Weniger Cholesterin – gesünder Leben

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Cholesterin ist nicht gleich Cholesterin. Es wird in gut und böse unterschieden. Bestimmte Lebensmittel besitzen die richtige Mischung an Cholesterin. Nachdem wir Euch im ersten Teil die ersten Lebensmittel vorgestellt haben…

…erfahrt Ihr hier noch mehr über die Lebensmittel, die unseren Cholesterinspiegel sinken lassen können.

 

Walnüsse sind nicht nur lecker, sondern besitzen auch bis zu 70% mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Dieser Bestandteil sorgt dafür, dass die Zellwände undurchlässig für Nahrungs-Cholesterin werden. Der sekundäre Pflanzenstoff Phytosterine sorgt zusätzlich im Dünndarm, dass weniger Cholesterin aus der Nahrung ins Blut gelangt.

Ihr solltet täglich zwischen sechs und neun Nüssen essen. Haselnüsse und Mandel sind eine schmackhafte Alternative. Durch den Verzehr von Nüssen kann der LDL Wert bis zu 10% gesenkt werden.

Auch einige Obstsorten können helfen, den Cholesterinwert zu senken. Äpfel besitzen leckere Pektine, ein löslicher Ballaststoff, der im Dünndarm Gallensäure bindet. Dadurch wird in der Leber neue Gallensäure produziert, wozu das Cholesterin aus dem Blut benötigt wird. Dadurch senkt sich der LDL Wert. Vier Äpfel pro Tag solltet Ihr schon essen, damit ein positives Ergebnis erzielt wird.

Lebensmittel mit einer ähnlichen Wirkung sind Vollkornprodukte, Nudeln oder Kartoffel. Auch diese besitzen die notwendigen Ballaststoffe.

 

Zum Braten von Fisch, Fleisch oder Gemüse solltet Ihr kaltgepresste Öle verwenden. Sonnenblumen-, Raps- und Olivenöl besitzen mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Pflanzenstoffe. Diese haben eine ähnliche Wirkung wie bei den Walnüssen. Ein Esslöffel pro Tag kann den LDL Wert bis zu 5%s senken.

 

Weiter Ballaststoffe sind in Haferkleie zu finden. 100g reichen aus, um den LDL Wert bis zu 20% senken zu lassen. Denn hierbei sorgen auch die Ballaststoffe dafür, dass im Dünndarm die Gallensäure gebunden wird. Dadurch produziert die Leber neue Gallensäure, welche aus 80% Cholesterin besteht. Dadurch sinkt der Bluttfettspiegel um ca. 20%.

 

Sojasprossen sind in vielen asiatischen Gerichten eine unverzichtbare Beilage. Was viele nicht wissen, diese Sprossen enthalten einen wichtigen Pflanzestoff (Isoflavone) und haben nur eine Aufgabe. Sie sorgen dafür, dass sich dass Cholesterin nicht auf den Eiweißmoleküle festsetzt, mit denen sie sich in unserem Blut fortbewegen. 50g täglich reich schon aus und der LDL Wert geht bis zu 10% zurück. Tofu und Soja Milch erzielen ähnliche Ergebnisse.

 

Werbung: Erlebnisse zum Wunschtermine buchen!



Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter

Redirecting shortly