Deutschland

Naomi Campbell wird Editor-at-Large der Zeitschrift INTERVIEW in Deutschland und Russland

Werbung: Outlet - tägliche Schnäppchen

Das internationalbekannte Supermodel wird die monatliche Kolumne”State of Mind” verantworten. Hier für wird die Fashion-Ikone regelmäßig bedeutende und herausragende Persönlichkeiten aus aller Welt treffen und diese interviewen. Ihr erster Beitrag wird in der Launch-Ausgabe…

 

 

…der russischen INTERVIEW Ende dieser Woche erscheinen. Bernd Runge, Executive Chairman: “Naomi ist in der weltweiten Fashion- und Kreativszene sowohl für ihre Leistungen als auch für ihr soziales Engagement ‚Fashion for Relief’ bekannt. Mit ihrer Persönlichkeit und ihren internationalen Kontakten wird sie beide Redaktionen einzigartig unterstützen. Ich bin sehr stolz, dass sie Teil der Teams von INTERVIEW in Berlin und Moskau wird.“

 

 

Naomi Campbell: “Die Position als Editor-at-Large ist eine neue Herausforderung für mich und ich bin sehr glücklich, bei einem so einmaligen Magazin mitzuwirken. Über die Jahre habe ich viel mit INTERVIEW Amerika zusammen gearbeitet und ich freue mich nun darauf mit passionierten Menschen aus Kunst, Mode, Musik und aus anderen kreativen Bereichen über ihre Interessen zu sprechen.“ Die erste Ausgabeder russischen INTERVIEW  eigt Leonardo DiCaprio auf dem Cover – interviewt von Clint Eastwood und der Chefredakteurin Aliona Doletskaya. Das Heft erscheint am 25. November mit einem Gesamtumfang von knapp 300 Seiten, davon 90 Anzeigenseiten.

Die Erstausgabe von INTERVIEW Deutschland wird Ende Januar 2012erscheinen.

 

 

 

Cover-Star der ersten Ausgabe von INTERVIEW Russland ist Hollywood-Star Leonardo DiCaprio

Jörg Koch wird Chefredakteur von INTERVIEW Deutschland

Werbung: Jetzt günstig einkaufen bei aliexpress

ALPS – das Magazin für alpine Lebensart – ist am Kiosk

ALPS – das Magazin für alpine Lebensart – hat einen erfolgreichen Start hinter sich. Seit zwei Tagen liegt es nun am Kiosk und die ersten Rückmeldungen sind durchwegs sehr positiv. ALPS ist das Baby von Charlotte Seeling und Andrea Lindner-Varasteh, die gemeinsam einen Verlag gegründet haben, um das Leben in den Bergen in all seinen Facetten darzustellen. Für Charlotte Seeling ist ein Traum wahr geworden: Sie ist zwar nicht in den Bergen geboren, lebt aber seit 13 Jahren mit ihrem Mann in Tirol. Sie hat das Leben in den Bergen in dieser Zeit kennen und lieben gelernt. In keiner Zeitschrift hat sie je die Antwort auf die Frage gefunden, warum die Alpen so starke Emotionen auslösen.

 

Sicher gibt es jede Menge Magazine mit Schwerpunkt Tourismus oder Sport in den Alpen, aber keines, das über die Lebensart und das Lebensgefühl der Menschen berichtet, die dort leben.

Dann lernte sie Andrea Lindner-Varasteh kennen, mit der sie einen Verlag gründete, um ALPS zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Nun gibt es die Zeitschrift, die mit vielfältiger Berichterstattung eine Antwort auf die Frage zu geben versucht, woraus die Glücksmomente in den Bergen bestehen. Alle zwei Monate wird ALPS über die Menschen in den Bergen berichten. Während die erfahrene Chefredakteurin Charlotte Seeling das redaktionelle Know-How mitbringt, bringt Andrea Lindner-Varasteh das kaufmännische Wissen in den gemeinsamen Verlag ein.

 

Am 22. September 2010 erscheint ALPS – das Magazin für alpine Lebensart


„Es ist ein wunderbarer, sehr emotionaler Moment für mich gewesen, die erste Ausgabe meines eigenen Magazins in den Händen zu halten und durch zu blättern“, sagt Charlotte Seeling, die Chefredakteurin von ALPS „Ich wünsche mir und Andrea Lindner-Varasteh, dass wir mit unserem Konzept den Nerv der Zeit getroffen haben und vielen Menschen eine Freude machen können, indem wir über alpine Themen berichten, wie es in dieser Form bisher nicht geschehen ist.“

ALPS erscheint alle zwei Monate und kostet € 4,90.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: http://www.alps-magazine.com

Max Schmeling – eine deutsche Legende ab 7.Oktober im Kino

Die Legende Max Schmeling gilt als Ausnahmesportler und Ehrenmann. Er begann in den zwanziger Jahren seine Boxkarriere und wurde bereits Anfang der Dreißiger zum Boxweltmeister gekrönt. Bis heute gilt er als einer der populärsten Sportler Deutschlands, als ein Sportidol einer ganzen Generation. Durch seine Rechtschaffenheit, seine Bescheidenheit, seine Treue und sein Ehrgefühl ist Max Schmeling bis zu seinem Tod 2005 im Alter von 99 Jahren und darüber hinaus ein Vorbild geblieben.

 

Henry Maske, Boxweltmeister im Halbschwergewicht (IBF) von 1993 bis 1996, gehört zu den international erfolgreichsten und populärsten Sportlern Deutschlands. Henry Maskes unverwechselbarer Kampfstil und seine Persönlichkeit machten ihn zu einer der Leitfiguren des wiedervereinigten Deutschlands und den Boxsport über viele Jahre zum deutschen Top-Ereignis.

 

Ein Film von Uwe Boll
mit Henry Maske, Susanne Wuest, Heino Ferch, Vladimir Weigl

Starttermin: 7. Oktober 2010

 

 

Der Film
Kreta, 1943: der deutsche Soldat Max Schmeling (Henry Maske) bekommt den Auftrag, einen englischen Kriegsgefangenen zu überführen. Auf dem Weg kommen sich die beiden Gegner langsam näher – und irgendwann beginnt Schmeling zu erzählen: von seinem ersten Weltmeisterschaftskampf 1930, von seiner Liebe zur berühmten Schauspielerin Anny Ondra (Susanne Wuest), die er dann später heiratete, von seinem berühmtesten Kampf gegen Joe Louis 1936, vom Rückkampf, den er durch K. O. verliert– und von dem immer größeren Ärger, den sich Schmeling mit dem Reichssportführer und anderen Spitzen der Nazi-Diktatur einhandelt, bis er schließlich eingezogen und in den Krieg geschickt wird. Nach Kriegsende, auf der verzweifelten Suche nach Arbeit stellt Schmeling fest, dass er außer Boxen eigentlich nichts Richtiges gelernt hat. Nach einigen  Showkämpfen will der frühere Boxweltmeister die Hoffnung auf ein Comeback nicht aufgegeben…

Treffen der Weltmeister
In den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts war Max Schmeling der deutsche Superstar schlechthin: verehrt, geliebt, bewundert, aber auch benutzt. Und nun wird Schmeling für die Kinozuschauer wieder lebendig – in Gestalt von Henry Maske. Maske überzeugt nicht nur in den zahlreichen Szenen im Boxring, in denen Schmelings spektakulärste Kämpfe nachgestellt wurden, sondern auch als charmanter Liebhaber und unbeugsamer Kämpfer für Recht und Gerechtigkeit. Das Treffen der Weltmeister wird durch den zurzeit amtierenden Weltmeister im Mittelgewicht Arthur Abraham in der Rolle des Richard Vogt ergänzt.

An der Seite von Henry Maske spielen unter anderem Susanne Wuest als Schmelings große Liebe Anny Ondra, Heino Ferch als dessen Trainer Max Machon, Vladimir Weigl als Manager Joe Jacobs und Arved Birnbaum als Reichssportdirektor Hans v. Tschammer u. Osten. Mit Henry Maske als Max Schmeling ist dem Regisseur Uwe Boll eine Idealbesetzung gelungen. Boll, der sich vor allem mit Videospielverfilmungen wie „Alone in the Dark“ (2005) und „Schwerter des Königs – Dungeon Siege“ (2007) einen Namen gemacht hat, hat sich in seiner mittlerweile 20-jährigen Karriere nicht gescheut, sich an neuen Genres zu versuchen. Nun setzt er, der selbst früher boxte, Max Schmeling und dessen beeindruckendem und bewegtem Leben ein filmisches Denkmal.

 

 

www.maxschmeling-film.de

Am 22. September 2010 erscheint ALPS – das Magazin für alpine Lebensart

Man muss kein Älpler sein, um zu erkennen, dass das Leben in den Bergen etwas Besonderes ist. Und das liegt nicht nur an der landschaftlichen Schönheit, dem klaren Wasser, der reinen Luft und dem unbeschreiblichen Licht. Es ist etwas Unerklärliches, das mehr ist als die Summe aller Einzelteile. Warum lösen die Alpen so starke Emotionen aus und woraus bestehen die Glücksmomente in den Bergen? Diese und andere Fragen stellte sich Charlotte Seeling über viele Jahre. Da sie die Antworten in keiner Zeitschrift fand, entschloss sie sich, dem alpinen Lebensgefühl ein eigenes Projekt zu widmen.

 

So entstand ALPS – das Magazin für alpine Lebensart. ALPS erscheint erstmalig am 22. September 2010 und kostet € 4,90.

Die Alpen sind das höchste Gebirge im Herzen Europas. Sie erstrecken sich in einem 1.200 Kilometer langen bis zu 250 Kilometer breiten Bogen von Italien, über Slowenien, Österreich, Deutschland, die Schweiz und Liechtenstein bis nach Monaco und Frankreich. Die gesamte Alpenregion umfasst eine Fläche von etwa 200.000 Quadratkilometern, deren Gipfelhöhen mit dem Mont Blanc bis zu 4.810 Metern über dem Meeresspiegel liegen. Die Alpen bilden eine wichtige Klima- und Wasserscheide und bieten rund 13 Millionen Menschen Lebensraum. Für Charlotte Seeling Grund genug, über die Menschen und ihre unvergleichliche Heimat zu schreiben – die immerhin jährlich 120 Millionen Besucher anzieht. „Ich bin stolz, zusammen mit der Österreicherin Andrea Lindner-Varasteh, einen Verlag gegründet zu haben. Gemeinsam haben wir uns auf die abenteuerliche Berg- und Talwanderung gemacht, ein hochwertiges Magazin auf den Markt zu bringen. Bald haben wir den Gipfel erreicht!“, freut sich Charlotte Seeling, die Chefredakteurin von ALPS.

ALPS erscheint alle zwei Monate und kostet € 4,90.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: http://www.alps-magazine.com

 

Mit Bobs von Skechers der Welt helfen

Kaufe ein Paar, spende ein Paar. Die Philosophie ist einfach: Kaufe ein Paar BOBS und SKECHERS spendet ein zweites Paar an ein hilfsbedürftiges Kind. Eine Spende mit Wirkung: Um so vielen Kindern wie möglich zu helfen, ist SKECHERS eine Partnerschaft mit Soles4Souls, einer gemeinnützigen Hilfsorganisation eingegangen, die Schuhe an Bedürftige in der ganzen Welt verteilt. BOBS Schuhspenden sind nicht geschlechtsspezifisch und werden in Kindergrößen zur Verfügung stehen. Das Produkt liegt im Trend: SKECHERS hat eine Vielzahl  an Modellen und Designs auf einer bequemen Sohle entwickelt – und somit sichergestellt, daß man mit BOBS ein stilsicheres und begehrtes Produkt erhält.

 

Durch BOBS kann man einen Unterschied bewirken und so vielen Kindern wie möglich helfen.

 

BOBS gibt es für Damen ( Gr. 35-41) und Kinder (Gr. 27-37) und sind im ausgesuchten Fachhandel ab Februar 2010 verfügbar. Die Damenmodelle kosten ca. 40€ und die Kindermodelle sind bereits ab 30€ erhältlich. BOBS Schuhspenden sind nicht geschlechtsspezifisch und werden in Kindergrößen zur Verfügung stehen.

 


www.skechers.com

 

{morfeo 524}