Klamotten

REVIEW – Winter Collections 2013



WINTER 2013

In den neuen REVIEW Winter-Collections treffen zwei Welten aufeinander! Inspiriert von der Maya-Kultur bilden in der Women’s Collection bunte Muster, Totenmasken-Prints und Fransen die Key-Elemente für einen winterlichen…

 

 

…Ethno-Look. Die Men‘s Collection steht im Zeichen des New Yorker Stadtbezirks Brooklyn: T-Shirt-Prints mit Totenköpfen und Kreuzen sowie Biker-Jacken mit Nieten sorgen für einen derben City-Look.

 

 

 

 

 

 

 

 

Fashion rocks Summer 2013

 

Heino rocks Review

www.review-fashion.com

 

 

 

 

Werbung: Erlebnisse zum Wunschtermine buchen!



Wir wollen dich! Ulla Popken startet Modelcontest 2012

Modelabel ruft Frauen und erstmalig auch Männer zur Teilnahme auf. Das internationale Modelabel Ulla Popken sucht ab sofort Frauen und erstmalig auch Männer, die eine Modelkarriere für Fashion in großen Größen starten möchten. Bereits zum fünften Mal richtet das Unternehmen…

 

 

…den Contest aus und sucht in über 10 Ländern weltweit nach neuen Gesichtern. Der Modelcontest 2012 findet in diesem Jahr im Rahmen des 25jährigen Jubiläums von Ulla Popken statt. Bereits seit einem Vierteljahrhundert bietet das Label angesagte Trendlooks für Frauen ab Konfektionsgröße 42 und seit 2011 mit dem Label JP 1880 auch aktuelle Looks für Männer ab Konfektionsgröße L an.

Auf der Suche nach neuen Gesichtern für den Katalog sind unter dem Motto „Wir wollen DICH!“ ab sofort alle Frauen und Männer zur Teilnahme aufgerufen, die Freude an Mode haben und mit ihrer natürlichen sowie sympathischen Ausstrahlung überzeugen möchten. Voraussetzungen sind: Mindestalter 18 Jahre und mindestens Konfektionsgröße 40/42 (Frauen) bzw. L (Männer).

 

Die Bewerbung erfolgt über das Online-Formular oder per Post. Frauen können sich zudem bei einem von 18 Live-Castings in Stores von Ulla Popken professionell stylen und fotografieren lassen, unter anderem in Hamburg, München, Berlin, Zürich und Wien sowie auch in Prag, Warschau, Rotterdam, Paris oder Moskau.


Termine, Online-Anmeldung und weitere Informationen für
Frauen unter www.ullapopken.de/modelcontest und für
Männer unter www.jp1880.de/modelcontest

 


 

Bewerbungsschluss ist der 31.03.2012. Danach werden im Rahmen eines Online-Votings und durch Fachjuroren 6 Frauen und 6 Männer ausgewählt und zu einer spannenden Finalwoche eingeladen. Das Finale findet Ende September 2012 statt und dann wird die Entscheidung fallen: Wer ist das Ulla Popken-Model 2012 und wer wird das erste JP 1880-Gesicht?

Die Gewinner erhalten unter anderem einen Jahresvertrag mit der renommierten Modelagentur „brigitte models“, ein Sedcard-Shooting und Laufstegtraining. Das Ulla Popken-Model 2012 wird zudem exklusiv von Deutschlands größter Frauenzeitschrift „BILD der FRAU“ zum Shooting eingeladen. Der Modelcontest findet in Kooperation mit „ brigitte models“, „ BILD der FRAU“, „Champagner Moët&Chandon“ und „Beauty Stage“ statt. Bei den Live-Castings wird das Styling unter anderem durchgeführt von „Hair by Hentschel“ (Leipzig), „Lippert`s Friseure München“, „Friseur by Marcel“ (Nürnberg) und „Friseur Nicolaisen“ (Hamburg).

Kiss A Frog – Lass dich verzaubern

In dieser Woche stellt fashiony.de seinen Lesern den exklusiven Mode Online Shop „Kiss A Frog“ vor. Der Mitgründer A. Abbassi, stand uns Rede und Antwort und verrät wie „Kiss A Frog“ seinen Kunden beim Shoppen ein einzigartiges Einkaufserlebnis bietet und diese dabei auch noch richtig sparen können. Über eine Millionen Kunden sind bereits begeistert von „Kiss A Frog“. Alle Fashion Liebhaber haben die Auswahl auf verschiedene Labels und Designer wie Belstaff, Diesel, Calvin Klein, Armani, D&G, Dior, Prade und vielen weiteren namhafte Marken.

 

 

fashiony.de: Was ist Kiss A Frog?
Kiss A Frog ist ein exklusives Mode Online-Outlet in dem Fashion-Liebhaber und Schnäppchenjäger Designer- und Markenbekleidung zu unschlagbaren Preisen von bis zu 70% unter dem normalen Ladenpreis ergattern können! Unser Sortiment reicht von aktuellen Modetrends, über elegante Abendkleidung bis hin zu lässiger Streetwear. Die Produktpalette umfasst neben Bekleidung ebenfalls Schuhe, Wäsche, Accessoires sowie Uhren und Schmuck. Für Sie, für Ihn und selbst für die ganz Kleinen.

fashiony.de: Warum eigentlich der Name Kiss A Frog?
Bei Kiss A Frog wirst du einfach verzaubert. Wer nämlich den Frosch küsst und sich bei uns einkleidet, wird zur Prinzessin oder zum Prinzen der Modewelt.

fashiony.de: Wie lange gib es euch denn schon?
Gegründet haben wir im Jahr 2001 und sind über unsere mehr als 1 Mio. Kunden weltweit sehr stolz. Exzellenter Service ist dabei schon immer unsere Maxime gewesen und wird es auch immer bleiben. Im Jahr 2007 haben wir unser erstes Mode-Outlet in Bonn eröffnet. Diejenigen, die sich gerne etwas mehr Zeit beim Shoppen nehmen und die Klamotten vorher anprobieren möchten, sind bei uns herzlich willkommen.

fashiony.de: Was zeichnet euch besonders aus?
Die Produkt- und Markenvielfalt! Wir möchten wirklich keine Wünsche offen lassen. Deshalb führen wir neben den weltweit bekannten Topmarken wie Prada, Dolce & Gabbana oder Belstaff auch absolute Trendlabels wie z.B. Dsquared² oder 7 for all mankind. Außerdem versuchen wir dem Trend immer eine Nasenlänge voraus zu sein: Momentan führen wir u.a. Marken wie Tokidoki oder Williams Wilson, die in Deutschland erst in den nächsten Monaten so richtig „in“ werden.

fashiony.de: Bei Kiss A Frog gibt es jetzt auch einen „Deal der Woche“. Was steckt dahinter?
Mit unserem „Deal der Woche“ möchten wir unseren Kunden zeigen, wie sehr wir ihnen für ihre langjährige Treue danken. Deshalb bieten wir jede Woche ein Produkt für 7 Tage an, dass von uns nochmals reduziert wurde. Dabei können unsere Kunden sogar mit bis zu 80% Rabatt rechnen.

fashiony.de: Bei euren Angeboten sind auch immer mal wieder Promi Outfits dabei. Wie kommt das?
Ja, das ist richtig. Wir möchten unseren Kunden die Looks der Stars und die aktuellen Trends nicht vorenthalten. Deshalb führen wir auch Labels wie Ed Hardy, Belstaff, True Religion oder La Martina, aber auch Bekleidung der Traditionshäuser wie Gucci, Prada, und Dolce&Gabbana sind in fast jedem Hollywoodstreifen oder Musikvideo vertreten. Es ist uns dabei wichtig, genau diese Outfits dann auch zu erschwinglichen Preisen anzubieten.

fashiony.de: Und abschließend noch die Frage: Was erwartet unsere Leser in der Zukunft bei Kiss A Frog?
In Zukunft wird sich noch eine Menge tun. Unser Sortiment werden wir bestimmt noch erweitern, denkbar wäre auch die Kategorien auszuweiten und Damen sowie Herren Beauty Produkte mit reinzunehmen. Außerdem rüsten wir unser stationäres Outlet in Bonn gerade zu einem Privat-Shopping-Club um, zu dem dann nur noch registrierte Mitglieder Zutritt erhalten. Dafür genießen unsere Kunden dann auch noch weitere Vorteile wie z.B. dauerhaften Rabatt und Einladungen zu Special Events. Aber mehr verrate ich an dieser Stelle erst mal nicht.

fashiony.de bedankt sich für das klasse Interview und wünscht euch weiterhin viel Erfolg.

 

 

Hier geht’s zum Shop – lass dich küssen und verzaubern
Werde jetzt Kiss A Frog Fan auf Facebook

Ecko Red Frühjahr/ Sommer Kollektion 2011

Die Ecko Red Frühjahr/Sommer Kollektion 2011 positioniert sich als Marke mit umfangreichem Streetwear Sortiments im Ath-Leisure-Segment. Dabei bedeutet „Ath-Leisure“ nicht einfach „sportllich“, vielmehr spiegelt der Begriff die Überzeugung wieder, dass Attribute wie „bequem“, „sexy“ und „aktiv“ nicht wegzudenkende Bestandteile des Lifestyles der Ecko Red-Girls sind. Die Kollektion umfasst drei verschiedene Kollektionsgruppen. In der Heritage-Linie finden sich Bezüge zu US-amerikanischen Traditionen, während sich die Linie Varsity von den Olympischen Spielen 1970 inspirieren ließ und ihr mit diesen Einflüssen ein modernes Gewand verliehen wurde. Ein Plädoyer für Kraft und Sinnlichkeit findet sich in der Kollektionslinie Moto Rock.

 

{morfeo 574}

HERITAGE
Diese Linie greift Elemente unserer traditionellen „Core Varsity“-Linie aus vergangenen Saisons auf und setzt auf prägnante Grafiken, was die Kleidungsstücke dieses Kollektionsthemas leicht kombinierbar macht. Um sicherzustellen, dass die Kollektion ihre Energie voll entfalten kann, kommen kräftige, helle Frühlingsfarben zum Einsatz wie z.B. Regatta, Raspberry und Lime, ohne dabei Grundtöne wie Bright White, Real Black und Light Heather Grey zu vergessen. Wie schon im Herbst 2010 wird das grafische Highlight in Form von Drucken gesetzt, mit denen Texturen erzeugt werden, die man bei traditionell designter Americana-Mode nur durch Applikationen und Bestickungen erreicht.

 

www.ecko-unlimited.de

 


VARSITY

Die Kollektionsgruppe Varsity wurde nach dem Vorbild klassischer Sportlichkeit kreiert, und fand die Inspirationen in den Olympischen Spielen der 70er Jahre. Die modischen Ideen dieser Zeit bilden die Grundlage für eine neu interpretierte grafische Sprache, die zu den Grundwerten der Marke Ecko Red gehören. Für diese Linie wird weiterhin das angeschnittene Rhino als zentrales Brandinginstrument genutzt. Traditionelle sportliche Stoffe wie Too Faced Tricot und eine fein abgestimmte Farbparlette aus Regatta, Bittersweet und Bright White sind die wichtigsten Elemente dieser Linie, denn sie machen die Inspirationen, die ihr zugrunde liegen, fühl- und sichtbar.

MOTO ROCK
Brumm, brumm, brumm. Die Moto Rock Linie ist supercool und äußerst charmant, mit sexy Schnitten und ausdrucksstarken Grafiken. Der harte, metallische Look mit seinem beinahe maskulinen Styling kommt gerade schwer in Mode. Graffitikunst im Stil von Michel Basquiat, scharfe und gebrochene, metallisch anmutende Druckqualitäten sowie gedruckte „metallische“ Besätze machen diese Kollektionsgruppe Moto Rock zum Blickfang.

 

{morfeo 575}

Copyright by Styleheads GmbG 2011

 

Tiger Jeans Dressing Room Sessions

Neun schwedische Nachwuchsbands und eine Umkleidekabine. Das schwedische Modelabel Tiger of Sweden setzt bei seiner Jeanslinie Tiger Jeans ganz auf musikalische Kreativität: Für die aktuelle Herbst-/Winterkollektion durften sich im Rahmen der Dressing Room Sessions neun aufstrebende Künstler und Bands aus Schweden in einer eher ungewohnten Location beweisen:

 

den Umkleidekabinen von Tiger of Sweden Stores in Stockholm. Für diese besondere Art von Konzert hat Tiger Jeans junge Acts engagiert, deren Talent und musikalische Kreativität äußerst vielversprechend sind. Das Spektrum reicht dabei von Indie über Pop, Rock bis hin zu Electro und Singer/Songwritern. Einzige Vorgabe für eine Dressing Room Session war, dass alle Bandmitglieder, gekleidet in Tiger of Sweden, mitsamt aller notwendigen Instrumente in eine Umkleidekabine passen.

 

Josie Lofgren – http://www.myspace.com/josielofgren
Leonard Kaage – http://www.myspace.com/leonardkaage
Madamm – http://www.myspace.com/madammen
Monde Yeux – http://www.myspace.com/mondeyeux
Navet – http://www.myspace.com/navetband
The Forest and Trees – http://www.myspace.com/forestandtreesmusic
You say France & I whistle – http://www.myspace.com/yousayfrance
Tantrum To Blind – http://www.myspace.com/tantrumtoblind
Ultimate Dance Fighters – http://www.myspace.com/ultimatedancefighters

 

{morfeo 538}

Dort performten sie anschliessend einen Song aus ihrem Repertoire und wurden dabei gefilmt. Wie so ein Gig in vollem Bandumfang in den begrenzten Ausmaßen einer Umkleidekabine aussieht, kann man ab sofort auf www.dressingroomsessions.com bewundern.

 

Die Tiger Jeans Kollektion sowie limitierte, von den Bands designte T-Shirts sind im Online Store unter www.tigerofswedenshop.com erhältlich.

 

 

Tiger of Sweden präsentiert neue FS Kollektion 2011 auf der MBFW Stockholm
Neun neue Waschungen von Tiger Jeans

 

 

Asian Rush Hour Dortmund – das trugen die Gäste

Wieder einmal waren wir für euch unterwegs und haben uns auf die Suche nach modischen Outfits gemacht. Premiere am Freitagabend im Rush Hour Dortmund – die größte asiatische Coummunity asianplace.de lud zur ersten Asian Party in den Dortmunder Club. Zahlreiche Partygäste aus vielen Teilen NRW besuchten das Rush Hour und zeigten an diesem Abend ihre Outfits. Wir waren gespannt was uns an diesem Abend erwartete und konnten das eine und andere modische Outfit entdecken. Wir haben für euch ein paar dieser Outfits herausgesucht und kommentiert. Eindeutiges Accessoires bei den weiblichen Partygästen war ein ständiger Begleiter – ihre Handtasche.

 

Diese haben wir in verschiedenen Ausführungen von klein bis groß und von bunt bis unifarben entdeckt. Was war bei den männlichen Party-People angesagt? Seht am besten einmal nach. Aber bevor wir darauf zu sprechen kommen, schauen wir uns noch erst mal die Outfits der weiblichen Gäste auf der Asian Rush Hour Dortmund an. Wie schon erwähnt, sind an diesem Abend Handtaschen in den unterschiedlichen Farben und Formen angesagt. Von der Clutch- Bag in schwarz oder weiß, der kleinen Umhängetasche oder der etwas größeren Tasche um dem Arm. Das wichtigste daran, die Tasche war immer farblich mit dem übrigen Outfit abgestimmt. Klamottentechnisch trugen die Gäste partytaugliche Outfits – Kleider in unterschiedlichen Längen und Formen, Leggings kombiniert mit Long-Shirts und hohen Schuhen oder Shorts mit trägerlosen Shirts.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zudem haben uns einige Muster und Farben unsere Aufmerksamkeit bekommen – einiger der Gäste entschieden sich für ein Oberteil im Leoparden-Look. Schlichte Farben und keine wilden Kombinationen dominierten den Abend. Besonders Strumpfhosen in unterschiedlichen Mustern und Farben zogen die Blicke auf sich. Es werden nicht mehr einfach die schwarzen Strumpfhosen angezogen. Auch der zur Zeit angesagte Layer-Look (Lagen-Look) haben wir an diesem Abend im Rush Hour entdeckt. So kombinierte sie ein schwarzes Kleid mit einer weißen Kurzarmbluse.

Kleinere Details lenkten den Blick auf verschiedene Accessoires, wie eine Schlaufe im Haar, das Haarband mit Glitzer oder die Ohhringe und Armbänder. Eines der häufig gesehen Accesoires war der Schal. Auch dieser war immer passend zum übrigen Outfit ausgesucht worden. Sie entschied sich für einen helleren Farbe als ihr Kleid. Dabei spielte es keine Rolle wie der Schal getragen wurde. Ob gebunden, geknotet oder einfach nur offen getragen – alles war möglich an diesem Abend.

 

Und zu diesem Accessoire entschieden sich nicht nur die weiblichen Gästen, auch ein paar männliche Partygäste entschieden sich für einen Schal, um ihr Outfit aufzuwerten. Auch die Kopfbedeckung spielte eine Rolle bei der Wahl für diesen Abend – Kappen, Hüte und Strickmützen. Der am meisten getragen Hut war ein Borsalino, der seine Bekanntheit verschiedener Stars wie Alain Delon, Robert Redford oder Marlon Brando verdankte. Trotz seiner eleganten Form passte der Hut gut zu einem legeren Look. Jeanshosen in den unterschiedlichen Farben und Schnitte wurden genau so getragen wie Hemden mit und ohne Krawatte, Westen oder Shirts mit Prints oder Unifarbend. Bei den Jungs war mehr der Urban-Look angesagt.

Wir haben modische Outfits, elegante Kleider und lockere Kombinationen an diesem Abend bei der Asian Rush Hour in Dortmund entdeckt. Freuen wir uns auf das nächste Event in einem der coolsten Clubs Dortmund und der größten asiatischen Commmunity asianplace.de