Rush Hour Dortmund

Asian Rush Hour Dortmund – das trugen die Gäste



Wieder einmal waren wir für euch unterwegs und haben uns auf die Suche nach modischen Outfits gemacht. Premiere am Freitagabend im Rush Hour Dortmund – die größte asiatische Coummunity asianplace.de lud zur ersten Asian Party in den Dortmunder Club. Zahlreiche Partygäste aus vielen Teilen NRW besuchten das Rush Hour und zeigten an diesem Abend ihre Outfits. Wir waren gespannt was uns an diesem Abend erwartete und konnten das eine und andere modische Outfit entdecken. Wir haben für euch ein paar dieser Outfits herausgesucht und kommentiert. Eindeutiges Accessoires bei den weiblichen Partygästen war ein ständiger Begleiter – ihre Handtasche.

 

Diese haben wir in verschiedenen Ausführungen von klein bis groß und von bunt bis unifarben entdeckt. Was war bei den männlichen Party-People angesagt? Seht am besten einmal nach. Aber bevor wir darauf zu sprechen kommen, schauen wir uns noch erst mal die Outfits der weiblichen Gäste auf der Asian Rush Hour Dortmund an. Wie schon erwähnt, sind an diesem Abend Handtaschen in den unterschiedlichen Farben und Formen angesagt. Von der Clutch- Bag in schwarz oder weiß, der kleinen Umhängetasche oder der etwas größeren Tasche um dem Arm. Das wichtigste daran, die Tasche war immer farblich mit dem übrigen Outfit abgestimmt. Klamottentechnisch trugen die Gäste partytaugliche Outfits – Kleider in unterschiedlichen Längen und Formen, Leggings kombiniert mit Long-Shirts und hohen Schuhen oder Shorts mit trägerlosen Shirts.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zudem haben uns einige Muster und Farben unsere Aufmerksamkeit bekommen – einiger der Gäste entschieden sich für ein Oberteil im Leoparden-Look. Schlichte Farben und keine wilden Kombinationen dominierten den Abend. Besonders Strumpfhosen in unterschiedlichen Mustern und Farben zogen die Blicke auf sich. Es werden nicht mehr einfach die schwarzen Strumpfhosen angezogen. Auch der zur Zeit angesagte Layer-Look (Lagen-Look) haben wir an diesem Abend im Rush Hour entdeckt. So kombinierte sie ein schwarzes Kleid mit einer weißen Kurzarmbluse.

Kleinere Details lenkten den Blick auf verschiedene Accessoires, wie eine Schlaufe im Haar, das Haarband mit Glitzer oder die Ohhringe und Armbänder. Eines der häufig gesehen Accesoires war der Schal. Auch dieser war immer passend zum übrigen Outfit ausgesucht worden. Sie entschied sich für einen helleren Farbe als ihr Kleid. Dabei spielte es keine Rolle wie der Schal getragen wurde. Ob gebunden, geknotet oder einfach nur offen getragen – alles war möglich an diesem Abend.

 

Und zu diesem Accessoire entschieden sich nicht nur die weiblichen Gästen, auch ein paar männliche Partygäste entschieden sich für einen Schal, um ihr Outfit aufzuwerten. Auch die Kopfbedeckung spielte eine Rolle bei der Wahl für diesen Abend – Kappen, Hüte und Strickmützen. Der am meisten getragen Hut war ein Borsalino, der seine Bekanntheit verschiedener Stars wie Alain Delon, Robert Redford oder Marlon Brando verdankte. Trotz seiner eleganten Form passte der Hut gut zu einem legeren Look. Jeanshosen in den unterschiedlichen Farben und Schnitte wurden genau so getragen wie Hemden mit und ohne Krawatte, Westen oder Shirts mit Prints oder Unifarbend. Bei den Jungs war mehr der Urban-Look angesagt.

Wir haben modische Outfits, elegante Kleider und lockere Kombinationen an diesem Abend bei der Asian Rush Hour in Dortmund entdeckt. Freuen wir uns auf das nächste Event in einem der coolsten Clubs Dortmund und der größten asiatischen Commmunity asianplace.de

Werbung: Erlebnisse zum Wunschtermine buchen!