„Mein ganzes halbes Leben“ Sonntag, 2. März im ZDF-„Herzkino“

Die „Herzkino“-Premiere der Bestseller-Autorin Cecelia Ahern traf am Sonntagabend den Nerv des Publikums. Mehr als 6 Millionen Zuschauer sahen um 20.15 Uhr „Cecelia Ahern: Zwischen Himmel und hier“, ein Stoff, den die Autorin exklusiv für das ZDF entwickelt hat, mit Yvonne Catterfeld in der Hauptrolle. Als Amelia, die als Kind adoptiert wurde, begibt sie sich im malerischen Irland auf die Suche nach ihren Wurzeln und verliebt sich dabei in den von ihr beauftragten Privatdetektiv Bobby (Sebastian Ströbel).

Die Anhänger von Cecelia Ahern, die inklusive ihres Debütromans „P.S. Ich liebe dich“ weltweit eine verkaufte Auflage von über 16 Millionen Büchern vorweisen kann, müssen sich nicht allzu lange gedulden: Der zweite Film nach Vorlage der beliebten Schriftstellerin, „Cecelia Ahern: Mein ganzes halbes Leben“, wird am Sonntag, 2. März, um 20.15 Uhr im ZDF-„Herzkino“ ausgestrahlt. Dann begibt sich Julia Richter in ihrer Hauptrolle als Franziska ebenfalls nach Irland, um die Hochzeit ihrer Cousine Amelia (Yvonne Catterfeld) zu feiern. Franziska will die Trennung von ihrem Ehemann nicht wahrhaben und denkt, sie kann ihn zurückgewinnen. Als sie in Irland Adam (Roman Knižka) begegnet, der ebenfalls unter einer gescheiterten Beziehung leidet, merken beide eine ganze Weile lang nicht, dass das Schicksal mit ihnen etwas ganz Besonderes vorhat…

Sowohl „Cecelia Ahern: Zwischen Himmel und hier“ als auch „Cecelia Ahern: Mein ganzes halbes Leben“ sind eine Andreas Bareiss Produktion der TV60-Film, Sven Burgemeister. Die Redaktion im ZDF liegt bei Anika Kern. Regie bei beiden Filmen führte Michael Karen.