Kino Neustart

Deutschlandpremiere WHITE HOUSE DOWN



Doc-Dateien in Pdf umwandeln geht so einfach (Werbung)

BERLIN

Gestern Abend feierten Erfolgsregisseur Roland Emmerich und seine beiden Hauptdarsteller Channing Tatum und Jamie Foxx in Berlin die Deutschlandpremiere ihres neuen Actionfilms WHITE HOUSE DOWN – denn die After-Party im…

 

 

…“Felix“ ist noch immer in vollem Gange. Zuvor verteilten die Stars auf dem roten Teppich im Sony Center ausgiebig Autogramme an ihre zahlreich erschienenen Fans und posierten für viele Fotos, ehe sie sich unter großem Beifall dem Premierenpublikum auf der Bühne präsentierten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und hinterher war man sich einig: Selten wurde das Weiße Haus unterhaltsamer dem Erdboden gleichgemacht. So macht Zerstörung Spaß!

Unter den prominenten Premierengästen:


Mariella Ahrens, Ross Antony, Stefan Arndt, Christian Becker, Patrice Bouédibéla, Gedeon Burkhard, Julia Dietze, Tim Fehlbaum, Daniel Fehlow, Katja Flint, Prof. Dr. Jo Groebel, Eva Habermann, Simone Hanselmann, Susan Hoecke, Oliver Kalkofe, Nikola Kastner, Alexandra Klim, Stefan Konarske, Marco Kreuzpaintner, Claudia Michelsen, Ludger Pistor, Shan Rahimkhan, Lee Rychter, Xenia Seeberg, Peter Thorwarth, Sanny van Heteren, Katja von Garnier, Tobey Wilson, Klaus Wowereit, Tom Zickler u.v.a.

 

 

Werbung:
Fashion-Brands -70%
Adidas, CK und Diesel nur jetzt stark reduziert
Jetzt gratis anmelden


 

 

 

 

 

 

 

 

Das Weiße Haus – Fakten und Mythen rund um den Amtssitz des US-Präsidenten

WHITE HOUSE DOWN

 

www.whitehousedown.de
www.facebook.com/whitehousedownderfilm





Werbung:
Monats-Highlights bei GRAVIS. Gleich vorbeischauen!

Die Rolle ihres Lebens: Glenn Close als ALBERT NOBBS

KINO NEWS

Eine mittellose, unverheiratete Frau im Dublin des 19. Jahrhunderts: Um dem Armenhaus zu entgehen, arbeitet sie als Mann verkleidet in einem Hotel. Ihren wahren Namen hat sie längst vergessen. Sie ist „Albert”, Albert Nobbs. Doch ihre Maskerade wird brüchig, als sie sich verliebt.

 


Das elegant und aufwändig inszenierte Epochendrama ALBERT NOBBS ist das Herzensprojekt der Hauptdarstellerin Glenn Close (EINE VERHÄNGNISVOLLE AFFÄRE, GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN, DAS GEISTERHAUS).

 

 

 

„Ich muss diese Rolle spielen, bevor ich sterbe”, mit diesen Worten soll Close den Produzenten des Films den Drehbuchentwurf vorgelegt haben, an dem sie selbst mitgearbeitet hat. Der Beginn ihrer Faszination für die Figur Albert Nobbs reicht schon lange zurück: Anfang der 1980er Jahre spielte Close die Rolle des Butlers Albert Nobbs auf der Theaterbühne.

 

„Ich glaube, dass Albert eine der wirklich tollsten literarischen Figuren überhaupt ist – und dass seine Geschichte, obwohl so einfach und klar, eine große emotionale Kraft hat“, sagt Close, die in der Off-Broadway-Produktion damals begeisterte Kritiken erntete und mit einem Obie-Award ausgezeichnet wurde. Obwohl ihre Filmkarriere kurz danach einen Quantensprung machte, vergaß sie Albert Nobbs nie.

 

„Da gibt es etwas, was mich an Alberts Leben sehr berührt. Auch wenn meine Karriere mich damals sehr auf Trab hielt, dachte ich immer daran, dass in Alberts Geschichte ein großartiges Potential für einen Kinofilm liegt.“

 

 

 

Limitierter Kinostart von ALBERT NOBBS am 26.09. / DVD, Blu-ray und VOD-Start am 17.10

 

Werbung:
Fashion-Brands -70%
Adidas, CK und Diesel nur jetzt stark reduziert
Jetzt gratis anmelden

 

 

In den folgenden dreißig Jahren feilte Close immer wieder an der Storyline. Die Theaterfassung wie auch das Drehbuch für ALBERT NOBBS basieren auf der gleichnamigen Kurzgeschichte des irischen Autors George Moore.

 

 

Während die Dramatisierung von Simone Benmussa den Stoff auf seine Essenz reduzierte, sah Close die Möglichkeit, die Kino- Adaption reicher und aufwändiger zu gestalten: „Die Geschichte ist einfach wie ein Glas Wasser“, sagt sie.

 

„Aber wenn Licht in dieses Glas fällt, passieren komplexe Dinge. Alberts Geschichte berührt so viele Themen, dass sie eine universale Kraft entwickelt, die sehr viele Menschen erreichen kann.” Und das Ergebnis gibt ihrer Einschätzung Recht: Die farbigen Figuren um Nobbs herum sind in der filmischen Bearbeitung liebevoll ausgeleuchtet und mit Mia Wasikowska, Aaron Johnson, Janet McTeer, Jonathan Rhys Meyers und Brenda Fricker prominent besetzt.

 

 

 

Regisseur Rodrigo García (GEFÜHLE, DIE MAN SIEHT, MÜTTER UND TÖCHTER) und Kameramann Michael McDonough (WINTER’S BONE) haben die Geschichte des weiblichen Butlers Albert in prächtige Bilder gegossen. 2011 erhielt ALBERT NOBBS neben diversen Auszeichnungen drei Oscar®-Nominierungen, unter anderem für Glenn Close als Beste Hauptdarstellerin und Janet McTeer als Beste Nebendarstellerin. Die „Variety“ schrieb begeistert von der „krönenden Rolle für die Karriere von Glenn Close“.

 

 

ALBERT NOBBS wird am 26. September 2013 im Verleih der Edition Salzgeber in ausgewählten Kinos starten, ab dem 17. Oktober 2013 ist der Film im Vertrieb von Studiocanal auf DVD und Blu-ray erhältlich. DVD (FSK ab 6 Jahren, ca. 160 Minuten) und BLU-RAY (FSK ab 6 Jahren, ca. 164 Minuten) enthalten außerdem Interviews mit Cast & Crew, Deleted Scenes und den Original-Kinotrailer.

Das Weiße Haus – Fakten und Mythen rund um den Amtssitz des US-Präsidenten

KINO NEWS

In Roland Emmerichs neuem Action-Blockbuster WHITE HOUSE DOWN (Kinostart: 5. September) steht der Polizeibeamte John Cale (CHANNING TATUM) plötzlich vor der Herausforderung seines Lebens: Auf einer…

 

 

…gemeinsamen Führung durch das Weiße Haus mit seiner kleinen Tochter muss er völlig unerwartet niemand geringeres als den US-Präsidenten persönlich (JAMIE FOXX) vor schwerbewaffneten Angreifern schützen, die sich gewaltsam Zutritt verschafft haben.

 

 

Während die amerikanische Regierung ins Chaos stürzt ist es nun an ihm, das Leben des Präsidenten, das seiner Tochter und nicht zuletzt das ganze Land zu retten.

 

Dass dies nicht der erste Angriff der Filmgeschichte auf den Amtssitz des US-amerikanischen Präsidenten ist, wussten Sie sicher längst. Aber war Ihnen schon bekannt, dass das Weiße Haus auch durchaus realen Gefahren wie einem Großbrand ausgesetzt war? Oder Gerüchten zufolge ab und zu von eigentümlichen Geistern heimgesucht werden soll? Dies und mehr verrät wir euch jetzt.

 

 

Das Weiße Haus…

…wurde im Jahr 1800 nach achtjähriger Bauzeit fertiggestellt und von seinem ersten Bewohner bezogen: John Adams, dem zweiten Präsident der USA. Seitdem nutzte es jeder Präsident als offizielle Residenz

 

…und seine Bewohner werden durch den „United States Secret Service“ beschützt. Zu den ständigen Sicherheitsmaßnahmen gehören unter anderem auf dem Dach postierte Scharfschützen

 

…ist ca. 51 Meter lang und ca. 26 Meter breit (den markanten Säulenvorbau nicht mitgerechnet)

 


…verfügt auf insgesamt 6 Geschossen über 132 Räume, darunter 16 Gästezimmer. Außerdem gibt es 35 Badezimmer, 3 Fahrstühle und einen kleinen Kinosaal
…ziert die Rückseite des 20-Dollar-Scheins

…bietet zur sportlichen Betätigung einen Tennisplatz, einen Swimming-Pool, eine (einzelne) Bowling-Bahn, eine Joggingstrecke, ein „Putting Green“ für Golfer und einen Basketballplatz

 

 

 

 

 

 

…ist eines von vier Gebäuden, die zum sogenannten „White House Complex“ zählen. Neben dem „East Wing“ und dem „West Wing“, die baulich jeweils direkt mit dem Weißen Haus verbunden sind, gehört das separat stehende „Eisenhower Executive Office Building“ ebenfalls zum Komplex

 

…brannte 1814 fast vollständig nieder. Britische Truppen hatten es in einem Akt der Vergeltung – für die im vorhergehenden Jahr durch die Amerikaner in der „Battle of York“ verursachten Schäden – in Flammen gesetzt

…wird angeblich auch von diversen Geistern bewohnt. So soll der Geist von Abigail Adams, der Frau des Präsidenten John Adams, beispielsweise dabei beobachtet worden sein, wie er nasse Wäsche durchs Haus trug. Auch ein Feuer legender britischer Soldat und Abraham Lincoln sollen als Geister im Weißen Haus ihr Unwesen treiben

Werbung:
Fashion-Brands -70%
Adidas, CK und Diesel nur jetzt stark reduziert
Jetzt gratis anmelden

 

…beherbergt unter dem East Wing das „Presidential Emergency Operations Center“ (PEOC) einen Luftschutzbunker, von dem aus der Präsident und sein Stab in Notfällen weiterhin sicher agieren können

 

 

…verfügt Gerüchten zufolge über ein geheimes unterirdisches Tunnelsystem. John F. Kennedy soll auf diesem Wege beispielsweise Marilyn Monroe hinein- und hinausgeschmuggelt haben

 

 

 

Dem Washingtoner Polizisten John Cale (Channing Tatum) wurde gerade sein Traumjob verwehrt, für den Secret Service als Personenschützer von Präsident James Sawyer (Jamie Foxx) zu arbeiten. Weil er seiner kleinen Tochter die schlechte Nachricht schonend

 

beibringen will, nimmt er sie mit zu einer Besichtigungstour durch das Weiße Haus. Doch plötzlich wird der gesamte Gebäudekomplex von einer schwer bewaffneten paramilitärischen Gruppe gestürmt und besetzt. Während die Regierung ins Chaos stürzt und allen die Zeit davonläuft, liegt es an Cale, den Präsidenten, seine Tochter und das Land zu retten.

 

In dieser Situation ist es sicherlich nicht verkehrt, sich mit dem historischen Gebäude ein bisschen auszukennen…

 

 

 

WHITE HOUSE DOWN

 

WHITE HOUSE DOWN Kinostart: 5. September 2013

www.whitehousedown.de

www.facebook.com/whitehousedownderfilm

Im YouTube-Channel von Sony Pictures warten die Videos zu WHITE HOUSE DOWN auf

www.youtube.com/sonypicturesgermany

Mit dem Diplo-Matic-Photo-Tool können sich die User an der Seite von Präsident Sawyer (JAMIE FOXX) ins weltpolitische Geschehen einbringen:

www.whitehousedown.net/feature/diplomatic/

Im Online-Game müssen die User ihre Qualitäten als Personenschützer unter Beweis stellen

www.whitehousedown.de/games/beschuetze-den-praesidenten/index.php

 

 

INSIDIOUS: CHAPTER 2 – neuer Trailer online

TRAILER

Nach den schrecklichen Ereignissen in ihrem Haus suchen die Lamberts Schutz bei Großmutter Lorraine. Doch die Dämonen folgen der Familie und suchen sie weiter heim. Dieses…

 


…Mal ergreifen sie Besitz von Vater Josh Lambert (Patrick Wilson) und langsam wird der Familie bewusst, dass sich ein weit größeres Geheimnis hinter der Verbindung zur Welt der rastlosen Geister verbirgt.

Regisseur James Wan und Drehbuchautor Leigh Whannell gelang es für INSIDIOUS 2 die Originalbesetzung Patrick Wilson, Rose Byrne, Lin Shaye, Barbara Hershey und Ty Simpkins zu vereinen und in einem furchteinflößenden Sequel die mysteriösen Geheimnisse aufzudecken, die die Lambert-Familie mit der Nachwelt verbindet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

INSIDIOUS: CHAPTER 2 Kinostart: 17. Oktober 201§

 

Erste Szenenbilder zu DON JON

KINO NEWS

Am 14. November 2013 kommt mit DON JON (im Verleih von Ascot Elite) das bereits hochgelobte Erstlingswerk von Joseph Gordon-Levitt auf die deutschen Kinoleinwände. Im Mittelpunkt dieser Komödie steht Jon Martello…

 

 

…(Joseph Gordon-Levitt), der als moderner Don Juan mit Pornosucht versucht, ein besserer Mensch zu werden. Neben Drehbuch und Regie ließ es sich Joseph Gordon-Levitt hier nicht nehmen auch selbst die Hauptrolle zu spielen.


Vervollständig wird der hochkarätige Cast durch die beiden weiblichen Versuchungen Scarlett Johansson und Julianne Moore sowie Tony Danza als Mr. Martello Senior.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jon Martello (Joseph Gordon-Levitt) ist süchtig – süchtig nach Internet-Pornos! Der ziemlich böse Junge mit dem Gehabe eines Westentaschen-Playboys hat keinerlei Probleme, wunderschöne Mädchen im Schnelldurchgang zu verführen, was ihm bei seinen Freunden bereits den Spitznamen „Don Juan“ eingebracht hat – in Anlehnung an Don Juan, den größten Frauenheld der Literatur.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als er auf Barbara (Scarlett Johansson) trifft, stößt er allerdings zum ersten Mal an seine Grenzen. Die idealistische junge Frau ist auf der Suche nach ihrem Mister Right und Jons entbrannte Leidenschaft für sie zwingt ihn, die offensichtlichen Differenzen so gut wie möglich auszublenden. Dann begegnet er Esther (Julianne Moore), einer Frau, die Jon endlich vollends versteht – mehr als er sich selbst.

DON JON – Kinostart: 14. November 2013

mit Scarlett Johansson, Joseph Gordon-Levitt, Julianne Moore, Tony Danza

 

 

 

www.donjon-derfilm.de
www.facebook.com/DonJonFilm

 

Gewinn ein cooles Fan-Paket zu AFTER EARTH

GEWINNSPIEL

M. Night Shyamalan („Sixth Sense“, „Unbreakable – Unzerbrechlich“) führte Regie bei diesem überaus spannenden, futuristischen Actionabenteuer, in dem Will Smith („Men in Black“) und Jaden Smith („Karate Kid“) wie auch…

 

 

…schon in „Das Streben nach Glück“ wieder ein perfektes Vater-Sohn-Gespann abgeben.

 

 

 

 

Das Gewinnspiel ist beendet und wir bedanken uns für alle richtigen Einsendungen. Die Gewinner werden nun ermittelt und per E-Mail benachrichtigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Gefahr ist Real – After Earth

AFTER EARTH – Die visuellen Effekte des Films

 

www.afterearth-film.de

www.facebook.com/afterearthfilm

AFTER EARTH – Die visuellen Effekte des Films

KINO NEWS

Im futuristischen Action-Abenteuer AFTER EARTH (ab 6. Juni im Kino) stranden der Teenager Kitai Raige (Jaden Smith) und sein Vater Cypher (Will Smith) nach der Bruchlandung ihres Raumschiffs auf der Erde – 1000 Jahre…



…nachdem katastrophale Ereignisse die Menschheit dazu gezwungen hatten, auf einen neuen Planeten überzusiedeln. Um eine Chance auf Rettung zu haben, müssen die Gestrandeten es schaffen, ein Notrufsignal zu senden.

 

 

Doch der Weg dorthin führt durch unbekanntes Gelände, in dem eine Menge hochentwickelte Tiere lauern, die auf zurückkehrende Menschen nicht besonders gut zu sprechen sind. Dass während der Produktion des neuen Films von Regisseur M. Night Shyamalan vor allem in der Visual-Effects-Abteilung Hochbetrieb herrschte, ist kaum verwunderlich. Schließlich musste das CGI-Team – unter anderem – der ganzen Erde einen neuen Look verpassen…

Für die visuellen Effekte des Films zeichnete Supervisor Jonathan Rothbart verantwortlich. Ganze 750 Einstellungen wurden unter seiner Leitung mit aufwändigen Visual Effects versehen: „Es gibt eine unglaubliche Bandbreite an Effekten im Film: Wir konnten Kreaturen erschaffen, die mit allen möglichen Umgebungen und Situationen interagieren.

 

Außerdem gibt es auch komplett digitale Szenarien, wie beispielsweise beim Flug durch ein Asteroiden-Feld im All. Daneben haben wir noch die vor Ort gedrehten Szenen, innerhalb derer wir nachträglich außerirdische Welten erschaffen haben. Und letztlich mussten wir auch unserer Erde einen neuen Look verpassen“, verdeutlicht Rothbart das Ausmaß seiner Arbeit. „Wir konnten wirklich kreativ sein und hatten eine Menge Spaß dabei.“

Eine besondere Herausforderung sei die Erschaffung weiterentwickelter Lebewesen gewesen, die in 1.000 Jahren auf der Erde leben – was Evolutions-technisch eigentlich keine allzu große Zeitspanne ist. Doch aufgrund der extremen klimatischen Veränderungen kam es zu einem evolutionären Sprung, da sich die Kreaturen zum Überleben schnell an die neuen Bedingungen anpassen mussten, verdeutlicht Jonathan Rothbart.

 

„Die Weiterentwicklung der Lebewesen sollte interessant, aber nicht so extrem sein, dass sie in Hinblick auf die kurze Zeitspanne unrealistisch wirkt. Hier die richtige Balance zu finden, war eine ständige künstlerische Herausforderung.“

Zum Kinostart von AFTER EARTH am 6. Juni

 

 

 

 

Einige Kreaturen wurden als Charaktere mit eigener Persönlichkeit konzipiert, so zum Beispiel der große Vogel, der Kitai anfangs zu jagen scheint – später jedoch beschützt er den Jungen. „Diesem Vogel mussten wir so viel Persönlichkeit wie möglich verpassen, aber natürlich bleibt er nur ein Vogel.

Wir machen schließlich keinen Animationsfilm“, erklärt Rothbart. „So war es letztlich eine interessante Aufgabe, dem Tier Charakter zu verleihen, ohne eine Karikatur aus ihm zu machen.“ Auch technisch sei die Erschaffung des Vogels keine leichte Angelegenheit gewesen, vor allem wegen der vielen kleinen Feinheiten seiner Federn.


Eine der zentralen Action-Sequenzen von AFTER EARTH ist der Pavian-Angriff, dessen Visualisierung ebenfalls in den Händen der CGI-Abteilung lag. Jonathan Rothbart berichtet: „In dieser Sequenz war es für die CGI-Leute sehr wichtig, die eingefügten Computeranimationen in Einklang mit der tollen schauspielerischen Vorlage von Jaden zu bringen.“


Am Set wurde diese Szene mit Stuntmen gedreht, welche die Rollen der Affen übernahmen und Kitai verfolgten. Daher konnte Jaden Smith direkt auf eine reale Bedrohung reagieren, statt vor leerer Kulisse mit fiktiven Pavianen zu kämpfen, was der Szene eine höhere Intensität verlieh.

In Rothbarts Zuständigkeit fiel auch die Erschaffung des außerirdischen Planeten Nova Prime. Hier musste erneut beachtet werden, dass die Handlung nur 1.000 Jahre in der Zukunft spielt. „Unser Ziel bestand darin, den Planeten vertraut und real wirken zu lassen“, erklärt der Visual Effects Supervisor.

 

„Design-technisch gesehen war die Erschaffung der Stadt sehr kompliziert. Sie musste sich gleichzeitig glaubwürdig und futuristisch anfühlen. Man sollte auf jeden Fall glauben können, dass dort wirklich Menschen leben“. Zu den weiteren künstlerischen Herausforderungen des Visual-Effects-Teams gehörte daneben unter anderem das Design des „Lifesuits“ und der futuristischen Ranger-Waffe. Ebenso musste natürlich die Alien-Rasse der Ursa zum Leben erweckt werden.

Und dann gab es noch die spektakuläre Bruchlandung des Raumschiffs. Jonathan Rothbart erinnert sich: „Bei der Bruchlandung konnten wir praktische und visuelle Effekte toll miteinander verschmelzen lassen. Das Schiff war in einer riesigen Aufhängung befestigt und das ganze Set bewegte sich mit den Schauspielern und Stunt-Leuten hin und her.

 

 

Durch die praktischen Effekte wirbelten überall Objekte herum. Später kombinierten wir das Ganze dann mit Stuntmen, die vor dem Green-Screen gefilmt worden waren, sowie mit computeranimierten Personen. Dieses Verschmelzen der Effekte finde ich grandios, weil es ein weiterer schöner Trick ist, dem Film Realismus zu verleihen.“

 

 

+++ Die Gefahr ist Real – After Earth +++

 

www.afterearth-film.de
www.facebook.com/afterearthfilm

 

Die Gefahr ist Real – After Earth

KINO NEWS

Nach einer Bruchlandung stranden der Teenager Kitai Raige (JADEN SMITH) und sein legendärer Vater Cypher (WILL SMITH) auf der Erde  – 1000 Jahre nachdem katastrophale Ereignisse die Menschheit…

 

 

…dazu gezwungen haben, diese zu verlassen. Da Cypher schwer verletzt wurde, muss sich Kitai auf einen gefährlichen Weg machen, um ein Notrufsignal abzusenden. Dabei muss er das feindliche und ihm fremde Gelände erkunden und sich gegen hochentwickelte Tiere zur Wehr setzen, die jetzt die Erde beherrschen.

 

 

 

 

 


 

Und auch eine unaufhaltsame Alien-Kreatur, die bei dem Absturz entkommen ist, ist ihm dicht auf den Fersen. Vater und Sohn müssen lernen, zusammenzuarbeiten und einander zu vertrauen, wenn sie je wieder heil nach Hause zurückkehren wollen.

 

 

M. Night Shyamalan („Sixth Sense“, „Unbreakable – Unzerbrechlich“) führte Regie bei diesem überaus spannenden, futuristischen Actionabenteuer, in dem Will Smith („Men in Black“) und Jaden Smith („Karate Kid“) wie auch schon in „Das Streben nach Glück“ wieder ein perfektes Vater-Sohn-Gespann abgeben.

 

 

Kinostart After Earth mit Will Smith und Jaden Smith: 06. Juni 2013

www.afterearth-film.de