Ermenegildo Zegna

Benicio del Toro, der erste Campari-Mann eingekleidet von Ermenegildo Zegna



Lust auf Reisen? Städte-Trips, Insel, Sonne und mehr? (Werbung)

Die italienische Modemarke Ermenegildo Zegna, weltweit führender Hersteller luxuriöser Herrenbekleidung, wurde als exklusiver Lieferant der Garderobe Benicio del Toros, dem ersten männlichen Star des Campari-Kalenders, verpflichtet. Für die zwölfte Ausgabe des Campari-Kalenders, The Red Affair, liefert Zegna als offizieller Modepartner die gesamte Garderobe für del Toro. Der Campari-Kalender war schon immer von Stil und Leidenschaft geprägt und die Ausgabe für 2011 macht da keine Ausnahme: Del Toros Outfits sind wichtiger Bestandteil der Identität der Figur. Sämtliche Kleidungsstücke wurden von Ermenegildo Zegna eigens für del Toro maßgeschneidert. Die Stoffe wurden so gewählt, dass sie die Story und das Zusammenspiel der Figuren unterstreichen.

 

Campari und Zegna teilen mehr als 250 Jahre italienische Tradition und eine unübertroffene Leidenschaft für Qualität: 2010 ist das Jahr ihres 150. bzw. 100. Geburtstages. Beide Marken wurden aus echtem italienischen Unternehmergeist geboren, und sowohl Campari als auch Zegna sind internationale Synonyme für exzellentes Design und zeitlosen Stil. Cesare Vandini, Group Marketing Director, Gruppo Campari, erklärt, warum die Wahl auf Zegna fallen musste: „Ermenegildo Zegna ist aus vielen Gründen der perfekte Partner für den Campari-Kalender 2011. An erster Stelle steht Zegnas leidenschaftliches Engagement für Qualität, Innovation und Stil seit nunmehr 100 Jahren. Dieses Engagement hat sein Pendant in der Leidenschaft, mit der Campari seit 150 Jahren arbeitet. Damit passen sie perfekt zusammen.“

 

www.zegna.com

 

Anna Zegna, Image Director, Ermenegildo Zegna kommentiert Benicios Stil in diesem Kalender: „Die Garderobe, die wir für Benicio entworfen haben, betont gleichzeitig seinen Charakter und den der Marke Campari: zeitlos, sinnlich und modern. Sein maskuliner, energiegeladener Stil verkörpert in perfekter Weise die Marke Zegna.“

 

The Red Affair: Faszination, Leidenschaft und ein unwiderstehlicher Star

Über den Campari Kalender
Der Campari Kalender ist ein Fotokunst-Kalender mit weltweit wachsender Bedeutung als Kultobjekt. Mit einer limitierten Auflage von 9.999 Stück weltweit ist er ein kleiner Luxus und ein Sammlerjuwel für die Glücklichen, die ein Exemplar ihr eigen nennen können, für die Ausnahmekünstler und Weltklassefotografen, die den Kalender jedes Jahr lebendig machen, ein Tribut an ihr Können.

Über Campari
Campari ist ein moderner Klassiker und die Basis für einige der weltweit bekanntesten Cocktails. Das Rezept für Campari entstand im Jahre 1860 in Novara und wurde seitdem nicht verändert. Campari ist ein Likör mit bittersüßem Geschmack, der aus bitteren Kräutern, aromatischen Pflanzen sowie Früchten in Alkohol und Wasser besteht. Durch seine einzigartige Farbe, sein Aroma und seinen Geschmack war Campari schon immer Symbol für Leidenschaft – eine Leidenschaft, die sich durch Sinnlichkeit und Verführung ausdrückt. Damit ist die Marke Campari als Ikone für italienischen Stil und Qualität weltweit bekannt geworden.

Über die Ermenegildo Zegna Group
Die Ermenegildo Zegna Group ist weltweit eines der führenden Unternehmen für luxuriöse Herrenbekleidung. Das Unternehmen wurde im Jahre 1910 in Trivero in den Biella-Alpen durch den Jungunternehmer Ermenegildo gegründet. Seine Vision bestand darin, gemäß ethischenGrundsätzen die weltweit edelsten Textilien zu kreieren, indem er die feinsten Fasern  auf ihren heimischen Märkten beschaffte.

In diesem Jahr feiert das Familienunternehmen Zegna, das bereits in der vierten Generation besteht, sein hundertjähriges Bestehen. Seit dem Ende der 1990er Jahre hat das Unternehmen auf der Basis umfangreicher Strategien eine vertikale Unternehmensstruktur aufgebaut und damit eine weltweite Luxusmarke geschaffen, die auf die Herstellung von Gewebe, Kleidung und Accessoires spezialisiert ist.

 

Ein wichtiger Schwerpunkt liegt auf dem Vertrieb über den Einzelhandel. So begann das Unternehmen schon früh damit, auch auf neuen Luxusmärkten Fuß zu fassen, hier insbesondere in BRIC-Staaten Brasilien, Indien, Russland, China und anderen asiatischen Ländern. Darüber hinaus eröffnete die Ermenegildo Zegna Group im Jahre 1991 als erstes Unternehmen überhaupt eine Monomarken-Filiale in China. Weltweit ist die Ermenegildo Zegna Group mit 555 Verkaufsstellen in 86 Ländern vertreten, davon werden über 300 Geschäfte direkt durch das Unternehmen geführt.



He´s the Man – Benicio del Toro

Campari gibt heute bekannt, dass der in Puerto Rico geborene Schauspieler und Oscar‐Preisträger Benicio del Toro Star des Campari‐Kalenders 2011, The Red Affair sein wird. Das bedeutet einen Bruch mit der traditionellen Linie der Marke Campari.


Benicio del Toro spielt als erster Mann in der zwölfjährigen Geschichte des Kalenders die Hauptrolle.

 

Del Toro, bekannt durch seine Oscar‐prämierte Darstellung in „Traffic“ und seine Rolle als Freddy Fenster in „Die üblichen Verdächtigen“, tritt damit die Nachfolge der Campari‐Frauen an, zu denen hochkarätige Schauspielerinnen wie Salma Hayek, Eva Mendes und Jessica Alba zählen – als erster Campari‐Mann aller Zeiten.

 

Star des Campari‐Kalenders 2010 und damit seine unmittelbare Vorgängerin war Bond‐Girl Olga Kurylenko aus „Ein Quantum Trost“. Der vielfach preisgekrönte Schauspieler Del Toro sagt zu seiner neuesten Rolle: „Es ist eine Ehre für mich, der erste Campari‐Mann aller Zeiten zu sein. Damit bin ich in guter Gesellschaft mit meinen drei Amigas der vorherigen Kalender: Jessica Alba, Salma Hayek und Eva Mendes. Die Bilder des Campari‐Kalenders 2011 erzählen eine sehr filmische Geschichte, die Aufnahmen haben mir als Schauspieler daher sehr viel Spaß gemacht. Ich freue mich schon jetzt auf die Reaktionen der Campari‐Fans auf das Drama und den besonderen Stil der Ausgabe 2011.“

 

Bob Kunze‐ Concewitz, CEO von Gruppo Campari sagt dazu: „Zu unserem 150. Geburtstag wollten wir dem Kalender eine neue, aufregende Richtung geben. Als wir entschieden hatten, mit der Tradition zu brechen und einen männlichen Star für den Kalender einzusetzen, fiel uns sofort Benicio als ideale Besetzung für diese Rolle ein. Mit seiner intensiv anziehenden, sehr authentischen Persönlichkeit bringt er die zukunftsweisende, kosmopolitische Idee der Marke auf den Punkt.“ Der international erfolgreiche Fotograf Michel Comte, der bereits einige der schönsten Frauen der Welt fotografiert hat, setzte del Toro für den Campari‐Kalender 2011 in Szene. Die atemberaubend fotografierte zwölfte Ausgabe ist ein mitreißendes filmisches Abenteuer voller Faszination mit intensiven Charakteren, einer schönen Frau, die gerettet werden muss – und natürlich del Toro in der Rolle des charismatischen Helden.

Eingekleidet wurde Benicio del Toro für das Shooting exklusiv von Ermenegildo Zegna, der italienischen Luxus Herrenmarke. Die endgültigen Bilder, die Story und der Stil des Kalenders werden bei einer Veranstaltung auf dem roten Teppich am 21. Oktober in Mailand enthüllt.

 

Folgen Sie der faszinierenden Story des Campari‐Kalenders 2011 The Red Affair auf Facebook:
www.facebook.com/campari

Benicio del Toro wurde in Santurce, Puerto Rico, geboren und wuchs in Pennsylvania auf. Während seines Studiums an der University of California, San Diego, begann er sich für Schauspielerei zu interessieren und nahm kurz darauf ein Studium am Stella Adler Conservatory bei Arthur Mendoza auf. Del Toro hatte sein Spielfilmdebüt in „Lizenz zum Töten“ als Gegenspieler von James Bond‐ Darsteller Timothy Dalton. Seitdem erhielt er höchstes Kritikerlob für seine schauspielerischen Leistungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Den Anfang machten zwei aufeinanderfolgende Independent Spirit Awards®, die er als bester Nebendarsteller in Bryan Singers „Die üblichen Verdächtigen“ und „Basquiat“ von Julian Schnabel erhielt. Seine Darstellung in Steven Soderberghs „Traffic“ brachte ihm einen Screen Actors Guild Award, den Silbernen Bären auf der Berlinale als bester Schauspieler, einen Golden Globe, den BAFTA Award sowie den Oscar für die beste Nebenrolle ein. Seine Arbeit in Alejandro Gonzales Inarritus „21 Gramm“ führte zu einer weiteren Oscar‐Nominierung, und er gewann den Publikumspreis als bester Schauspieler beim Internationalen Filmfestival in Venedig. Für die Titelrolle in „Che“ (Teil 1 und 2), einer Biografie Che Guevaras, arbeitete er erneut mit Soderberg zusammen und wurde als bester Schauspieler auf dem Filmfestival in Cannes sowie mit dem spanischen Goya‐ Preis ausgezeichnet.

Vorhang auf für den ersten Campari-Mann

 

Del Toros Arbeit als Schauspieler umfasst Rollen in Robert Rodriquez’ Filmadaptation des Autorencomics „Sin City“ von Frank Miller, „Fearless – Jenseits der Angst“ von Peter Weir, George Huangs „The Hollywood Factor“, „Das Begräbnis von Abel Ferrara“, „Snatch – Schweine und Diamanten“ von Guy Ritchie, Sean Penns „Indian Runner“ und „Das Versprechen“, Christopher McQuarries „The Way of the Gun“, William Friedkins „Die Stunde des Jägers“, Susanne Biers „Things We lost in the Fire“ und Terry Gilliams „Fear and Loathing in Las Vegas“. Zuletzt war in einem Remake von „Wolfman“ als Hauptdarsteller neben Sir Anthony Hopkins und Emily Blunt zu sehen.