Katja Will

MICHALSKY StyleNite im Januar 2012

Werbung: Outlet - tägliche Schnäppchen

“LUST” ist das Thema der neuen Michalsky Herbst/Winter 2012 Kollektion und gleichzeitig das Motto der kommenden MICHALSKY StyleNite. Zusammen mit den Shows der Marke ROECKL und des Berliner Labels C’EST TOUT sowie verschiedenen internationalen Music-Acts…



…steht erneut ein einzigartiges Fashion-Event bevor. Der Fernsehsender ARTE plant eine große Dokumentation des Events. Am Freitag, den 20. Januar 2012, findet mit der MICHALSKY StyleNite wieder einer der Höhepunkte der Mercedes Benz Fashion Week Berlin statt, wenn der Berliner Stardesigner Michael Michalsky im Tempodrom vor etwa 1.500 geladenen Gästen seine neue Men’s und Women’s Kollektion präsentiert.

Dieses Mal stehen drei Fashion-Shows auf dem Programm: Die Firma ROECKL, die für ihre Premium Handschuhe und Accessoires berühmt ist, gibt auf der StyleNite ihre Show-Premiere und zeigt die allererste Fashion-Show der Marke überhaupt. Im Anschluss bringt das Berliner Designerlabel C’EST TOUT seine neue Kollektion auf den Catwalk. Wie immer steht das Kleid im Mittelpunkt der Kreation. Feminine, unbeschwerte Looks. Ein Stil, der – typisch für das Label – Pariser Chic mit Lässigkeit vereint.

 

 

Das Finale bestreitet Gastgeber Michael Michalsky mit der MICHALSKY Fall/Winter Collection 2012, die wie die gesamte StyleNite unter dem Thema “LUST” steht. In seiner Kollektion verbindet er Zitate aus den Siebzigern mit ethnisch inspirierten Silhouetten, neuartigen Volumen und seinen charakteristischen, lässig-präzisen Schnitten. „Leider ist die Lust aus unserer heutigen Gesellschaft und unserem Lebensstil fast völlig verschwunden. Es wird höchste Zeit, dass wir wieder unseren Sehnsüchten nachgehen – welche auch immer das sein mögen. Und Berlin ist die beste Stadt, um dies zu tun“, sagt Michael Michalsky.

„Die Michalsky StyleNite bietet für unsere erste Fashion Show mit ihrem außergewöhnlichen Konzept ein perfektes Setting und viel Spielraum für individuelle Ideen. Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit“, so Annette Roeckl, die das traditionsreiche Münchener Familienunternehmen in 6. Generation leitet.

 

Designerin Katja Will von C’est Tout ergänzt: „Die Michalsky StyleNite hat sich zu einer Institution auf der Berlin Fashion Week entwickelt und ist auch für uns eine ideale Plattform, die neue Winterkollektion zu präsentieren.“ Voraussichtlich wird die diesmalige StyleNite am darauffolgenden Abend mit Aufzeichnungen, Hintergrundberichten und Kommentaren um 22.00 Uhr exklusiv bei ARTE zu sehen sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“Tolerance”- Michalsky Spring / Summer 2012

MICHALSKY StyleNite gestern Abend im Tempodrom

Werbung: Jetzt günstig einkaufen bei aliexpress

C’est tout – Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin F/S 2012

“C’est tout” (deutsch: Das ist alles) ist ein deutsches Label und wurde 2007 von Katja und Michael Will gegründet. Ihre Kollektionen sind unbeschwert, leicht und tragen den unverwechselbaren Stil der 70er Jahre. Eleganz und Lässigkeit werden spielerisch umfasst und verbunden. Ihr Anspruch im Premium-Bereich zu wirken beweisen die beiden Designer mit jeder neuen Kollektion aufs neue, wie heute in Berlin. Auch in dieser Frühjahr/Sommer 2012 Kollektion sind typische Sommerstoffe wie weich fallende und fließende Seide die den weiblichen Körper umspielen und mit frischen Farben schmeicheln, vorhanden. Das Designer-Duo Katja und Michael Will präsentierte eine romantisch feminimne Kollektion, die besonders hochwertig daherkomm. Das Fachpublikum war von derFrühjahr / Somme…

 

 

…2012 Kollektion auf der Mercedes-Benzâ Fashion Week Berlin sehr begeistert und verabschiedeten das Designer Duo, Katja und Michael Will, mit einen großen Applaus.  C’est tout wird in Berlin entworfen und in Deutschland produziert. Mehr Informationen und den Online-Shop findet Ihr unter:

 

www.cesttout.de

 

 

 

C’est tout feiert glanzvolles Debüt auf der Fashion Week Berlin

Vor einigen Stunden stellte das Berliner Modelabel C’est tout im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week seine Herbst/Winter Kollektion 2011/12 im Soho House Berlin vor. 400 illustre Gäste verfolgten das Laufsteg-Debüt von Designerin Katja Will, die den Look der Stilikonen der 50er und 60er Jahre ins Hier und Jetzt übersetzt. Muse Model Maniac – das Motto der Kollektion traf ebenso die Stimmung des Abends. Verrückt war bereits der Zuschauerandrang am Einlass. Dicht gedrängt versammelten sich die geladenen Gäste im ersten Stock, wo C’est tout rund um den Laufsteg ein imaginäres urbanes Leben mit typografischen Elementen aufbaute, in welchem die wunderbaren Großstadt Looks für moderne Stilikonen zum Leben erweckt wurden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicht nur bekannte Gesichter wie Jette Joop, Eva Padberg, Sibel Kekilli, Alexandra Neldel und Patrice Bouédibéla zeigten sich begeistert von den Outfits, mit denen Designerin Katja Will die Ästhetik einer Zeit ins Blickfeld rückte, die von der unsterblichen Eleganz ihrer berühmten Vorbilder lebte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kollektion besticht durch Anmut und unprätentiöse Eleganz. Das Thema Retro bestimmt die Looks: Katja Will schafft eine „Modern Bardot“, zuhause in den Metropolen dieser Welt. Sofort beginnt der Film vor dem inneren Auge: In eng geschnittener Cordhose, einem mit Leder besetzten Mantel und ihrer mit Federn verzierten Clutch steht sie mit ausgestrecktem Arm an der Kreuzung und ruft ein Taxi heran. Ihre Ausstrahlung und Anmut geben Alltagssituationen Hollywood Feeling. Großes Augenmerk wird auf Stoffe wie Seide, Leder und Wolle mit Effektgarnen gelegt.Bohemian de Luxe. Schimmernde Stickereien und Materialien von höchster Qualität ergeben ein Gleichgewicht zwischen Kreativität und Wirklichkeit.

Die Silhouetten: Zweireihige Jacken, dazu schmale 7/8 Hosen. Pencilskirts werden kombiniert mit schmalen Kurzpullovern aus Kaschmir. Auch Mäntel, gerade geschnitten oder in A-Linie, zum Teil mit verkürztem Ärmel, lenken den Blick auf die schmalen Handgelenke und schmeicheln ihrer Trägerin. Zeitgemäße Interpretationen der klassischen Fellwesten von C’est tout finden sich in mutigen Kombinationen aus Fuchs und Federn. Die mondäne Atmosphäre der Kollektion wird durch die Farbauswahl von Mitternachtsblau, Khaki, Grün, Schokobraunund warmen Camel unterstützt
.

 

 

{morfeo 591}

 

Medienpartner von C’est tout ist JOLIE, das bei Vision Media erscheinende Frauenmagazin. Den Gästen wurde mit dem Cocktail Empfang in der Jolie Lounge ein passendes Entree für die Show gegeben. Ein besonderer Dank gilt dem Soho House Berlin, Absolut, Veltins, Falke, MAC, abro und Freshmilk für ihre Unterstützung bei diesem Event.

 

Mehr Infos auch unter www.cesttout.de

Katja Will hat Fashion im Blut. Schon im zarten Alter von 20 verließ sie die Kreativagentur Jung von Matt um sich als Stylistin einen Namen zu machen. Während der Zeit als Head of Style bei MTV und Styling Expertin in diversen TV Formaten, wuchs der Wunsch eigene Kleidung zu entwerfen – den rundum perfekten Look zu kreieren, ohne Kompromisse einzugehen. Einen Look aus Lässigkeit und Grazie. Sinnlich und tough zugleich. Seit drei Jahren folgt sie nun zusammen mit ihrem Mann Michael dem Leitgedanken desperfekten Looks, den Coco Chanel einmal so formulierte: „ Alles was eine Frau braucht, um gut auszusehen ist das passende Kleid – C’est tout.“ So dann auch der Name der Firma. Die Kollektionen von Katja Will kann man mittlerweile europaweit in rund 80 Multibrandstores erwerben. Daneben betreibt C’est tout zwei Flagshipstores in Berlin: im hippen Stadtteil Mitte und in edler Nachbarschaft Ecke Schlüterstrasse/Kurfürstendamm. C’est tout – das sind in erster Linie weich fallende Jersey- und Seidenkleider. Dazu kommen feine Strick- und Kaschmirteile, flauschige Westen aus Fell, sowie Leggings und Kleider in Leder/Jersey Kombination. Die Kollektionen sind unbeschwert und leicht, zeigen Haut, ohne anzüglich zu sein, sind tragbar zu jeder Zeit.