten von Amerika 30 Jahre vor Ausbruch des amerikanischen Bürgerkriegs. Sein vom Bankrott bedrohter Besitzer Samuel Turner (Armie Hammer) nimmt das Angebot an, Nats Fähigkeiten als Prediger einzusetzen, um beruhigend auf rebellische Sklaven einzuwirken. Als Nat im Zuge seiner Tätigkeit Zeuge unzähliger Grausamkeiten wird – gegen ihn selbst, seine Frau Cherry (Aja Naomi King) und befreundete Sklaven, zettelt er einen Aufstand an in der Hoffnung, sein Volk in die Freiheit zu führen.

THE BIRTH OF A NATION – AUFSTAND DER FREIHEIT ist ein Fox Searchlight Pictures Film und wurde von Bron Studios, Phantom Four, Mandalay Pictures und Tiny Giant Productions in Zusammenarbeit mit Novofam Productions, Follow Through Productions, Infinity Entertainment, Oster Media, Point Made Films, Juniper Productions, Argent Pictures, Hit 55 Ventures und Creative Wealth Media Finance Corp produziert.
Nate Parker hat bei THE BIRTH OF A NATION – AUFSTAND DER FREIHEIT die Regie übernommen und das Drehbuch verfasst; die Story stammt von Parker & Jean McGianni Celestin. In den Hauptrollen spielen Nate Parker, Armie Hammer, Mark Boone Jr., Colman Domingo, Aunjanue Ellis, Dwight Henry, Aja Naomi King, Esther Scott, Roger Guenveur Smith und Gabrielle Union sowie Penelope Ann Miller und Jackie Earle Haley.

Als Produzenten von THE BIRTH OF A NATION fungieren Nate Parker, Kevin Turen, Jason Michael Berman, Aaron L. Gilbert und Preston L. Holmes. Ausführende Produzenten sind David S. Goyer, Michael Novogratz, Michael Finley, Tony Parker, Jason Cloth, Andy Pollack, Allan J. Stitt, Jane Oster, Barb Lee, Carl H. Lindner III, Derrick Brooks, Jill und Ryan Ahrens, Armin Tehrany, Edward Zwick und Mark Moran. Als Ko-Ausführende Produzenten firmieren John Raymonds, Brenda Gilbert, Steven Thibault und Lori Massini. Als Ko-Produzenten zeichnen Zak Tanjeloff, Matthew Lindner, Harrison Kreiss, Ike Waldhaus und Benjamin Renzo verantwortlich. Zum Team gehörten außerdem Kameramann Elliot Davis, Produktionsdesigner Geoffrey Kirkland, Cutter Steven Rosenblum, A.C.E. und Kostümdesignerin Francine Jamison-Tanchuck. Die Musik stammt von Henry Jackman, für die Überwachung der visuellen Effekte war George A. Loucas und für das Casting Mary Vernieu, CSA und Michelle Wade Byrd, CSA zuständig.



Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter