Mercedes-Benz Fashion Week

Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Release – Designer



BERLIN

Während die Stadt auf den Sommer wartet, beginnen auch die Vorbereitungen für Deutschlands grösstes Modeereignis. Die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin wird auf…

 

 

…der Straße des 17. Juni am Brandenburger Tor in diesem Jahr mit einer Neuerung, The Stage, aufwarten, um die aktuellen Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2014 bestmöglich zu präsentieren und für die Designer auch zukünftig eine perfekt zugeschnittene Plattform bieten zu können.

 

Durch diese neue Option der Rauminszenierung bieten sich Designern weitere Möglichkeiten, ihre Kollektionen darzubieten. The Stage fasst eine Kapazität von 150 bis 270 Sitzen und 60 bis 300 Stehplätzen, basierend auf dem individuell auswechselbaren Interieur, für das sich die Designer zu ihrer jeweiligen Show entscheiden.

 

Diese weitere Möglichkeit, der Kollektionsdarstellung wird durch ihre Vielseitigkeit und den hohen internationalen Standard für die Designer eine sinnvolle Weiterentwicklung für Shows vor internationalem Publikum bieten.

Neben einem spezifisch angepassten Licht Setup sind hier auch Live Musik Performances als weitere Option umsetzbar.

Die Vielseitigkeit des neuen Veranstaltungsortes innerhalb des Zeltes am Brandenburger Tor ermöglicht dem Designer eine individuell abgestimmte Plattform zur Präsentation seiner Kollektion.

 

“The Stage wird die Bedürfnisse derjenigen Designer perfekt erfüllen, die ihre Kollektionen aus einem Guss und mit einer eigenen Vision präsentieren möchten.”, sagt Jarrad Clark, Global Director of Production, IMG Fashion Events & Properties.

 

“Durch den Grundriss und Aufbau des neuen Raumes und durch die zahlreichen, flexibel nutzbaren Komponenten bietet The Stage die Möglichkeit, individuelle Setups umzusetzen und das Publikum erheblich näher an die Kollektionen zu bringen, beispielsweise durch eine grössere Kapazität an Front Row Plätzen.”

 

Die ersten bestätigten Designer der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin  des vorläufigen Schauenplans für Frühjahr/Sommer 2014 sind:

 

Werbung:
Fashion-Brands -70%
Adidas, CK und Diesel nur jetzt stark reduziert
Jetzt gratis anmelden

ANJA GOCKEL, ASLI FILINTA, AUGUSTIN TEBOUL, BLACKY DRESS, BLAENK, DAWID TOMASZEWSKI, DESIGNER FOR TOMORROW HOSTED BY STELLA MCCARTNEY

 

DIMITRI, EP_ANOUI, FRANZISKA MICHAEL, GLAW, GREENSHOWROOM, GUIDO MARIA KRETSCHMER, HIEN LE, HOLYGHOST, ISABELL DE HILLERIN, ISTANBUL NEXT 2013 (ECE GÖZEN, NAZLI BOZDAG, NEVRA KARACA), KILIAN KERNER

 

LAURÈL, MALAIKARAISS, MARC CAIN, MARC STONE, MARCEL OSTERTAG, MICHAEL SONTAG, MINX BY EVA LUTZ, MIRANDA KONSTANTINIDOU, REBEKKA RUÉTZ, RIANI, SATU MAARANEN PRESENTED BY MERCEDES-BENZ AND ELLE, SCHUMACHER

 

SISSI GOETZE, SOPOPULAR, UMASAN und VONSCHWANENFLUEGELPUPKE.

 

 

Über einen Zeitraum von vier Tagen werden tausende Besucher die Möglichkeit haben, die Schauen zu besuchen, Interviews zu führen und die Medien, Einkäufer und Modefachleute zu treffen.

Die Events werden sowohl im Zelt der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin als auch bei den verschiedenen, zeitgleich laufenden Messen und Branchenveranstaltungen stattfinden, um weiterhin Berlin als eine der Top Modestädte weltweit zu präsentieren.

Mehr Informationen über Designer, Präsentationen sowie den finalen Schauenplan kommen in den nächsten Wochen.

Die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin wird maßgeblich unterstützt durch unsere Sponsoren Mercedes-Benz, DHL, Maybelline Jade, Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf, Tamaris und dem Hotel Waldorf Astoria Berlin sowie der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung.

 

Die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin ist ein IMG Event.





Werbung:
Monats-Highlights bei GRAVIS. Gleich vorbeischauen!

Hanneli Mustaparta unterstützt das Jury Board des Nachwuchsawards „Designer for Tomorrow“

DESIGNER FOR TOMORROW

„Ich bin sehr gespannt darauf, ein Teil der DfT-Jury zu sein. Es ist eine große Ehre für mich, aufstrebende Talente bei diesem phantastischen Programm zu unterstützen“, so Hanneli Mustaparta über ihre neue Aufgabe.

 

 

Als Model, Fotografin und Bloggerin ist die gebürtige Norwegerin eine feste Größe in der Fashion-Branche und gibt der digitalen Welt innerhalb des Jury Boards zukünftig einen angemessenen Stellenwert.

 

Gemeinsam mit der Schirmherrin Stella McCartney und den weiteren Jury-Mitgliedern hat Hanneli bereits im April die fünf Finalisten gewählt, die im Juli im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin ihre Kollektionen vor ausgewähltem Publikum präsentieren dürfen. Im Anschluss an die Awardshow werden Stella McCartney und das Jury Board dann den diesjährigen „Designer for Tomorrow“ küren.

 

 

 

 

 

 

Werbung:
Fashion-Brands -70%
Adidas, CK und Diesel nur jetzt stark reduziert
Jetzt gratis anmelden

Das Jury Board im Überblick des Designer for Tomorrow Awards

 

 

Christiane Arp (Chefredakteurin Vogue), Karen Boros (Sammlung Boros), John Cloppenburg (Mitglied der Unternehmensleitung der Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf und Fashion ID KG), Melissa Drier (Deutsche Korrespondentin Women’s Wear Daily), Karen Heumann (Gründerin und Vorstand (Sprecherin) thjnk), Marcus Luft (Fashion Director Gala/Gala Style, Redaktionsleiter Gala Men), Hanneli Mustaparta (Fashion Photographer & Blogger), Annette Weber (Chefredakteurin InStyle) und Michael Werner (Chefredakteur TextilWirtschaft).

 

www.designer-for-tomorrow.com

 

Designer for Tomorrow | Private Cocktail

 

Bilder des Abends mit prominenten Gästen fndest Du hier…

 

Designer for Tomorrow | Stella McCartney bei Kollektionssichtung

Weitere Bilder der Finalisten findest du auf unserer Facebook Fanseite


Designer for Tomorrow | Stella McCartney

Designer for Tomorrow | Private Cocktail

DFT

Die Finalisten des „Designer for Tomorrow“-Awards stehen fest: In beeindruckender Kulisse feierte P&C mit Schirmherrin Stella McCartney den Auftakt des Nachwuchsawards 2013. Über 300 geladene Gäste, darunter Alexandra Neldel, Franziska Knuppe, Julia Malik…

 

 

…Sönke Möhring und Veruschka Gräfin von Lehndorff folgten heute Abend der Einladung der Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf zum „Private Cocktail“ in die Berliner St. Agnes Kirche.

 

Als Ehrengast begrüßte Moderatorin Katharina Kowalewski die neue Schirmherrin des Nachwuchsawards „Designer for Tomorrow“ Stella McCartney. Gemeinsam mit John Cloppenburg, Mitglied der Unternehmensleitung von P&C, und den fünf Finalisten sprach sie über ihr Engagement und das Förderprogramm, das auf die Jungdesigner wartet.

 

 

 

 

 

„Der Anspruch einer nachhaltigen Unterstützung hat mich beim DfT besonders überzeugt, denn Erfolg stützt sich nicht nur auf Kreativität, sondern auch darauf zu verstehen, wie das Business funktioniert“, so die britische Designerin.

Werbung:
Fashion-Brands -70%
Adidas, CK und Diesel nur jetzt stark reduziert
Jetzt gratis anmelden

 

 

 

 

 

 

 

Bilder des Abends mit prominenten Gästen fndest Du hier…

 

Designer for Tomorrow | Stella McCartney bei Kollektionssichtung

Weitere Bilder der Finalisten findest du auf unserer Facebook Fanseite


Designer for Tomorrow | Stella McCartney

Designer for Tomorrow | Stella McCartney bei Kollektionssichtung

BERLIN

Als Schirmherrin begleitet Stella McCartney in diesem Jahr das Awardprogramm umfassend. Zur Kollektionssichtung am Vormittag kam sie nach Berlin, um die fünf Nachwuchstalente erstmals persönlich zu treffen und sich…

 

 

…mit ihnen über ihre Entwürfe auszutauschen. Zusammen mit der Jury hatte die Schirmherrin im Vorfeld aus über 350 Bewerbungen aus ganz Europa die fünf Finalisten ausgewählt, die ihre Kollektionen bei der Awardshow im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin am 3. Juli präsentieren werden.

 

 

 

 

 

Das sind die diesjährigen Finalisten des DFT Awards by Peek & Cloppenburg

 

Ioana Ciolacu Miron (London College of Fashion, UK), Katy Clark (Northumbria University, UK), Hannah Kuklinski (HS Hannover, Deutschland), Annalena Skörl Maul (HAW Hamburg, Deutschland) und Jamie Wei Huang (Central St. Martins College of Art & Design, UK)

 

 

Weitere Bilder der Finalisten findest du auf unserer Facebook Fanseite

 

Designer for Tomorrow | Private Cocktail

Designer for Tomorrow | Stella McCartney

 

Designer for Tomorrow | Leandro Cano

Interview mit DFT Gewinner

Designer for Tomorrow | Stella McCartney

DFT AWARD

Stella McCartney ist die neue Schirmherrin des Nachwuchsawards „Designer for Tomorrow by Peek & Cloppenburg Düsseldorf“ „Ich freue mich  darauf, die Mode Nachwuchsförderung aktiv zu unterstützen, und bin gespannt auf…

 

 

…alle Bewerbungen und das Potenzial, das uns erwartet“,  so die britische Designerin Stella McCartneyüber ihr neues Engagement. Als Schirmherrin wird  sie den „Designer for Tomorrow“ – Award umfassend begleiten.


Aus allen eingegangenen Bewerbungen  aus ganz Europa* wählt sie ihre persönliche Top 10, im Mai sichtet sie die Kollektionen der Finalisten vor Ort in Berlin und kürt gemeinsam mit der fachkundigen Jury im Juli schließlich den „Designer for Tomorrow 2013“.

 

 

 

 

Seit 2009 richtet die Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf den Nachwuchsaward „Designer for Tomorrow“ im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin aus. Der Award schafft eine sichtbare Plattform für Kreativität und bietet damit Top-Nachwuchstalenten die Möglichkeit, als solche entdeckt zu werden.

 

 

In den vergangenen beiden Jahren hat Marc Jacobs das DfT-Programm als Schirmherr nachhaltig gestärkt. „Die Expertise international anerkannter Designer  ist eine wichtige Bereicherung für den DfT. Mit Stella McCartney haben wir eine großartige Unterstützung gewinnen können.

 

Wer wird der neue Designer for Tomorrow? Wir sind gespannt…

 

 

Ihr Blickwinkel und ihre langjährige Erfahrung werden die Nachwuchsdesigner und das Förderprogramm mit Sicherheit noch weiter stärken  und seine Vielfalt prägen“, so John Cloppenburg, Mitglied der Unternehmensleitung der Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf und Jurymitglied beim DfT-Award.

 

 

 

Designer for Tomorrow | Leandro Cano

Interview mit DFT Gewinner

 

Designer for Tomorro​w 2012 | Winner Item

 

Marc Jacobs kürte gestern Nachmittag den neuen „Designer for Tomorrow“

Leandro Cano – Finalist Dft by Peek&Cloppenburg

Irina Schrotter und Romanian Designers in Berlin

FASHION WEEK BERLIN

Die Romanian Designers präsentieren ihre Kollektionen erneut auf der Berliner Modewoche. Neben einer Gruppenschau der Designer Stephan Pelger, Adelina Ivan und Andra Clitan zeigt auch…

 

 

…das Label Irina Schrotter in einer Schau seine neue Kollektion. Daneben ist die rumänische Modeszene auf den Messen Premium und Panorama vertreten.

 

 

Am Dienstag den 15. Januar um 21.30 Uhr wird die Schau der Romanian Designers stattfinden. Adelina Ivan, die bereits im Juli 2012 in Berlin präsentierte, wird ihre neueste Kollektion „Trust Yourself“ präsentieren. Adelina bleibt einer minimalistischen Linienführung sowie klaren, scharfen Kanten und den unverkennbar architektonischen Einflüssen treu, die auch in der Vergangenheit ihre Kollektionen auszeichneten.

 

Erstmals in Berlin zeigt Andra Clitan bei den Romanian Designers. Die Stipendiatin des Central St. Martins College of Art and Design in London ist eine der talentiertesten Nachwuchsdesignerinnen Rumäniens. Ihre Kollektion verbindet kulturelle Elemente und die Trachten ihres Heimatlandes mit moderner Couture. Ihre aktuelle Kollektion setzt das Thema Begräbnisriten und deren Symbolismus in moderne Mode um.

Stephan Pelger ist der Dritte im Bunde. Der Designer ist nicht nur in der deutschen Modeszene vollständig etabliert. 2011 war er der Shootingstar der Berliner Modewoche und baute sich ein internationales Publikum auf. Jetzt ist er zurück, um an die Erfolge der letzten beiden Jahre nahtlos anzuknüpfen.

 

 

Andra Clintan

 


Am Freitag den 18. Januar um 11.30 Uhr zeigt Irina Schrotter ihre neuesten Entwürfe. Ihre aktuelle Kollektion für Herbst/Winter 2013 trägt den Namen“Immersed Self“ und ist inspiriert vom Ingmar Bergmann Film “Persona“ und der Interaktion der beiden Charaktere Elisabeth und Alma.

Die Kollektion verbindet die unverkennbaren Handschriften von Irina Schrotter und ihrem Co-Designer Lucian Broscatean, der bereits Teile der letzten Sommerkollektion für sie entwarf. Neben ihrem Flagship Store in Bukarest, hat Irina Schrotter inzwischen auch eigene Stores in Lugano sowie auf der Prince Street in New York.

Alle Romanian Designer zeigen ihre Kollektionen auf der Premium Messe. Zusätzlich zeigen die Schuh-Designerin Mihaela Glavan und die Accessoire-Designerinnen Carla Szabo und Otilia Flonta ihre Entwürfe.

ROMANIAN DESIGNERS

www.irinaschrotter.ro
www.stephanpleger.com
www.adelinaivan.com
www.andraclitzan.com
www.sepala.ro (Mihaela Glavan)
www.carlaszabo.com
www.otiliaflonta.ro
www.lucianbroscatean.ro

Finaler Schauenplan der Mercedes-Benz Fashion Week HW 2013

FASHION WEEK BERLIN

Im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin werden Runway Shows, Präsentationen und besondere Events im Zelt sowie weiteren Orten in der Stadt vom 15. – 18. Januar 2013 stattfinden. Zusätzlich zu den bereits…

 

 

…angekündigten Designern werden 3ZEHN, AFRICA FASHION DAY BERLIN (ADAMA PARIS, NOMI BY NAOMI, ROMERO BRYAN), DAWID TOMASZEWSKI, HIEN LE und PATRICK MOHR MEETS REEBOK CLASSIC innerhalb dieser Woche ihre Kollektionen präsentieren.

 

Zeitgleich zur Mercedes-Benz Fashion Week Berlin finden zahlreiche Ausstellungen, Messen und Events statt, die dazu beitragen, den Fokus auf das Thema Mode zu verstärken.

 

Diese Veranstaltungen inkludieren, ACHTLAND SHOWROOM, BRAND MEDIA FASHION COCKTAIL MIT MADAME, L’OFFICIEL HOMMES, PETRA UND JOLIE, BREAD & BUTTER BERLIN, BURDA STYLE GROUP COCKTAIL, CAPSULE, GRAZIA POP UP CASINO, MERCEDES-BENZ AND VOGUE FASHION NIGHT, PREMIUM, VOGUE SALON und WELLENDORFF – 120 JAHRE WAHRE WERTE.

 

 

 

Nicht mehr lange und dann geht es wieder los – Die Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin

 

 

 

„Ungezähmt“ mit Karlie Kloss und Chloé

 

 

Das Mode-Engagement von Mercedes-Benz – Herbst/Winter 2013

Making Of Video zum Kampagnenshooting der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Kilian Kerner – 10 Jahre Mercedes Benz Fashion Week

KILIAN KERNER

feiert mit der zehnten Show in Folge auf der Mercedes-Benz Fashion Week im Januar 2013 sein großes Jubiläum. Mit der Kollektion „Erzähl mir wie du heißt – A story about sculptures and human beings“ zeigt der Berliner Designer seine Mode zum…

 

 

…zehnten Mal in Folge im offiziellen Zelt. „Wenn ich auf die letzten zehn Saisons zurückblicke, bin ich manchmal selbst über die Entwicklung meines Labels und der Berliner Fashion Week überrascht.

Wir sind gemeinsam stetig gewachsen, durch einen ungebrochenen Glauben an die Mode und mit einer großen Portion Durchhaltevermögen. Ich freue mich auf die nächsten Zehn!“, so Kilian Kerner vor seiner anstehenden Jubiläumsshow im Januar 2013.

 

„Erzähl mir wie du heißt – A story about sculptures and human beings“, so der Titel der Herbst-Winterkollektion 2013/2014 von KILIAN KERNER. Es geht um Skulpturen und die Empfindungen des Menschen. Können Skulpturen mit Leben erfüllt werden und dem Menschen Schutz bieten? Zeigt man sein wahres Ich, sobald man diese Schutzhülle verlässt?

 

 

Diese Inspiration findet sich sowohl in der kommenden Kollektion, als auch im Showkonzept für die Herbst-Winter-Jubiläumspräsentation. Ein weiterer Teil der Inszenierung ist das Konzept „fashion and music“.

So schreibt Kilian Kerner auch zu dieser Kollektion einen eigenen Songtext, der die Gefühlswelt der Entwürfe klar auf den Punkt bringt. Die Musik wird dann von einem Künstler arrangiert und von ihm als Auftaktlied performt.

 

 

Kilian Kerner mit seiner Herbst/Winter 2013 Kollektion „Erzähl mir wie du heißt – A story about sculptures and human beings“

 

 

 

 

In dieser Saison entstand der Song mit dem Titel „tell me your name“ zum zweiten Mal in Zusammenarbeit mit der Berliner Band Tunes of Dawn. Mit ihren melancholisch lauten Tönen werden sie die Gäste der Jubiläumsshow in die richtige Stimmung versetzen und die Kollektionsaussage musikalisch untermalen.

Zur Show wird KILIAN KERNER durch das Unternehmen Grundig unterstützt. Ab dem Jahr 2013 arbeitet das Label weiterhin auch mit Staatl. Fachingen sowie mit dem neu gewonnenen Kooperationspartner Paul Mitchell zusammen, mit dem eine langfristige Zusammenarbeit geplant ist.

 

 

 

www.tunesofdawn.com

 

KILIAN KERNER Shop-in-Shop

Mit Liebe zum Detail

 

Die Jersey- und Stricklinie Kilian Kerner Senses präsentiert in der Sommersaison 2013 klare Reduziertheit mit kräftigen Farben und Prints

KILIAN KERNER präsentierte gestern mit seiner Sommerkollektion 2013 einen experimentellen Mix aus natürlicher Eleganz und Streetwear-Elementen

Kilian Kerner – Zum neunten Mal in Folge präsentiert sich das Label mit einer Show auf der Berliner Fashion Week und bringt Ben Ivory als Live-Act mit

Die neue Frühjahr-/Sommerkollektion 2013 von KILIAN KERNER zeigt eine Symbiose aus Natur und Pop-Kultur

 

 

www.kiliankerner.de

Bonnie Strange for 7trends: How to get over a break up!

Der Berliner Online-Shop 7trends.de und das It-Girl Bonnie Strange haben sich wieder etwas besonderes ausgedacht… Pünktlich zum Valentinstag zeigt Bonnie Strange: How to get over a break up! Kurz gefasst: Wir sind ungklücklich verliebt, werden verlassen…

 

 

…oder er hat plötzlich eine Neue und wir werden von heute auf morgen sitzen gelassen… „Lass den Kopf nicht hängen und lebe dein Leben so wie es dir gefällt! Hör auf zu weinen, habe Spass mit deinen Girls,“ findet Bonnie.

Die Fotografin Katja Hentschel (http://glamcanyon.blogspot.com/) shootete Bonnie Strange in dem nostalgischen DDR-Design-Hotel Ostel hinter dem Berliner Ostbahnhof. Das Styling haben Lena Nußbaum, Fashion Director 7trends, und Bonnie gemeinsam gemacht.

 

Bis auf ein paar Accessoires von Bonnie ist alles bei 7trends erhältlich: French Connection, Spanx, Maison Scotch, Wonderbra, Passionata, Dyberg & Kern, Disney Couture und weitere. Lena Nußbaum zum Shooting: „Mal wieder hat Bonnie Strange bewiesen, dass ihre Kreativität grenzenlos ist und ihr die Ideen nie ausgehen. Ich freue mich jetzt schon auf Shooting No. 3! „

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bonnie Strange for 7trends

www.7trends.de

www.TheTailor.7trends.de

www.facebook.com/7trends

http://twitter.com/7trends

Wang Yutao – Das Nachwuchstalent aus China begeistert Berlin

„Watch for pureness and appreciate the beauty of life“, so formuliert der chinesische Designer Wang Yutao die Philosophie hinter seinem Label Beautyberry. Mercedes Benz präsentierte gestern in Kooperation mit ELLE die neue Kollektion des Shootingstars aus dem Reich der Mitte…

 

 

…im Veranstaltungszelt auf der Straße des 17. Juni. Es war die erste Show eines chinesischen Designers auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin und entsprechend gespannt waren die Gäste, darunter viele Prominente wie Boris Becker mit seinem Sohn Noah, die fast in jeder Saison auf der Mercedes-Benz Fashion Berlin zu Gast sind, Bettina Zimmermann, Natalia Avelon, Nadeshda Brennicke, Nazan Eckes, Nova Meierhenrich, Mo Asumang, sowie Marion Kracht.

 

Eine kleine Überraschung wartete auf Boris Becker, der den Designer kurz vor der Show Backstage besuchte. Nach einem exklusiven Einblick in die Kollektion bat Wang Yutao Boris Becker, sich einen seiner Schals auszusuchen. Die Auswahl war schnell getroffen, und die Tennislegende setzte sich mit dem neuen Beautyberry Accessoire in die erste Reihe.

Fließende Silhouetten, das Spiel mit matten und glänzenden Stoffen sowie ausgefeilte Schnitte bestimmen die Entwürfe von Wang Yutao auch für die kommende Wintersaison. Die Beautyberry Kollektion Herbst/Winter 2012 ist wie auch seine letzte Kollektion vom British Style inspiriert und basiert auf weichen Wollstoffen, Strick und Leder in erdigen Tönen und viel warmem Braun. Jacken und Mäntel wie auch Lederjacken für Herren bestechen durch üppige Pelzkrägen, Hosen und Pullover durch extravagante Längen und Schnitte. Wang Yutao kombiniert z.B. wadenlange Wollhosen mit Oversize Strick und Taillengürtel. Die Damenkollektion ist geprägt von femininer, klassischer Eleganz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So sieht man ein Kostüm mit einem bodenlangen, schmalen Rock und einer ebenfalls lang geschnittenen Jacke mit extra weiten Trompetenärmeln aus weichem Loden, oder ein zart fließendes Abendkleid aus schimmerndem Seidenstoff mit raffiniert geschlitzten Chiffonärmeln. Beautyberry steht für einen puristischen und ungekünstelten Lifestyle, der dennoch charakterisiert ist von Emotion und Luxus.


Wang Yutao verbindet hochwertige traditionelle Schneiderkunst mit modernen Materialien, entspannte Lässigkeit mit exklusiver Eleganz, weshalb er auch in seiner Heimat aktuell zu den gefragtesten Nachwuchsdesignern des Landes gehört. 2011 war er der Gewinner des Mercedes-Benz China Young Fashion Awards in Beijing. „Ich bin Mercedes-Benz und ELLE sehr dankbar, dass mir im Rahmen des Mode-Engagements die großartige Plattform geboten wird, mein Design Konzept mit Freunden in Deutschland zu teilen und gleichzeitig meinen Horizont in verschiedene Richtungen zu erweitern.“ so Wang Yutao in einem exklusiven Interview mit dem Magazin ELLE.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mercedes-Benz kann auch in der 10. Saison der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin auf ein sehr erfolgreiches Mode-Engagement als Titelsponsor zurückblicken. Viele Journalisten, Opinion Leader und Stars sind in die Hauptstadt gekommen, um sich von den Präsentationen der Herbst/Winter 2012 Kollektionen einer Vielzahl interessanter und etablierter Labels im Veranstaltungszelt auf der Straße des 17. Juni inspirieren zu lassen. Und wie heißt es so schön: Nach der Fashion Week ist vor der Fashion Week. Mercedes-Benz freut sich schon auf die Saison Frühjahr/Sommer 2013 bei hoffentlich schönem Wetter und sommerlichen Temperaturen.

 

Wang Yutao – Das Nachwuchstalent aus China presented by Mercedes-Benz und ELLE

Rebekka Ruétz – Magie pur auf der Berlin Fashion Week

„THE WITCH“ verzauberte im wahrsten Sinne des Wortes Alles und Jeden auf der Mercedes Benz Fashion Week. Als letztes Teil der vierteiligen Kollektion „Die vier Ringe der Offenbarung“, legte Rebekka Ruétz somit ein hochkarätiges Finale hin. „Wenn „Hexen“ in dieser Kollektion so gut aussehen…

 

 

…wie fantastisch werden sie dann erst uns stehen?“, fragen sie sich? Genau das, ist die richtige Frage! Diese Kollektion soll uns den Weg erleichtern wieder selbstbewusster und freier zu fühlen und zu denken. Mystisch, kraftvoll und feminin. So werden sich die Frauen spätestens in diesen Dresses fühlen. Dafür suchte die Designerin nur die besten und exquisitesten Stoffe aus, um die Besonderheit ihrer Kollektion hervor zu heben.

 

Das Make Up ist auffällig und sorgt für neugierig fragende Blicke in der Menge. Auch nutzte Rebekka Ruétz die passenden Farbpaletten und Highlight-Akzente, von denen wir uns nur zu gerne in den Bann ziehen lassen.

Magie pur. Es werde Herbst. Hex, hex.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herbst/Winter 2012 wird definitiv eins: DIMITRI!

DIMITRI vereint Sexappeal mit Eleganz! Für jeden selbstbewussten Charakter ist etwas dabei. Feminine Silhouetten versprühen durch gekonnt betonte Kleidung Individualität und Glamour wie kaum ein anderer Look. Das war schon kurz nach dem Auftakt der Show klar.

 


Und sie zeigte uns alles was wir wissen wollten.  Es war die reinste Inspiration für die stilbewusste Frau von heute. Das Repertoire der Kollektion beinhaltet Etuikleider, Bleistifthosen und –Röcke, Hosenanzüge, Seidenblusen und vieles mehr. Raffinierte Schnitte und bezaubernde Pelzkragen und –Mäntel runden die Kollektion gekonnt ab. Jetzt heißt es noch einmal warten. Auf den Augenblick, wo die Tage wieder kürzer werden und die neuen Kollektion uns die dunklen Tage überstrahlen lässt. Frauen werden mit Stolz die neue Kollektion des Designers Dimitros Panagiotopoulos tragen.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Mongrels in Common – MBFW Herbst/Winter Kollektion 2012

Seit 2006 kreiert das Designer Paar, Livia Ximénez Carrillo und Christine Pluess, unter dem Namen „Mongrels in Common“ (zu Deutsch: “Gemeinsamkeit = Mischling“; es spielt auf die multikulturelle Herkunft der beiden Designer an) Mode, die durch die Bank hinweg jede unterschiedlichsten kulturellen Einflüsse…

 


…geradezu in sich auf saugt. Umso gespannter war das Publikum der Fashion Show in diesem Jahr, welche Kultur dieses Mal die Oberhand gewinnen würde. Denn der Titel der Show „Stevie Wonder Land“ sorgte bereits vorher für großen Ideenreichtum. Inspiriert vom blinden Ausnahmekünstler wollten sie mehr als ein Feuerwerk für die Augen bereithalten, auch die anderen Sinne sollten dieses Mal auf ihren Geschmack kommen.

Die verschiedensten erstklassigen Materialien nahmen uns durch ihre Strukturen, Oberflächen und ihre Haptik mit auf die aufregende Reise in ein anderes Modegefühl. Sie nicht nur zu tragen, sondern sie vor allem zu spüren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vive la Résistance! Lena Hoschek auf der MBFW Berlin

Die 1940er Jahre waren, auch in der Mode, eine Zeit der Widersprüche: Grobe Materialien, aber elegante Schnitte, dezente Farben, aber ausdrucksstarke Formen – eine Epoche, die vor allem eines zur Geltung brachte: Die Kraft der Frau!

 

Auch dieses Jahr zeigt Lena Hoschek wieder eine ihrer unverwechselbaren Kollektionen auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin HW 2012. Die gebürtige Österreicherin assistierte unter anderem im Londoner Studion von Vivienne Westwood und gründete im Jahr 2006, mit 24 Jahren, ihr eigenes Label „Lena Hoschek“. Auch diesesmal blieb sie ihrem sehr weiblichen Retro Stil treu und zeigte eine Auswahl an Stücken die stark an die 40’s  und 50’s erinnern, aber gerade dies unterstreicht Hoschek’s Stil.


Zudem kombinierte sie mutig zarte Spitze zu grobem Strick oder fließende, schwingende Stoffe mit groben Stiefeln. Frablich blieb Lena Hoschek bei unterschiedlichen Erdtönen. Das Publikum, zu dem unter andern Mirija du Mont und Rolf Schneider gehörten, war begsitert und schenkte ihr einen großen Applaus.

Verschiedene Prints, wie zum Beispiel Blumenmuster, Punkte oder Herzen sind im nächsten Herbst/Winter stark im Trend. Als kleine Accessoires trugen die Models, unter denen dieses Mal auch wieder einige ehemaligen Models der Tv-Serie ‚Germany’s next Topmodel‘ mit liefen, hell oder dunkel  braune Lederhandschuhe, verschiedene Mützen und große Brillen, die den Fokus auf den Oberkörper lenkten. Auffällig war noch, dass die Models ein sehr dunkles Make-up trugen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Nach dem Modestudium in Wien und einer Assistenz im Londoner Studio von Vivienne Westwood begann 2006 die Karriere der gebürtigen Grazerin mit gerade mal 24 Jahren. Sie gründete ihr eigenes Label LENA HOSCHEK. Mittlerweile ist ihre Linie berühmt für ihren sehr weiblichen Retro Stil. Moderne Pin‐Ups wie Katy Perry haben den Look schon längst für sich entdeckt.

 

Ihre Kollektionen folgen keinen Trends oder zeitgenössischen Strömungen, sondern sind ganz einfach Ausdruck dessen, was sie seit ihrer Kindheit fasziniert. Sie reflektieren ihre Leidenschaft für Filmstars der 40er und 50er Jahre, überliefertes Handwerk, kostbare Materialien, nostalgische Muster aber auch ihre Passion für weniger Traditionelles: Punk, Rock n’ Roll, Tattoos, böse Jungs und schnelle Autos.

Der Lena Hoschek Look ist eine Homage an das Pin‐Up Girl, das sexy, sinnlich aber auch selbstironisch ist. Ihre Mode versetzt uns in eine Zeit, in der Frauen noch richtige Frauen, und Männer noch richtige Männer waren. Wahrscheinlich träumt sie beim Entwerfen von Rhett Butler.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alex Prager dreht Fashion-Film zum Bildmotiv

Die Foto- und Filmkünstlerin Alex Prager inszeniert das Bildmotiv Icons of Style für Herbst/Winter 2012 in einem surrealen und fantasievollen Fashion-Film mit Lara Stone und dem Mercedes-Benz SL Roadster in den Hauptrollen Was haben Der Zauberer von Oz, Alfred Hitchcock, David Lynch und Frederico Fellini gemeinsam?

 

 

Auf den ersten Blick nicht viel. Für die Foto- und Filmkünstlerin Alex Prager sind es jedoch allesamt Stilikonen, die sie für das Shooting des Mercedes-Benz Bildmotives Herbst/Winter 2012 inspiriert haben. Da Film neben Fotografie die zweite Leidenschaft von Alex Prager ist, hat sie parallel zum Fotoshooting einen wunderbar surrealen Fashion-Film mit Lara Stone in der Hauptrolle gedreht, der die Momentaufnahme des Bildmotives erzählerisch auflöst.

 

Angelehnt an den Zauberer von Oz inszeniert Alex Prager in der Wüste von Los Angeles eine Welt, die die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen lässt. Lara Stone ist in Alex Pragers Fashion-Film die moderne Version von Dorothy aus Der Zauberer von Oz, die von einem Wirbelsturm in eine andere Welt entführt wird. In welche, das überlässt Alex Prager in diesem Fall der Fantasie des Zuschauers. Ist es Zufall, dass das Top-Model gerade hier anhält und ihre Koffer aus dem Kofferraum des Mercedes-Benz SL Roadsters holt? Oder fordert sie ihr Schicksal heraus und wartet nur darauf, mit gepackten Koffern in eine andere Welt zu fliegen? Auch das bleibt offen.

Die Foto- und Filmkünsterlin war fasziniert von der Idee, Lara Stone mit dem Tornado im Himmel verschwinden zu lassen, da dieser als Stilelement eine große Rolle in ihrem Schaffen spielt. Da war es ein glücklicher Zufall, dass das Wetter das Set auf natürliche Weise in Gewitterstimmung mit Regen und Wind versetzte, gekrönt von einem versöhnlichen Regenbogen.

 

Diese filmische Neuinterpretation des amerikanischen Märchens unterstreicht die Aussage des Bildmotives, in dem drei Stilikonen – Lara Stone, der Mercedes-Benz SL Roadster und Calvin Klein Collection – von einer der progressivsten Fotografinnen unserer Zeit in Szene gesetzt werden. Auch im Fashion-Film dreht sich alles um Stilikonen: der Mercedes-Benz SL Roadster ist als Designklassiker fester Bestandteil dieser Welt.


Das fliegende Top-Model ist eine Hommage an den Zauberer von Oz. Alex Prager inszeniert eine Welt, die gleichzeitig existiert und nicht existiert. In ihrem Film ist das Surreale greifbar und wurde wohl selten so schön in Szene gesetzt.

 

 

Wang Yutao – Das Nachwuchstalent aus China presented by Mercedes-Benz und ELLE

„Watch for pureness and appreciate the beauty of life“, so formuliert der chinesische Designer Wang Yutao die Philosophie hinter seinem Label Beautyberry. Mercedes-Benz präsentiert in Kooperation mit dem High-End Fashion-Magazin ELLE im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion…

 


…Week Berlin die neue Kollektion des Shootingstars aus dem Reich der Mitte am 20. Januar 2012 um 16.30 Uhr im Veranstaltungszelt auf der Straße des 17. Juni. Fließende Stoffe, das Spiel mit matten und glänzenden Flächen, klare, ausdrucksstarke Farben und ausgefeilte Schnitte bestimmen die Entwürfe von Wang Yutao sowohl für Damen als auch für Herren.

 

Die Beautyberry Kollektion Herbst/Winter 2012 mit 46 Looks greift das Thema British Style der letzten Frühjahr/Sommer Kollektion erneut mit ausgeklügelten Schnitten auf und erweitert es durch seine Interpretation des Trenchcoat und des Windbreaker. Farblich ist die Kollektion inspiriert von Schokoladenbraun, was ihr warmen und lebendigen Touch verleiht.

 

 

 

Beautyberry – zu Deutsch Schönfrucht – steht für einen puristischen und ungekünstelten Lifestyle, der dennoch charakterisiert ist von Emotion und Luxus. Wang Yutao verbindet hochwertige traditionelle Schneiderkunst mit modernen Materialien, entspannte Lässigkeit mit exklusiver Eleganz und westlichen Style mit der Grundhaltung der asiatischen Kultur, die dazu inspiriert, das Leben zu verlangsamen um es mehr genießen zu können. Wang Yutao, der Beautyberry 2005 gründete, gehört in seiner Heimat aktuell zu den gefragtesten Nachwuchsdesignern des Landes und wurde bereits vielfach für seine Kollektionen ausgezeichnet.

 

 

2011 gewann er den Mercedes-Benz China Young Fashion Award in Beijing. „Ich bin Mercedes-Benz und ELLE sehr dankbar, dass mir im Rahmen des Mode-Engagements die großartige Plattform geboten wird, mein Design Konzept mit Freunden in Deutschland zu teilen und gleichzeitig meinen Horizont in verschiedene Richtungen zu erweitern.“ so Wang Yutao in einem exklusiven Interview mit dem Magazin ELLE. Die Beautyberry Show in Berlin ist sein erster Auftritt außerhalb seiner Heimat und gleichzeitig die erste Präsentation eines chinesischen Designers in Berlin.

MICHALSKY StyleNite im Januar 2012

„LUST“ ist das Thema der neuen Michalsky Herbst/Winter 2012 Kollektion und gleichzeitig das Motto der kommenden MICHALSKY StyleNite. Zusammen mit den Shows der Marke ROECKL und des Berliner Labels C’EST TOUT sowie verschiedenen internationalen Music-Acts…



…steht erneut ein einzigartiges Fashion-Event bevor. Der Fernsehsender ARTE plant eine große Dokumentation des Events. Am Freitag, den 20. Januar 2012, findet mit der MICHALSKY StyleNite wieder einer der Höhepunkte der Mercedes Benz Fashion Week Berlin statt, wenn der Berliner Stardesigner Michael Michalsky im Tempodrom vor etwa 1.500 geladenen Gästen seine neue Men’s und Women’s Kollektion präsentiert.

Dieses Mal stehen drei Fashion-Shows auf dem Programm: Die Firma ROECKL, die für ihre Premium Handschuhe und Accessoires berühmt ist, gibt auf der StyleNite ihre Show-Premiere und zeigt die allererste Fashion-Show der Marke überhaupt. Im Anschluss bringt das Berliner Designerlabel C’EST TOUT seine neue Kollektion auf den Catwalk. Wie immer steht das Kleid im Mittelpunkt der Kreation. Feminine, unbeschwerte Looks. Ein Stil, der – typisch für das Label – Pariser Chic mit Lässigkeit vereint.

 

 

Das Finale bestreitet Gastgeber Michael Michalsky mit der MICHALSKY Fall/Winter Collection 2012, die wie die gesamte StyleNite unter dem Thema „LUST“ steht. In seiner Kollektion verbindet er Zitate aus den Siebzigern mit ethnisch inspirierten Silhouetten, neuartigen Volumen und seinen charakteristischen, lässig-präzisen Schnitten. „Leider ist die Lust aus unserer heutigen Gesellschaft und unserem Lebensstil fast völlig verschwunden. Es wird höchste Zeit, dass wir wieder unseren Sehnsüchten nachgehen – welche auch immer das sein mögen. Und Berlin ist die beste Stadt, um dies zu tun“, sagt Michael Michalsky.

„Die Michalsky StyleNite bietet für unsere erste Fashion Show mit ihrem außergewöhnlichen Konzept ein perfektes Setting und viel Spielraum für individuelle Ideen. Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit“, so Annette Roeckl, die das traditionsreiche Münchener Familienunternehmen in 6. Generation leitet.

 

Designerin Katja Will von C’est Tout ergänzt: „Die Michalsky StyleNite hat sich zu einer Institution auf der Berlin Fashion Week entwickelt und ist auch für uns eine ideale Plattform, die neue Winterkollektion zu präsentieren.“ Voraussichtlich wird die diesmalige StyleNite am darauffolgenden Abend mit Aufzeichnungen, Hintergrundberichten und Kommentaren um 22.00 Uhr exklusiv bei ARTE zu sehen sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Tolerance“- Michalsky Spring / Summer 2012

MICHALSKY StyleNite gestern Abend im Tempodrom

selve kooperiert mit Designern bei der MBFWB

Das Münchener Schuhlabel wird im Rahmen der Fashion Week Berlin einige Design-Kooperationsprojekte realisieren. Alexandra Kiesel, die Gewinnerin des letzten P&C Designer for Tomorrow Award, und die renommierte Künstlerin und Designerin Ayzit Bostan…

 

 

…haben unter anderem jeweils eigene selve Modelle kreiert, die während der Fashion Week präsentiert werden. selve stellt sich in dieser Form erstmals der Modewelt vor.

Designer for Tomorrow Gewinnerin, Alexandra Kiesel
Alexandra Kiesel, die mit ihrer Kollektion „Baukasten Individualisten 12/6/24“ im Juli 2011 den Nachwuchs Award „Designer for Tomorrow“ von Peek & Cloppenburg gewann, präsentiert mit ihrer ersten Kollektion eine darauf abgestimmte Schuhlinie von selve. Das Individualismus per Baustein Prinzip ist auch hier ein zentraler Punkt und trifft damit genau den Nerv der Designerin, die neun Varianten des selve Models Sophia für ihre Show kreierte: Diese Schuhe sind so perfekt geworden, dass hätte ich mir echt nie träumen lassen. Die Kombination aus klassischen Pumps und den fantastischen Arbeiten der Künstler hab ich so noch nicht gesehen …

Ayzit Bostan
Eine weitere Symbiose geht selve mit der Münchner Designerin Ayzit Bostan ein: Der klassische Chelsea Boot in einer eleganten Neuinterpretation. Zur Fashion Week wird es im Concept Store F95 am Vormittag des 19. Januar ein exklusives Launch Event geben bei dem auch die Designerin anwesend ist. Bei selve, ein Label das sich auf Maßkonfektion und Mass Customization spezialisiert hat, werden Schuhträume wahr – nicht nur für Designer.

Denn jeder kann sich hier aus hunderten von Modellen, Materialien, Färbungen, Absätzen und Applikationen den perfekten Schuh kreieren: www.selve.net.

 

 

 

SELVE – feiert Trunk Show Debut in Deutschland

Harald Glööckler erstmals zu Gast auf der Berlin Fashion Week

Deutschlands exzentrischster Modemacher besucht die Berlin Fashion Week und bringt weiteren Glitzer und Glamour auf das angesagte Fashion-Ereignis der Hauptstadt. Modeinteressierte dürften schon jetzt sehr neugierig darauf sein, was sie erwartet, wenn Berlin…

 


…wieder seine interessanteste Fashion-Seite zeigt. Ab dem 18. Januar finden zahlreiche Modenschauen, Präsentationen und Fashion-Shows namhafter Modedesigner mitten im Herzen der Stadt statt.  Dabei wird auch Deutschlands exzentrischster Modemacher, Harald Glööckler, zu Gast sein. „Die neuen Kollektionen von Lena Hoschek, Christina Duxa und Guido Maria Kretschmer interessieren mich beispielsweise sehr.

 

Ich bin schon jetzt gespannt auf die Präsentationen und drücke allen die Daumen für einen grandiosen Auftritt und ganz tolle Shows“, erklärt Harald Glööckler.  Erst kürzlich hatte Harald Glööckler selbst zusammen mit bonprix zur Weltpremiere seiner neuen Kollektion „GLÖÖCKLER presented by bonprix“ in den Szeneclub FELIX auf der Südseite des Hotel Adlon geladen und bezauberte mehr als 400 Gäste und zahlreiche Prominente.

Harald Glööckler: „Für mich ist jede Frau wunderschön, ein Star, eine Prinzessin!“  Mit der neuen Kollektion ist die glamouröse Mode von Harald Glööckler seit dem 10. Januar über den Katalog und Online-Shop von bonprix in Deutschland sowie aufgrund seiner großen internationalen Bekanntheit zugleich in weiteren 9 Ländern erhältlich.

 

www.haraldgloeoeckler.com

www.bonprix.de

 

Die Kollektion bietet alles, was Frau als „Prinzessin“ braucht: edle Shirts, Tops, Blusen, Blazer, Hosen, Röcke, raffinierte Bademode, verführerisches Parfum, exklusive Taschen, schicke Schuhe, kostbaren Schmuck und edle Heimtextilien.  Der exotische Designer ist ein Phänomen. So kreierte er bereits im Alter von sieben Jahren sein erstes Kleidungsstück. Mit in die Wiege gelegtem Talent und einer großen Portion Fleiß und Ehrgeiz, erarbeitete sich Harald Glööckler seinen heutigen Ruhm. Zunächst angefangen mit Haute Couture-Mode, erweiterte er sein Repertoire im Laufe seiner Karriere ungemein. Neben Pret-à-Porter-Mode entwirft er auch Schmuck, Wäsche, Homewear, Schuhe und Düfte. Doch damit nicht genug: Neben zahlreichen TV-Auftritten findet er sogar noch Zeit für Charity, Modenschauen und Buchveröffentlichungen.

 

 

 

 

Glööcklers bunte Welt nun auch bei bonprix: Schööner mit Glööckler

Weltpremiere am 10.Januar in Berlin – Harald Glööckler präsentiert seine neue Kollektion

Design your Personal Bag & Win a Free Fashion & Design Course !!!

Anlässlich der Berliner Fashion Week veranstaltet ABOUT:FASHION am Samstag, den 21.01.2012 einen kreativ-Workshop. Wir geben Euch die Möglichkeit kreativ zu werden, mit verschiedenen Materialien und Techniken zu experimentieren und modeinteressierte Leute in einem kreativen Umfeld zu treffen.

 


In einem zweistündigen Workshop könnt Ihr Eure eigene Tasche designen und in einem Fotoshoot in Szene setzen. Jeder Teilnehmer nimmt dadurch automatisch an unserer Verlosung teil. Der Unkostenbeitrag für das Arbeitsmaterial beträgt 10.– Euro.


1. Preis:
Ein Gutschein für einen FASHION & DESIGN KURS im Wert von 350.– Euro.

Workshops:
Workshop 01: 10.00-12:00 Uhr
Workshop 02: 12.00-14:00 Uhr
Workshop 03: 14.00-16:00 Uhr
Workshop 04: 16.00-18:00 Uhr

 

Anmeldung:
Bitte sendet uns eine E-Mail an workshop@aboutfashion.org mit Name, Adresse, Telefonnummer und dem gewünschten Workshop Termin. Daraufhin bestätigen wir die Teilnahme via E-Mail. Sollte der gewünschte Platz bereits ausgebucht sein, werden wir das mitteilen. Jede Person kann nur ein Mal an einem Workshop teilnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bonnie Strange for 7trends

Der Berliner Online-Shop 7trends.de und das Multitalent Bonnie Strange haben sich zusammengetan. Was dabei raus kommt? Wahnsinnige Produktionen, faszinierende Bilder und Bonnie’s Corner auf 7trends.de. „Wir waren auf der Suche nach einer starken Berliner Persönlichkeit…

 

 

…die Mode selbstbewusst und stilsicher verkörpert“, sagt Sebastian Sieglerschmidt, Geschaftsführer der 7trends-Enamora GmbH. „Genau das haben wir in Bonnie Strange gefunden und freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit.“

 

 

 

Als Auftakt der Kooperation und Warm-up für die kommende Berlin Fashion Week haben Bonnie Strange und 7trends schon einmal einige Looks zusammengestellt. Bonnie hat sich bei 7trends unter anderem Sachen von Diesel, French Connection, Vila, Guess, Belmondo und Disney Couture ausgesucht und sie mit ihren persönlichen Lieblingsteilen und Accessoires gemischt.

Fashion Director Lena Nußbaum war begeistert von Bonnie’s Engagement. „Bonnie war nicht einfach nur Model, sondern hat sich mit ihrer besonderen Kreativität super in das Styling eingebracht.“ Auch Bonnie ist begeistert:“ 7trends ist junger und cooler und man bekommt in Sachen Styling kostenlos Hilfe. Besonders toll finde ich, dass 7trends viel Wert auf die Shootings legt und tolle Strecken produziert.“

 

Zu sehen gibt es die ganze Strecke auf 7trends.de im Styleguide unter Bonnie’s Corner. Fotografiert wurde sie von Mohamed Gaff. Welches der Outfits Bonnie zur Berlin Fashion Week anziehen wird? Das und weitere interessante Projekte werden hier zu sehen sein.

 

 

 

 

 

 

www.7trends.de
www.TheTailor.7trends.de
www.facebook.com/7trends
http://twitter.com/7trends

Damian Hirschberg – Debüt auf dem Berliner Runway

Das junge Nachwuchstalent Damian Hirschberg präsentiert am Donnerstag, den 19. Januar 2012, seine erste Kollektion unter dem Titel „Amila Kumara” im Rahmen der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin. Leidenschaft und Faszination, zwei unerlässliche Kräfte, die Damian Hirschberg…


 

…bei seiner Arbeit beflügeln. Die Begeisterung, edlen Materialien wie Seide, Kaschmir und feinstes Leder eine perfekte Passform zu verleihen und das in höchster Qualität sind die Markenzeichen des Designers. Dabei setzt er bei der Verarbeitung auf die Sorgfalt und das Know-how eines soliden Handwerks „made in Germany“.

„Jeder Arbeitsschritt findet hier in Deutschland statt, nur mit diesem Anspruch erlebe ich die Entstehung bei jedem Einzelstück. So bekommt die Kreation eine eigene Geschichte – eine Seele – und das ist mir sehr wichtig.“, so Damian Hirschberg.

 

Der in Sri Lanka geborene Designer verbrachte seine Kindheit in Freiburg, Baden-Württemberg. Sein Interesse für Kunst und Design wurde von seinen Eltern sehr früh erkannt und gefördert. Nach ersten Erfahrungen in der Modewelt in Paris, Barcelona und New York legte er einen Ausbildungsstopp bei Philipp Plein in der Schweiz ein. Er absolvierte dann an der internationalen Modeschule ESMOD sein Diplom als Modedesigner in Berlin, wo er auch heute noch lebt und arbeitet. 2010 wirkt er als Stylist im TV Format X-Faktor mit und arbeitet an der Umsetzung seines Traums: der eigenen Kollektion.

Seine Inspiration findet der junge Designer auch in den Leidenschaften zu Musik und Kunst und er pflegt persönlichen wie beruflichen Kontakt mit Künstlern aus den Bereichen, die seine Arbeit stetig beeinflussen. Sein Stil lässt sich zwischen elegant, feminin und extravagant einordnen und zieht den Spannungsbogen zwischen einem selbstbewussten, wandelbaren und attraktiven Frauenbild. Aufwendige Schnittführung trifft auf extravagante Details wie luxuriöse Applikationen. Damian Hirschberg produziert keine Stangenware, jede Kreation ist ein Unikat. Jedes Modell ist streng limitiert, wird maximal dreimal aufgelegt und bei jeder Exklusivanfertigung abgewandelt.

 

 

Nun präsentiert er seine Kreationen im Rahmen der Mercedes Benz Fashion Week im nhow Designhotel am 19. Januar 2012 um 17 Uhr. Der Schlüssel ist Teil seines Markenzeichens und repräsentiert vor allem die Verbindung zu seinem Vater, der ihn stets in seiner Vision einer eigenen Kollektion bestärkte. „Der Schlüssel war ein Geschenk meines Vaters – ein Werkzeug, das mir immer den Zugang zu neuen Wegen und Herausforderungen erschließen soll, um meine Visionen zu verwirklichen.“, so der junge Designer. Und diese Vision ist nun Realität geworden.

Unterstützung findet Damian Hirschberg für seine erste Show bei dem nhow-Designhotel in Berlin, von glo minerals, aesthetic line, playmybeat und marko brux. Seine Verbundenheit zur internationalen Popkultur wird sich auch bei der Show und der After Show Party im Berliner Club Spindler & Klatt zeigen, die exklusiv vom internationalen Dance Projekt R.I.O. featuring U-Jean besucht werden.

 

Erfolgreiche Zusammenarbeit wird fortgesetzt

Marc Jacobs setzt die Schirmherrschaft des Nachwuchsaward „Designer for Tomorrow by Peek & Cloppenburg Düsseldorf“ fort. „Der DfT ist ein international anerkannter Catwalk für den kreativen Nachwuchs. Das Konzept und die Umsetzung im Sommer 2011 scheinen auch Marc Jacobs…

 


…überzeugt zu haben. Gemeinsam mit P&C bietet er nun erneut einem Jahrgang von Jungdesignern die großartige Chance von seiner Kreativität, seiner Erfahrung und seinem persönlichen Feedback zu profitieren“, so Kerstin Pooth von der Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf.

Nach der Auswahl der Top 30 aus allen eingegangen Bewerbungen wird Marc Jacobs zusammen mit der Jury anschließend wieder die fünf Finalisten nominieren, die ihre Kollektionen im Juli bei der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin präsentieren dürfen. Der New Yorker Designer wird im Vorfeld zur Awardshow mehrfach vor Ort in Berlin sein, um den Jungdesignern zur Seite zu stehen und sie bei den anstehenden Herausforderungen zu unterstützen. „Die Zielsetzung des „Designer for Tomorrow“-Awards hat mich überzeugt, das Programm weiter zu begleiten. Es handelt sich hier um eine authentische Preisverleihung, denn im Fokus stehen wirklich die Designer“, begründet Marc Jacobs seine Entscheidung.

 

 

 

 

Sieger Designer for Tomorrow 2011 by Peek & Cloppenburg, Fashion Week Berlin F/S 2012

Alexandra Kiesel besucht Marc Jacobs in New York

Mercedes-Benz Fashion Week – Finaler Schauenplan Herbst/Winter 2012

In dieser Saison werden mehr als 50 Schauen und Präsentationen im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin gezeigt. BALTIC FASHION CATWALK (ELIN ENGSTRÖM, GREGOR GONSIOR, LILLI JAHILO, NARCISS), HIEN LE, LEVER COUTURE, MARCEL OSTERTAG…

 

…MARIUSZ PRZYBYLSKI, SCHACKY AND JONES und VLADIMIR KARALEEV zeigen ihre Kollektionen für Herbst und Winter 2012 neben den bereits bekannt gegebenen Marken in der deutschen Hauptstadt. Das Label NOIR aus Kopenhagen bestreitet in dieser Saison die Abschlußshow und bringt zum ersten Mal ihre Hauptlinie in die deutsche Hauptstadt.

Neben den Catwalkshows findet eine stetig wachsende Zahl von weiteren Modeveranstaltungen statt. Exklusive Events und Feierlichkeiten wie Mercedes-Benz & VOGUE Fashion Night, GRAZIA Pop Up, MAXI Fashion Breakfast, Burda Style Group Cocktail und GALA Fashion Brunch ergänzen das Programm und bieten den nationalen und internationalen Journalisten und Modeexperten Gelegenheiten zum Austausch und Knüpfen neuer Branchenkontakte.

Die teilnehmenden Designer und Sponsoren der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin haben ab sofort ein neues, virtuelles Zuhause: die neue Event-Homerpage wird regelmäßig Neuigkeiten abbilden und die Mode-Interessierten mit Bildern, Videos und „Behind-the-Scenes“-Material versorgen. Die Homepage ist unter http://berlin.mbfashionweek.com zu sehen. Neben dem Titelsponsor Mercedes-Benz wird die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin von den Sponsoren DHL, Maybelline Jade und der Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf, sowie der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung in Berlin wieder maßgeblich unterstützt.

 

Für zusätzliche Informationen besuchen Sie Mercedes-Benz Fashion Week Berlin auf Twitter und Facebook!

 


Markus Schmidbauer

Der 25jährige Designer Markus Schmidbauer wurde in Puchheim, München, geboren. Er ist Absolvent der Academy of Fashion and Design (AMD) Munich und studiert zur Zeit am Central St. Martins College of Art and Design London.

 

Seine Inspiration findet er in allem. Mode assoziert er mit London, jedoch kann ihn selbst die kleinste Stadt inspirieren. Im Rahmen der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin und des Designer for tomorrow Awards präsentiert er seine Fühjahr / Sommer 2012 Kollektion mit dem Namen „The relief from industrialisation“, auf deutsch „Die Befreiung von der Industrialisierung“.

 

Im ersten Teil seiner Frühjahr / Sommer 2012 Kollektion waren vorallem feste Materialien zu sehen, die eine Gefangenschaft symbolisieren sollen. Durch schmale Leggings oder Overalls, welche nur aus wenigen Gummistreifen bestehen, wird der Effekt erzeugt, dass der Körper in einer Art Fesseln liegt. Im zweiten Teil werden die dunklen Farben durch metallische, glänzend karierte Drucke und Stoffe wie Latex und Leder ersetzt. Der dritte Teil von Markus Schmidbauers Kollektion besteht hauptsächlich aus Blusen und Kleidern in transparenten Stoffen wie Chiffon oder Seide. Diese sollen die Leichtigkeit und Unbeschwertheit darstellen.

Jonathan Christopher Hofwegen

Jonathan Christopher Hofwegen wurde in Manila, auf den Philippinen, geboren. Aufgewachsen ist der 24 Jahre alte Designer allerdings in den Niederlanden, dort studiert er zurzeit an der Aretz Fashion Masters in Arnheim.

 

Inspiriert wird er von allem, was ihn umgibt und in seinem Leben stattfindet. Eine Stadt hat es ihm besonders angetan und zwar Rotterdam, da dort Menschen aus jeder Kultur ihre individuellen Stile ausdrücken und repräsentieren.

 

Mit seiner Frühjahr / Sommer 2012 Kollektion „Personatur“, die er im Rahmen des Designer for tomorrow Awards auf der Mercedes-Benz® Fashion Week vorstellt, vesucht er den Satz „to see someone in a different light“, auf deutsch “ jemanden in einem anderen Licht sehen“, zu interpretieren. Ein Gefühl von Reinheit erzeugen androgyne Schnitte. Besonders in Auge fällt, dass sich unter dem Einfluss von UV-Licht die Farbe von verschiedenen Insektenprints verändert.

 

Lena Hasibether

Die Essener Jung-Designerin Lena Hasibether (32), die an der Bielefeld University of Applied Sciences studiert, stellte auf der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin im Rahmen des Designer for tomorrow Awards ihre Kollektion „Assemblage“ vor.

 

Lena wird von allem was sie umgibt inspiriert. Egal ob es Konversationen sind die sie hört, an der sie selbst teilnimmt oder Bücher sind, die sie liest, oder Situationen, die sie erlebt. Des Weiteren inspirieren die Modestädte Berlin und Paris Lena Hasibether.


Das Thema ihrer Kollektion „Assemblage“ ist eine „Collage“ von den Künstlern Hans Arp und Kurt Schwitters, die während der Show durch eine Raum Installation auf die Kleidung gebracht wird. Lena Hasibether verwendet gegsätzliche Materialien, feste und frei bewegliche, wie Kork, Seide, grobe Baumwolle und Lycra®. Zu dem versucht sie den Zusammenfluss von den verschiedenen sozialen Klassen in der heutigen Zeit mit ihrer Mode zu thematisieren. Dies gelingt ihr durch technische Lösungen, wie zum Beispiel durch ein klassisches Beutel-Design. Akzente setzt sie durch Kork und Plexiglas-Applikationen.

Für Lena Hasibether ist es besonders wichtig, dass für den Träger ihrer Mode, die Mode mehr bedeutet als das alleinige Tragen der Kleidung.

Marc Buscha, einer der 5 Finalisten des Designer for tomorrow Awards auf der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin

Der 23jährige Jung-Designer, Marc Buscha aus Dresden, studiert an der Academy of Fashion and Design Berlin. Auf der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin zeigte er, als einer der fünf Finalisten des Designer for tomorrow Awards, seine Frühjahr / Sommer 2012 Kollektion „Warriors“.


Seine Inspiration nimmt Marc Buscha aus der Bildung und aus seinen niedergeschriebenen Ideen. Zudem ist Marc Buscha der Meinung, dass jede Stadt seinen eigenen interessanten Stil hat.

Seine Kollektion zeigt experimentelle und gewagte Schnitte aus verschiedenen Materialien wie Loden, Leinen und verschiedenen Strickwaren. Es werden lange Seiden-Blusen mit außergewöhnlichen Schnitten, schmale Leggins und Lederriemen, welche zu einer Schleiße gebunden werden, gezeigt. Im Allgemeinen konzentriert sich seine Kollektion auf die Selbstfindung und ruft eine düstere und strenge Wirkung hervor. Große Metall-Knöpfe, Ösen, auffällig betonte Schultern und verblichene Grautöne fallen dem Fachpublikum der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlinwährend seiner Schau besonders ins Auge. Intensiviert wird dies durch ein kräftiges Rot und einem dunklen Schwarz.

 

Richard Kravetz präsentiert seine Kollektion im Berliner Atelier

Im Rahmen der Fashion Week Berlin im Juli 2011 lud der Jungdesigner Richard Kravetz in sein Berliner Atelier, um seine erste Kollektion zu präsentieren. Der deutsche Designer, am 04.05.1978 in Moldawien geboren wurde, stand schon im Kindesalter als Tänzer auf der Bühne.

 

Als professioneller Choreograph machte er sein Hobby zum Beruf und nähte seinem gesamten Team die Showkostüme. Seine künstlerische Begabung im Modebereich konnte er mit fundiertem Fachwissen durch das dreijährige Modedesign-Studium in Litauen erweitern. Sein Talent setzte Richard Kravetz folgerichtig in der ersten Frühjahr-/Sommer-Kollektion um. Die romantischen Designs sind von der Verspieltheit eines Märchenwaldes inspiriert und verzaubern jede Frau.

Ob ein gemütlicher Stadtbummel oder ein Businessmeeting im Café, Richard Kravetz hat für jeden Anlass ein passendes und zeitloses Outfit entworfen. Feinste Stoffe wie Satin, Hochglanzseide und Baumwolle verschmelzen mit tiefem Schwarz oder intensivem Grün zu ausgefallenen, individuellen Looks.

Traumhafte Kleider und Kostüme in knalligem Rot oder elegantem Beige sind die geeignete Wahl für einen festlichen Gala-Abend. Bezaubernde Cocktailkleider und atemberaubende Abendroben sorgen im kommenden Sommer für Blicke der Bewunderung. Die sommerlichen Oberteile und Röcke sowie die luftigen Kleider sind ideal für die heißen Tage und ein Must-have für jeden Sommerurlaub. Ein besonderes Merkmal dieser Kollektion ist die ausgefallene Faltenoptik, die nicht nur visuell ein Highlight ist, sondern auch der Figur schmeichelt. Hosen mit auffälligen, seitlichen Falten verleihen der Trägerin eine traumhafte Silhouette.

Figur betonend sind auch die Ballkleider und Abendroben, die wie für einen unvergesslichen Auftritt auf dem roten Teppich geschaffen sind. Mit seiner Frühjahr-/Sommer-Kollektion 2012 kreierte Richard Kravetz eine nachhaltige Kollektion, bei der Frauen ins Schwärmen geraten.

 

 

 

 

 

 

 

 

„Tolerance“- Michalsky Spring / Summer 2012

Die Frühjahr / Sommer 2012 Kollektion wurde inspiriert von Angela Merkels Aussage: „Multikulti hat versagt.“ Nach meiner Meinung ist das komplett falsch. Berlin und seine kosmopolitschen Einwohner sind der Beweis dafür, dass Multikultur lebt und funktioniert.

 

Das reiche Charlottenburg, die Club-Kultur von Mitte, das wilde Kreuzberg und alles gemischt mit Einflüssen türkischer, arabischer und ost-europäischer Einwohner. Diese Vielfalt spiegelt sich in der Sommer 2012 Kollektion.

 

Als Basis dienten die verschiedenen Kleidungsstile der Stadtbewohner. Sehr klare Schnitte mit fast architektonischer Linienführung und sauberen Proportionen wurden kombiniert mit Lässigkeit und sportlichem Tragekomfort.

Die Farben dieser Saison sind ein fröhliches Sommergrau mit Zitronengelb oder violettem Blau, Schwarz und weiße Schattierungen. Als Stoffe wurden leichte, sommerliche Baumwolle, Seide und Nylon eingesetzt. Eine fotorealistische, künstlerische Collage, die das Kollektionschema „Tolerance“ symbolisiert, wird als Laserprint eingesetzt. Sie wurde in Zusammenarbeit mit dem Berliner Künstler Lukas Feiress geschaffen. Die Taschen dieser Saison entstanden wieder aus Zusammenarbeit mit MCM.

 

 

 

 

 

 

MICHALSKY StyleNite gestern Abend im Tempodrom

 

GREENshowroom Salonshow S/S 2012 Kollektionshighligts

Im Rahmen der GREENshowroom Salonshow wurden die luxuriösen Räumlichkeiten des Hotel Adlon gestern um 14 Uhr zum Laufsteg. Im Beisein von Pressevertretern, Fachbesuchern und geladenen Gästen zeigten ausgewählte GREENshowroom-Aussteller eine kleine, feine Selektion ihrer kommenden Spring/Summer 2012 Kollektionen.

 

 

In dieser Saison präsentierten sich die Marken ASANDRI, ALINASCHUERFELD, braintree, KASKA HASS, LEIBSCHNEIDER, Shokay, STUDIO ECOCENTRIC, the rooters, VonWinckelmann, Wellicious, [wired], yog:k und RoyalBLUSH, das Label von GREENshowroom-Mitbegründerin Jana Keller.

 

 

GREENshowroom Salonshow: Als Höhepunkt der exklusiven, dreitägigen Messr für nachhaltiges Design präsentieren gestern ausgewählte Aussteller ihre Kollektionshighlights

 

 

Als Experte für hochwertige Naturkosmetik sorgte Aveda beim Make-Up und Hairstyling der Models für nachhaltigen Glamour. Eröffnet wurde die erlesene Veranstaltung von Magdalena Schaffrin, die den GREENshowroom 2009 gemeinsam mit Jana Keller ins Leben rief. Schauspielerin Andrea Sawatzki zeigte sich von der gelungenen Fashionshow begeistert: „Die Salonshow war wirklich fantastisch – ich habe viele schöne Teile entdeckt, die ich gerne in meinem Kleiderschrank hätte. Toll, dass man attraktive Mode mittlerweile mit einem guten Gewissen verbinden kann. Gerade heutzutage finde ich es wichtig, nicht gedankenlos zu konsumieren, sondern sich zu informieren, auf welche Art und Weise und aus welchen Materialien Produkte hergestellt werden.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 


In vier aufeinander folgenden Showblöcken kombinierte die GREENshowroom Salonshow extravagante High-Fashion, elegante Basics und anmutige Accessoires und bewies damit abermals wie zeitgemäß Eco Fashion sein kann. „Die Produkte unserer Labels verbinden Nachhaltigkeit mit Design und Qualität – drei Faktoren, die uns bei der Auswahl unserer Aussteller enorm wichtig sind. Die Zeiten, in denen man grüne Mode mit Attributen wie unattraktiv oder öko assoziierte sind vorbei,“ sagt Jana Keller. Magdalena Schaffrin ergänzt: „Unsere Salonshow fasst nicht zuletzt dank der großen Vielfalt unserer Aussteller die enorme Brandbreite zusammen, die man mittlerweile im nachhaltigen High Fashion Segment findet.“ Nach der Show luden die Veranstalter bei köstlichem Monkey 47 Gin&Tonic zu einem geselligen Ausklang des Events und einem abschließenden Rundgang durch den GREENshowroom ein.

Im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week bietet der GREENshowroom vom 6. bis 8. Juli 2011 zahlreichen exklusiven, internationalen und vor allem nachhaltigen Mode- und Lifestyle-Labels die Möglichkeit, sich in den Suiten des renommierten Berliner 5-Sterne-Hotels Adlon Kempinski zu präsentieren. Eine Veranstaltung, die sich wachsender Beliebtheit erfreut: „Wir sind sehr glücklich, dass wir mit dem vierten GREENshowroom an den Erfolg im Januar anknüpfen und ihn sogar noch weiter ausbauen konnten. Unsere Besucherzahlen steigen stetig“, fasst Magdalena Schaffrin die ersten beiden Messetage zusammen, in denen zahlreiche Journalisten und Fachbesucher die Spring/Summer 2012 Kollektionen von über 30 Ausstellern bewunderten. Interessierten Endverbrauchern bietet der angegliederte GREENshop die Möglichkeit in den aktuellen Kreationen zu stöbern und diese käuflich zu erwerben.

 

{morfeo 695}


Mit GREENshowroom featuring Ethical Fashion Show präsentieren sich im GREENshowroom neben exklusiver High-End Fashion erstmals auch ausgewählte Casual- und Streetwear-Labels wie Caboclo, Elementum, Ethos, Harolds, Jonäno, Kaethe Maerz, Oat oder Slowmo. Die Ethical Fashion Show ist eine Messe, die sich auf ethische Designer und Marken spezialisiert hat. Seit ihrer Gründung 2004 unterstützt die Veranstaltung ethische, soziale und umweltfreundliche Mode, die gleichzeitig trendy und kreativ ist.

In diesem Sommer findet der GREENshowroom erstmals unter dem Dach der Messe Frankfurt statt. In Kooperation mit Deutschlands umsatzstärkstem Messeunternehmen soll der Event künftig auch über nationale Grenzen hinaus etabliert werden. „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt. In ihr haben wir einen starken Partner gefunden, der unsere Vision von der Entwicklung grüner Mode teilt und mitträgt“, erklären die GREENshowroom-Gründerinnen Jana Keller und Magdalena Schaffrin. Unterstützt durch die Textilexpertise und internationale Messekompetenz der Frankfurter werden Schaffrin und Keller den GREENshowroom nach ihrem ursprünglichen Konzept fortführen und weiterhin die gesamte Organisation und Auswahl der Aussteller verantworten.

 


Weitere Details zum GREENshowroom finden Sie unter www.green-showroom.net

und www.facebook.com/greenshowroom.

{morfeo 694}

Stephan Pelger präsentiert zum zweiten Mal seine neue Kollektion auf der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin F/S 2012

Stephan Pelger präsentiert auf der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin seine zweite Kollektion „En garde“. Als Inspirationsquelle nutze der Jungdesigner das Fechten. Er versuchte mit seiner Frühjahr / Sommer 2012 Kollektion die…

 

 

…kunstvolle Seite des Fechtens widerzuspiegeln. Seine Stücke sind jung, elegant und für moderne, anmutige Frauen kreiert worden. Er verwendete fließende Sommermaterialien kombiniert mit Leder und verspielten Strickereien. Stephan Pelger nutze Farben wie Aubergine, Grün und Elfenbein..Zu Beginn der Show ging das Licht aus. Der Showroom lag in völliger Dunkelheit.

Die Scheinwerfer sprangen an und es ertönten Geräusche, die an den Fechtsport erinnerten und das erste Model, Sara Nuru, lief ein und präsentierte eine eng geschnittene Lederhose mit Reißverschlüssen am Bein. Taillierte Overalls mit weitem Bein, enge Lederkleider in hellbraun, transparente Kleider mit Lederapplikationen und verschiedene Falttechniken wurden ebenfalls präsentiert. Hervorstechend der hochwertige Schmuck, der an den Beinen, am Kopf und am Rücken plaziert wurde.

 

 

www.stephanpelger.com

 

 

 

 

 

 

{morfeo 703}

 

 

 

 

 

Ready for nature auf der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin F/S 2012

Ready for nature – organisiche Materialien, klassische Passformen und ein gutes Körpergefühl. Die Silhouette eines Kleidungsstück wird durch Grundfarben und neutralen Farben hervorgehoben. Ready for nature möchte keinen Trends folgen, sondern eine Stimmung transportieren und in der Mode umsetzen.

 

Ready for nature präsentierte seine Frühjahr / Sommer 2012 Kollektion in den Studios der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin. Zu sehen war eine Auswahl an T-Shirts, Hosen und Kapuzenjacken. Ausgestellt wurde die Kleidung an Schaufensterpuppen in einem Meer aus Papier-Windrädern. Ready for nature entwarf eine klare und tragbare Kollektion für den Frühling / Sommer 2012.

 

 

 

www.readyfornature.com

 

 

 

 

{morfeo 699}

Minx by Eva Lutz auf der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin

Auf der Mercedes-Benz®  Fashion Week Berlin präsentierte die Designerin Eva Lutz ihre neue Frühjahr / Sommer 2012 Kollektion. Durch lebendige Strukturen kreiert sie einen frischen  Sommer 2012 Look. Sie kombinierte…

 

…leuchtende, strahlende Farben mit ruhigen neutralen Farben, weiß oder schwarz.  Es waren ausgefallene Schnitte, edle Materialien und klare Linine zu sehen. Eva Lutz setzte dezent Details. Die Models hielten Handtaschen in der Hand. Auffällig waren veränderte Proportionen und Mini-/ Maxilängen bei Kleidern, Röcken und Mänteln. Eine Kollektion für die selbstbewusste und moderne Frau begeisterte das Fachpublikum.


www.minx-mode.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

{morfeo 701}

 

 

Japanese Designers – über 30 japanische Designer auf der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin F/S 2012

Über 30 japanische Designer zeigten auf der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin ihre Kollektionen. Die Katastrophen in Japan hinterließen etliche Spuren für das Land, sowie auch für die Kreativszene. Die Tokio Fashion Week wurde abgesagt …

 

…und viele japanische Jungdesigner standen vor dem Aus. Ihnen musste geholfen werden, deshalb wurde ein Charity Projekt mit dem Namen Tokyoo Gakudan ins Leben gerufen. Durch die Hilfe von PREMIUM und IMG können die japanischen Designer nun ihre Kollektionen auf der Fashion Week vorstellen.



www.jpdesign.org

 

 

 

 

Hien Le auf der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin F/S 2012

Hien Le präsentierte auf der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin seine Frühjahr / Sommer Kollektion für 2012 mit dem Namen „3“. In seiner Kollektion verbindet er die Herkunft seiner Eltern aus Laos und die kulturhistorische Vergangenheit des Landes. Er verwendete wechselnde Abtönungen von Weiß, Beige, Grau und verzichtete auf Schwarz. Akzente setzte er mit dunklem Blau, einem kräftigen Rot und pastellartigen Gelbtönen. Er zeigt…

 

…kragenlose Hemden und Blusen, dazu Hosen mit weitem Beinm, rote Blazer und taillierte Sakkos mit breiten Schultern für Männer und Frauen, sowie Overalls in beige und gelb. Eyecatcher war ein bodenlanges rotes Kleid, betont in der Silhoutte. Er entwarf eine ruhige, schicke, elegante und tragbare Kollektion ohne große Verspieltheit.

 

Hien Le widmet seine Frühjahr / Sommer 2012 Kollektion seinem Großvater. Weitere Kleidungstücke benennt er nach Familienmitgliedern, so tragen Stücke der Frauen-Kollektionen die Namen Verwandter mütterlicherseits, Kleidungsstücke der Männer tragen Namen Verwandter väterlicherseits.




www.hien-le.com

 

 

 

 

{morfeo 700}

 

 

 

 

Irene Luft auf der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin F/S 2011

Am letzten Tag der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin stellte Irene Luft ihre neue Frühjahr / Sommer 2012 Kollektion vor. Ihre Kollektion ist lässig und verführerisch zugleich. Die neuen Werke vermitteln Klarheit und Reinheit. Irene Luft verwendete hochwertige, reizvolle, transparente Stoffe und kontrastreiche Elemente, edle Spitze kombiniert mit Sakkos und leichten Blusen.

 

Ihre Inspiration nimmt Irene Luft aus der Kunst-Elementen und der Architektur aus den goldenen Zwanziger Jahren. Sie verwendete sommerliche Farben wie Gelb, Grün, Blau und Orange. Als Accessoires trugen die Models Taillengürtel oder Brillen.

www.ireneluft.com

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mariusz Przybylski auf der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin F/S 2012

Mariusz Przybylski Kollektionen sind cool, elegant und kreativ. Nun stellte er auf der Mercedes- Benz® Fashion Week Berlin seine Frühjahr / Sommer 2012 Kollektion „ULTRA“ vor. Er verarbeitete fließende Designs, unterschiedliche Falttechniken, Holzmaserungen, Streifendesign, kupferfarbener Glanz, schmal geschnitten.Mariusz Przyblski präsentierte eine reife Kollektion mit verschiedenen Überwürfen uns Schals,  sowie an der Hose verarbeitete Westen und klassisch elegante Parker. Asymmetrische Sakkos und Fellkleider sowie kurze..

…Röcke in Hellgrün und Türkis werden den Frühling und Sommer 2012 nach Mariusz Przybylski bestimmen. Für funkelnden Glanz sorgte ein goldener Anzug und kupferfarbene Hosen.

http://www.mariuszprzybylski.com/

FOTO: Details in Pixel by Thorsten Lajdych Fotografie

FOTO:Details in Pixel by Thorsten Lajdych Fotografie

FOTO:Details in Pixel by Thorsten Lajdych Fotografie

 

Details in Pixel by Thorsten Lajdych Fotografie

 

Dawid Tomaszewski – Mit neuer Frühjahr / Sommer 2012 Kollektion auf der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin

Dawid Tomaszewski stellt am letzten Tag der Mercedes-Benz® Fashion Week Berlin, in den Studios, seine Frühjahr / Sommer 2012 Kollektion, „Vanitas Flowers“, vor. Er verwendete vor allem helle und farbakzentuierte Stoffe. Blumenmotive stehen für Vitalität und Vergänglichkeit zugleich und schweben in einer Masse von Seide und Chiffon auf den luftigen Kleidern. Die Gesichter der Models waren nicht zu sehen, da wie entweder ganz oder nur zum Teil von Blumenmotiven verdeckt wurden.

 

Der Designer lässt sich von der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts inspirieren, die vor allem für Vergänglichkeit und dem Tod steht.

 

www.dawid-tomaszewski.com

 

FOTO:Details in Pixel by Thorsten Lajdych Fotografie

FOTO:Details in Pixel by Thorsten Lajdych Fotografie

FOTO:Details in Pixel by Thorsten Lajdych Fotografie

Details in Pixel by Thorsten Lajdych Fotografie

 

Unrath & Strano Spring Summer 2012 Kollektion begeistert das Publikum

Die Präsentation der Spring Summer Kollektion 2012 des High End Labels Unrath & Strano bei der Mercedes-Benz Fashion Night am 8. Juli im Loewe Saal wurde mit tosendem Beifall der 500 geladenen Gäste, darunter Boris Becker und Minu Barati-Fischer, gefeiert. In der feierlichen Atmosphäre des Loewe Saals warteten die Gäste der Mercedes-Benz Fashion Night nach dem sommerlichen flying Dinner gespannt auf den Höhepunkt des Abends: Die Präsentation der Unrath & Strano Spring Summer 2012 Kollektion die live auf den Websiten von Unrath & Strano und Mercedes-Benz sowie den jeweiligen…

 

…Facebook-Seiten übertragen wurden. Die Spring Summer Kollektion von Unrath & Strano setzt den Fokus auf das „perfekte Kleid“, passend für jeden Anlass. Glamour 24 Stunden 7 Tage die Woche im Büro, zum Lunch bis hin zum abendlichen Cocktail und dem großen Auftritt am Abend.

 

 

Die Designer Klaus Unrath und Ivan Strano spielen mit geometrischen Schnittformen, ergänzt durch diagonale Raffungen und setzen auf eine figurbetonte elegante Silhouette mit betonten Schulterpartien. Kombiniert wurden Seiden- und Stretchqualitäten ergänzt durch Chiffon und Spitze. Als Kontrast zu den femininen Kleidern wurde der Frack aufgegriffen und modern interpretiert.

Farblich wird die Kollektion von Gelb- und Blau- sowie Rottönen dominiert, die mit Nude-, Schwarz- und Brauntönen kombiniert werden. Ein eigens von den Designern kreierter stilisierter Blumenprint wurde in fließende Blusen und Kleider umgesetzt und verleiht der Kollektion ein farbenfrohes sommerliches Flair. Als Highlight wurden funkelnde Blumen-Ornamente appliziert. Im Finale der Show wurde dem Publikum eine Auswahl extravaganter Couture-Roben präsentiert.

 

{morfeo 693}