Heritage Zimmerli

Werbung: Outlet - tägliche Schnäppchen

Ida Pauline Zimmerli-Bäurlin dürfte die erste Schweizerin gewesen sein, die einen ganzen Industriezweig initiierte und wesentlich prägen sollte, denn sie war die Erfinderin des maschinell gefertigten Baumwollripps – ursprünglich „Swiss ribbed goods“ oder auch „Swiss vests“ genannt. Sie ist eine der wenigen Frauen, die in der Literatur der Schweizer Wirtschaftsgeschichte überhaupt Einzug gefunden hat und wurde bereits in den 70-er Jahren des 19. Jahrhunderts zur Begründerin der modernen schweizerischen Stickerei-Industrie. Heute, knapp 140 Jahre später, ist Zimmerli die einzige und letzte hundertprozentige „Swiss Made“ Unterwäschemarke.


Als Qualitätsführer in der Feinstrickerei ist Zimmerli seit der Gründung 1871 unerreicht und kennt als einziger Hersteller das Geheimnis der Verarbeitung von feinstem Garn zu hochelastischem Baumwollstrick. Der längst legendäre Richelieu Rib ist heute fester Bestandteil großer Hollywoodfilme. Denzel Washington trägt ihn in „American Gangster“, Joaquin Phoenix in „Walk the Line“, Halle Berry in „Gothika“, Hugh Jackman last darin als „Wolverine“ seine Muskeln spielen. Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

 

Das Sortiment der Herren- und Damenunterwäsche wird ergänzt um Nachtwäsche und Leisure Wear. Mittlerweile ist das Schweizer Unternehmen in rund fünfzig Ländern präsent, ausschließlich bei den besten Adressen, etwa bei Hirmer in München, KaDeWe in Berlin, Printemps in Paris, Harrods und Selfridges in London, TSUM in Moskau, Isetan in Tokio, Barney‘s in New York und bei Jelmoli, Globus und Grieder in Zürich.

Die kleine Schneiderei liegt in einem unauffälligen weißen Gebäude in Coldrerio, einem 3000- Seelen-Dorf im südlichsten Zipfel der Schweiz. Mitten in dieser seltsamen Schnittstelle, die weder schroffe Bergwelt noch mediterranes Italien ist, zwischen schneebedeckten Gipfeln, Weinbergen und Palmen. Von hier beliefert Zimmerli das zentrale Lager in Aarburg, von dort wird in 55 Länder exportiert.

 

 

1871 ordert Pauline Zimmerli die erste manuelle Strickmaschine – eine einfache 1-Stich-Maschine – und produziert damit Strümpfe.

1874/75 Wenige Jahre später erfindet Pauline Zimmerli das Prinzip der 2-Nadel- Strickmaschine und gibt die Launching-Order für die ersten Maschinen. Dank dieser Strickmaschine ist fortan die Herstellung von elastischen Ripp-Trikots möglich, international als «Camisoles suisses» oder «Swiss ribbed goods» bekannt.

1878 Zimmerli – und mit Zimmerli die Region Zofingen – etablieren sich sukzessive als Spezialist für hochwertige Feinwäsche und positioniert sich auf dem in Europa führenden französischen Markt. Zimmerli produziert an Betriebsstätten in Aarburg, Lostorf und Montbéliard.

1888 übernimmt Oskar Zimmerli von seinem Bruder Adolf dessen Anteile und von Pauline Zimmerli, der Stiefmutter, die Geschäftsführung des Unternehmens. Um das weitere Wachstum der Firma zu sichern, gründet Oskar Zimmerli eine Aktiengesellschaft mit einem Kapital von einer Million Franken.

1889 auf der Weltausstellung in Paris erhält Zimmerli für diese Kreativleistung Goldmedaillen und erste Preise

1914 stirbt Pauline Zimmerli im damals biblischen Alter von 85 Jahren.

1922 baut Zimmerli als Reaktion auf die nachkriegsbedingten Importrestriktionen eine Produktionsstätte in Saint Quentin (F) auf. Der Betrieb wird 1944 bombardiert und nicht mehr aufgebaut.

1928 stirbt Oskar Zimmerli. Carl Oskar Fahrländer, geschäftsführender Direktor bei Zimmerli, erwirbt das Unternehmen aus dem Nachlass.

1962 schliesst Zimmerli die Produktion im elsässischen Montbéliard (F) und baut stattdessen den Betrieb in Coldrerio TI auf.

1992 übernehmen Hans und Walter Borner zunächst Zimmerli Coldrerio und 1997 in einem zweiten Schritt die Zimmerli Textil AG Aarburg. Das Unternehmen war

1989 anderweitig übernommen worden, war aber der Textilkrise finanziell nicht gewachsen.

2006 wird Walter Borner für sein Lebenswerk und seine unternehmerischen Verdienste mit dem Preis «Entrepreneur of the Year» ausgezeichnet.

2008 beschließt Walter Borner sein Lebenswerk langfristig zu sichern und es der von Nordeck International Holding AG anzuvertrauen.

 

Die von Nordeck Holding ist eine Familiengesellschaft, die langfristig in gut geführte Familienunternehmen ohne Nachfolger investiert.

 

Werbung: Jetzt günstig einkaufen bei aliexpress