Formel 1

RUSH Alles für den Sieg – Heißer Start in den Herbst



FORMEL1

RUSH – Alles für den Sieg steht in den Startlöchern für gleich drei große Premieren: Am 2. September feiert Ron Howards rasantes Actionepos seine internationale Premiere in London. Neben Hauptdarsteller Daniel Brühl…



…fiebern die Briten vor allem Chris Hemsworth entgegen. Er spielt die bereits in den 80er Jahren verstorbene Formel 1-Ikone James Hunt, der in Großbritannien noch immer die gleiche Popularität genießt wie Niki Lauda hierzulande.


 

Im Anschluss an die internationale Premiere rollt am darauffolgenden Wochenende das Toronto International Film Festival den Roten Teppich aus, um das Film-Team zum großen Gala-Screening zu begrüßen. Und nur kurze Zeit später macht sich Europa bereit: Am 26. September wird RUSH – Alles für den Sieg das Zürich Filmfestival eröffnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Leben auf der Überholspur: Anfang der 70er Jahre kämpfen die höchst unterschiedlichen Rivalen Niki Lauda (DANIEL BRÜHL) und James Hunt (CHRIS HEMSWORTH) um den Aufstieg in den Rennfahrer-Olymp. Während der disziplinierte Lauda ehrgeizig an seiner Karriere feilt, stürzt sich Naturtalent Hunt ins glamouröse Jetset-Leben. Ihre Rivalitäten tragen sie nicht nur in spektakulären Rennen aus, sondern auch in heftigen Wortgefechten jenseits der Rennbahn.

 

 

Immer wieder heißt es: Hunt gegen Lauda – der Rockstar und Playboy der Formel 1, verheiratet mit dem erfolgreichsten Model seiner Generation, Suzy Miller (OLIVIA WILDE), gegen den messerscharfen Strategen und Perfektionisten. Bis zum legendären Rennen 1976 am Nürburgring, der gefährlichsten aller Rennstrecken, steht Lauda auf dem ersten Tabellenplatz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch auf regennasser Fahrbahn baut er einen dramatischen Crash, seine Frau Marlene (ALEXANDRA MARIA LARA) bangt um sein Leben. Mit schier übermenschlichem Willen kämpft er sich zurück und tritt nur wenige Wochen später zu einem erneuten Showdown mit Hunt in Japan an. Wieder regnet es stark, das Rennen soll abgebrochen werden, doch beide Rivalen liefern sich ein atemberaubendes Duell…

 

 

 

RUSH – Alles für den Sieg Heißer Start in den Herbst:
Weltpremiere in London, Gala-Screening auf dem Toronto Film Festival & Eröffnungsfilm des Zürich Filmfestivals

Kinostart: 3. Oktober 2013

im Verleih von Universum Film

 

 

Regisseur und Oscar®-Preisträger Ron Howard („Illuminati“, „A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn, „Apollo 13“) entfaltet mit RUSH – Alles für den Sieg ein stylish-cooles Zeitgeistporträt der glamourösen 1970er Jahre gespickt mit Adrenalin und atemberaubender Action und erzählt von einer Zeit, als Sex noch safe und Autofahren gefährlich war.

 

 

 

In den Hauptrollen der Formel 1-Helden brillieren Chris Hemsworth („Snow White and the Huntsman“, „Marvel’s The Avengers“, „Thor“) als James Hunt und Daniel Brühl („Inglorious Basterds”, „Good Bye Lenin!”) als Niki Lauda.

 

Die Frauen an ihrer Seite werden von Olivia Wilde („Tron: Legacy“, TV-Serie „Dr. House“) und Alexandra Maria Lara („Rubbeldiekatz“, „Control“) verkörpert. Für das Drehbuch zeichnete der Oscar®-nominierte Autor Peter Morgan („Frost/Nixon“, „Die Queen“) verantwortlich, die atemberaubende visuelle Umsetzung schuf der renommierte britische Kameramann Anthony Dod Mantle (Oscar® für „Slumdog Millionär“), den Soundtrack komponierte Hans Zimmer („The Dark Knight Rises“, „Pirates of the Caribbean“).

 

 

 

 

 

 

 

 

RUSH – Alles für den Sieg ist eine britisch-deutsche Koproduktion und wurde in England und Deutschland, u.a. am Originalschauplatz Nürburgring, gedreht. Gefördert wurde der Film von der Film- und Medienstiftung NRW und der MFG Filmförderung Baden-Württemberg. Deutsche Koproduzenten sind Egoli Tossell Film und Action Concept.

 

 

RUSH – Alles für den Sieg

 

www.facebook.com/Rush.DerFilm
www.facebook.com/UniversumFilm

 

 

Werbung: Mid Season Sale!
Sichern Sie sich Ihr Schnäppchen - bis zu -70% reduziert!
Jetzt bei mirapodo vorbeischauen!

RUSH – Alles für den Sieg

FORMEL 1

Für sie zählt nur der Augenblick. Rauschhaft, ohne Limit, Leben pur. RUSH – Alles für den Sieg erzählt die spektakuläre wahre Geschichte zweier großer Rivalen, die für den Augenblick lebten und dabei an ihre Grenzen gingen – der Formel 1-Helden…

 

 

…Niki Lauda und James Hunt. In einzigartigen Bildern verfilmte Oscar®-Preisträger Ron Howard mitreißend und emotional eine legendäre Geschichte, die das wilde Lebensgefühl und den sexy Vibe der 70er Jahre einfängt.

 

Dabei schuf Howard ein atemberaubendes Actionepos mit Starbesetzung: Daniel Brühl als Niki Lauda, Chris Hemsworth als James Hunt sowie Alexandra Maria Lara und Olivia Wilde als die Frauen an ihrer Seite.

 

 

Zwei Leben auf der Überholspur: Anfang der 70er Jahre kämpfen die höchst unterschiedlichen Rivalen Niki Lauda (DANIEL BRÜHL) und James Hunt (CHRIS HEMSWORTH) um den Aufstieg in den Rennfahrer-Olymp. Während der disziplinierte Lauda ehrgeizig an seiner Karriere feilt, stürzt sich Naturtalent Hunt ins glamouröse Jetset-Leben.

 

Ihre Rivalitäten tragen sie nicht nur in spektakulären Rennen aus, sondern auch in heftigen Wortgefechten jenseits der Rennbahn. Immer wieder heißt es: Hunt gegen Lauda – der Rockstar und Playboy der Formel 1, verheiratet mit dem erfolgreichsten Model seiner Generation, Suzy Miller (OLIVIA WILDE), gegen den messerscharfen Strategen und Perfektionisten.

 

 

 

 

 

Bis zum legendären Rennen 1976 am Nürburgring, der gefährlichsten aller Rennstrecken, steht Lauda auf dem ersten Tabellenplatz. Doch auf regennasser Fahrbahn baut er einen dramatischen Crash, seine Frau Marlene (ALEXANDRA MARIA LARA) bangt um sein Leben.

 

Mit schier übermenschlichem Willen kämpft er sich zurück und tritt nur wenige Wochen später zu einem erneuten Showdown mit Hunt in Japan an. Wieder regnet es stark, das Rennen soll abgebrochen werden, doch beide Rivalen liefern sich ein atemberaubendes Duell…

 

 


„The closer you are to death, the more alive you feel.”
James Hunt

 

 

 

Regisseur und Oscar®-Preisträger Ron Howard („Illuminati“, „A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn, „Apollo 13“) entfaltet mit RUSH – Alles für den Sieg ein stylish-cooles Zeitgeistporträt der glamourösen 1970er Jahre gespickt mit Adrenalin und atemberaubender Action und erzählt von einer Zeit, als Sex noch safe und Autofahren gefährlich war.

 

In denHauptrollen der Formel 1-Helden brillieren Chris Hemsworth („Snow White and the Huntsman“, „Marvel’s The Avengers“, „Thor“) als James Hunt und Daniel Brühl („Inglorious Basterds”, „Good Bye Lenin!”) als Niki Lauda.

 

 

 

Die Frauen an ihrer Seite werden von Olivia Wilde („Tron: Legacy“, TV-Serie „Dr. House“) und Alexandra Maria Lara („Rubbeldiekatz“, „Control“) verkörpert. Für das Drehbuch zeichnete der Oscar®-nominierte Autor Peter Morgan („Frost/Nixon“, „Die Queen“) verantwortlich, die atemberaubende visuelle Umsetzung schuf der renommierte britische Kameramann Anthony Dod Mantle (Oscar® für „Slumdog Millionär“), den Soundtrack komponierte Hans Zimmer („The Dark Knight Rises“, „Pirates of the Caribbean“).

 

 

RUSH – Alles für den Sieg ist eine britisch-deutsche Koproduktion und wurde in England und Deutschland, u.a. am Originalschauplatz Nürburgring, gedreht. Gefördert wurde der Film von der Film- und Medienstiftung NRW und der MFG Filmförderung Baden-Württemberg. Deutsche Koproduzenten sind Egoli Tossell Film und Action Concept.

www.facebook.com/Rush.DerFilm
www.facebook.com/UniversumFilm

PS-starker Auftritt in Mey bodywear

Bernd Mayländer, Rennfahrer und offizieller Safety Car Fahrer der Formel 1, zeigt im aktuellen Motiv der Werbekampagne „Me, Myself and Mey“, dass er privat auch gerne mal einen Gang runter schaltet – und seinen Wohlfühlmoment in Mey bodywear genießt. Celebrity-Fotografin GABO hingegen gibt hinter der Kamera wie immer Vollgas, um den motorsportverrückten Schwaben für die Werbekampagne „Me, Myself and Mey“ in Szene zu setzen. Das Ergebnis belegt: Der leidenschaftliche Rennfahrer macht nicht nur im Cockpit seines Formel 1 Safety Cars eine gute Figur. Wenn er nicht gerade für Mey bodywear als Unterwäsche Model an den Start geht, engagiert sich Bernd Mayländer abseits des Motorsports für die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr und für die Anti-Aids Kampagne der Nelson Mandela Foundation „46664“. Großes soziales Engagement beweist auch Menschenrechtsaktivistin…


 

 

 

…Waris Dirie, die in der zweiten Jahreshälfte mit neuen Motiven für Mey zu sehen sein wird. Im Januar 2011 hat sie zusammen mit der Dessous- und Wäschemarke die Charity-Aktion „Waris Dirie & Mey bodywear – Together for African Women“ ins Leben gerufen, die sich zum Ziel setzt, die Unabhängigkeit afrikanischer Frauen zu stärken. Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, kann die handgewebten Charity-Schals über www.mey.de erstehen – passend zur aktuellen Herbst-/Winter-Collection in neuen Trendfarben. Der Erlös fließt in voller Höhe in die Desert Flower Foundation und somit direkt in die Ausbildung von Frauen in Afrika – die Grundlage für deren persönliche Selbständigkeit und finanzielle Unabhängigkeit.

Weitere Infos unter

www.together-for-african-women.de

www.desertflowerfoundation.org

 

 

 

Die neuen Motive mit Waris Dirie und Bernd Mayländer werden ab Herbst 2011 in den großen deutschen Publikumstiteln veröffentlicht und beweisen einmal mehr, wie schön ein persönlicher Wohlfühlmoment in Wäsche von Mey sein kann.

 

Die Charity-Aktion „Together for African Women“ & die „Desert Flower Foundation“ von Waris Dirie

Mey Lovestory

So jung und schon so erfolgreich: Magdalena Neuner

„Schneewittchen“ und das „Impossible Girl“