WHAT HAPPENED TO MONDAY? Kinostart im September

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Lust auf Reisen? Städte-Trips, Insel, Sonne und mehr? (Werbung)

18 Doch sie beherrschen ihr Versteckspiel vor der Regierung perfekt und täuschen ihre Umgebung gekonnt, indem jede von ihnen nur einmal pro Woche das Haus verlässt. Doch eines Montags kommt Monday nicht mehr zurück nach Hause.

Regie: Tommy Wirkola
Mit Noomi Rapace, Willem Dafoe und Glenn Close

Drehbuch: Max Botkin, Kerry Williamson
Produzenten: Giles Daoust, Raffaella De Laurentiis, Max Botkin u.a.

Kinostart: 7. September 2017 im Verleih von Splendid Film

In einer nahen Zukunft haben Überbevölkerung und Hungersnot zu einer drastischen Ein-Kind-Politik geführt. Dadurch sind sieben identisch aussehende Schwestern (Noomi Rapace) zu einem Versteckspiel gezwungen, um der Verfolgung durch das „Child Allocation Bureau“ unter Leitung der unerbittlichen Nicolette Cayman (Glenn Close) zu entkommen. Um zu überleben, müssen Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday, Saturday und Sunday, wie die Frauen von ihrem Großvater (Willem Dafoe) genannt wurden, die Identität einer fiktiven Person annehmen. Karen Settman. Einmal pro Woche darf jede der Schwestern am Wochentag, dessen Namen sie trägt, an die Öffentlichkeit und am Leben teilnehmen, während die restlichen sechs in der gemeinsamen Wohnung gefangen sind. Das geht so lange gut, bis Monday eines Tages nicht mehr nach Hause zurückkehrt…

Mit WHAT HAPPENED TO MONDAY? legt der norwegische Regisseur Tommy Wirkola („Dead Snow“, „Hänsel und Gretel: Hexenjäger“) einen mitreißenden und intelligenten Sci-Fi-Thriller vor, der durch spannende Actionszenen besticht. Noomi Rapace („Prometheus – Dunkle Zeichen“, „Kind 44“) überzeugt gekonnt in ihrer Darstellung der sieben Hauptfiguren. An ihrer Seite spielen u.a. Willem Dafoe („John Wick“, „The Great Wall“) und Glenn Close („Guardians of the Galaxy“„The Girl with all the Gifts“).



Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter