Boris Entrup

Berlin fashion Film Festival



BERLIN FASHION WEEK

Das  diesjährige  Programm  sowie  die  Locations  des    Berlin  fashion  Film  Festivals (BfFF) sind offiziell bekannt gegeben worden. Das Festival, das schon…

 

 

…im letzten Jahr zum Geheimtipp der Berlin Fashion Week avancierte, findet vom 2. bis zum 4. Juli  statt  und  umfasst  drei  öffentliche  Screenings,  die  Award-Show  und  die  offizielle Abschluß-Party  mit  einer  Show  von  Charlie  Le Mindu.

 

Außerdem beteiligen  sich bekannte Marken und Namen wie Dolce e Gabbana, Givenchy, H&M und Lana del Rey.

Eine internationale Gästeliste mit berühmten Experten und Trendsettern der Mode-, Film- und Musikbranche machen das Festival zu einem der wichtigsten Events der Berliner Fashion Week SS14. Als Jury Mitglieder dabei sind (bekannte Namen wie) Sara Marino, Dj Hell und Boris Entrup.

 

 

 

Die öffentlichen Screenings finden am 02. und 03. Juli im Arsenal Kino 1, Potsdamer Straße  2,  10785  Berlin,  statt.  Tickets  für  die  jeweiligen  Screenings  können  online über  die  Programm  Homepage  des  Berlin  fashion  Film  Festivals www.berlinfashionfilmfestival.net/programme-2013 bezogen werden

 

 

 

Für  Furore  werden  zur  Eröffnungsvorstellung  am  2.  Juli  die  außergewöhnlichen Beiträge von Cara Delevigne für MCS London und Wes Anderson für Prada sorgen, bevor  am 3. Juli in der Kategorie Young Guns die besten aufstrebenden Talente der Fashion und Film Szene ihre aktuellen Werke präsentieren.

Den Abschluss machen  Esther Perbandt, Moga e Mago, und Mads Dinesen in der auf Berlin zugeschnitten Kategorie „Meet the locals“.

 

Die Award-Show des Berlin fashion film Festivals findet in diesem Jahr am 04. Juli in der Arena Halle in Treptow statt. Das Event richtet sich an akkreditierte Experten aus der Mode-, Film- und Musikindustrie.

 

Um 20:00 Uhr beginnt die Abschluss-Party auf dem Badeschiff der Arena. Bevor DJ Hell mit einem  exklusiven DJ-Set die Ohren verwöhnt, geben sich kein geringer als Modedesigner Charlie Le Mindu zusammen mit Make Up Artists Isamaya French die Ehre mit einer extravaganten Show. Für die BfFF-Party können Tickets direkt vor Ort an  der  Abendkasse  erworben werden.

 

Über das Berlin fashion Film Festival:
Berlin fashion Film festival findet einmal im Jahr während der Berliner Fashion Week statt.  Es  zeigt  Mode  auf  innovative  Weise,  es  verbindet  Film  und  Fashion
Präsentationen, versammelt bedeutende Regisseure, aufstrebende Fashion Talente und einflussreiche Kreative der Modeszene.

 

 

Tickets für die After Show Party bekommst Du hier

www.bfffhell.eventbrite.de

Werbung: Mid Season Sale!
Sichern Sie sich Ihr Schnäppchen - bis zu -70% reduziert!
Jetzt bei mirapodo vorbeischauen!

12 Designer, 12 Kollektionen und eine Gewinnerin

Am gestrigen Abend erlebten in der Düsseldorfer Nachtresidenz alle Modeinteressierten und Fashionliebhaber eine lange Fashion Show. Der German Fashion Design Award 2011 wurde verliehen. Insgesamt stellten 12 talentieret und hoffnungsvolle Jungdesigner ihre Kollektionen einer hochkarätigen Jury vor. Make-up Artist Boris Entrup von Maybelline/Jade, Angelika Firnrohr (Head of Visual Marketing bei Gerry Weber), „Modemacher, Visionär und Luxuspapst“ Harald Glööckler, Christoph Griesshaber (Holy Fashion Group/Strellson AG), Modedesignerin Anett Röstel, Rolf Scheider (Casting Director) und Designer Sam Frenzel haben sich entschieden – Gewinnerin des Fashion Design Awards 201 ist Maria Fahrenburch. Mode für den Alltag und für starke Frauen.


Das ist das Credo von Designerin Maria Fahrenbruch. Ihre Kreationen sind elegant, selbstbewusst und feminin. Dies präsentierte sie in der Düsseldorfer Nachtresidenz und überzeugte damit die prominente Jury.Maria Fahrenbruch zeigte eine große Bandbreite in ihrer Kollektion: lange Abendkleider, Blusen, Hosen, Blazer. Thema ihrer Kollektion. Das heißt: bedeckte Farben, detaillereiche Gestaltung, Dabei hat sie das Tracheensystem des Falters (Atmungssystem von Insekten: verästelte Luftkanäle/röhren, die im Körper immer stärker verzweigen) in die Linienführung ihrer Mode übertragen. Sie hat also, zum Beispiel, viele kleine Falten in die Kleider gesetzt. Materialien: Leder und ein „Flies, der so in der Textilbranche nicht eingesetzt wird“. Musik ihrer Modepräsentation: Massive Attack: laut Fahrenbruch spielt die Band „tiefsinnige Texte“ – das passt zum Thema „Revolution“.

 

 

 

Lisa Bärschneider, Absolventin 2010 – feminine lange Abendkleider, hervorragende Verarbeitung, Farbenwahl: weiß, beige, verwendete Stoffe: durchsichtiges Chiffon, Baumwolle, Lederapplikationen mit Prints / Brandings, sehr reife und moderne Kollektion Lisa Bärschneider präsentierte lange feminine Abendkleider in hervorragender Verarbeitung. Ihre Farbwahl reduzierte sich auf helle Töne wie Beige und Weiß. Durchsichtiges Chiffon, Baumwolle, sowie Leder wurden zeigten ihr klasse Handwerk. Lisa Bärschneider zeigte eine sehr reife und moderne Kollektion.

Nils Gundlach, 6. Semester Modedesign – 3D Kreationen, raumfüllende ausgefallene Entwürfe, plastische Elemente vollziehen seine gesamte Kollektion. Nils Gundlach brachte den 3D-Hype in seine aktuelle Kollektion und präsentierte der Jury in der Düsseldorfer Nachtresidenz ausgefallene und raumfüllende Kreationen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Carolin Behrens, Absolventin 2010 Modedesign – bunte Prints, helle Kreationen mit farblicher Revolution auf den Kleidern. Carolin Behrens interpretierte das Thema „Revolution“ in farblicher Hinsicht. Bunte Prints und Farbkleckse vollziehen ihre Kleider und Entwürfe.

Stefan Teske, 7. Semester Modedesign – Streifen und Zebramuster vollziehen seine Kollektion, durchsichtige Stoffe, außergewöhnliche Accessoires – Hüte, die die Sicht verdecken, Fächer als Hutkreationen mit seitlichem Blickschutz. Streifenmuster und Zebrastreifen charakterisieren die aktuelle Kollektion von Stefan Teske, der Modedesign im siebten Semester studiert. Durchsichtige Stoffe und außergewöhnliche Accessoires begeisterten das Düsseldorfer Publikum.

Tatjana Mayer, Absolventin 2010 Modedesign – verspielte Kollektion, innovative Stoffe, futuristische Formen, Farbwahl: beige, silber, weiß, weit fallende Ideen wechseln sich ab mit eng anliegenden und kurzen Entwürfen, verwendete Stoffe: Strick, Jeansstoffe, Baumwolle, Naturstoffe. Tatjana Mayer zeigte eine verspielte Kollektion mit innovativen Stoffen. Weit fallende Ideen wechseln sich ab mit eng anliegenden und kurzen Entwürfen. Tatjana Mayer verwendete Stoffe wie Strick, Jeansstoffe, Baumwolle und Naturstoffe.

Anne Kalb, 3. Semester Modedesign – TV-Kostüm mit Testbild, verspielte und kreative Kollektion, Hüte ergänzen das Gesamtbild, interessante künstlerische Elemente, tolle Verarbeitung, hochwertiges Handwerk. Anne Kalb präsentierte eine sehr kreative Kollektion. Hingucker des Abends war ein TV-Testbild Kleid. Interessante künstlerische Elemente in toller Verarbeitung zeigten ihr modisches Handwerk.

 

{morfeo 616}


 

 

 

 


 

German Fashion Design Award 2011 – Mode-Revoluzzer in Düsseldorf

Alte Zöpfe adé! „Revolution“ lautet das diesjährige Thema des German Fashion Design Awards 2011, der am Freitag, dem 4. Februar 2011, um 20 Uhr in der Düsseldorfer Nachtresidenz an der Bahnstraße 13 – 15 um 20 Uhr verliehen wird. Mit dem Award werden talentierte deutscher  Nachwuchsdesigner gefördert. Insgesamt haben 172 junge Modedesigner aus Deutschland ihre Kollektionen samt Gestalungskonzept für diesen Wettbewerb eingereicht – die besten zwölf dürfen an diesem Abend ihre modischen Kreationen für sieben Damen-Outfits im Rahmen einer feierlichen Gala vor einer hochkarätig besetzten Jury präsentieren. Diese beurteilt mit professionellem Blick die „revolutionären“ Entwürfe und kürt die Gewinner. „Nachwuchsförderung ist uns eine Herzensangelegenheit“, betont die Modemacherin Inna Thomas…

 

…die mit ihrem Mann Harald Thomas, den Award 2008 ins Leben gerufen hat.

Zur Jury gehören:
Make-up Artist Boris Entrup von Maybelline/Jade,
Angelika Firnrohr (Head of Visual Marketing bei Gerry Weber)
„Modemacher, Visionär und Luxuspapst“ Harald Glööckler
Christoph Griesshaber (Holy Fashion Group/Strellson AG)
Modedesignerin Anett Röstel
Rolf Scheider (Casting Director)

 

Sie fährt fort: „Wir freuen uns auf die künstlerische Umsetzung des Titels „Revolution“ und erwarten eine Show mit phantasievollen Modeentwürfen und einem innovativen Konzept für Licht und Musik.“  Dem Sieger des Modewettbewerbs winken unter anderem ein Barpreis in Höhe von 3000 €, ein Praktikum bei einem international renommierten Modelabel, eine Computernähmaschine und ein Fotoshooting seiner Kollektion. Der Zweitplatzierte darf sich ebenfalls über ein Praktikum in einer renommierten  Fashioncompany freuen und über einen Barpreis von 1.000 €. Einen Sonderpreis für das Gesamtstyling (Outfit, Make up und Haare) stiftet Maybelline Jade, der Hauptsponsor der Veranstaltung. Das weltweit erfolgreiche Kosmetikunternehmen lädt den Preisträger ein zur Fashion-Week in Berlin inklusive Übernachtung und Backstage-Pass.

 

Zu der Veranstaltung werden mehr als 1.000 modebegeisterten Zuschauer erwartet. Ermutigt durch den Erfolg und den hohen Stellenwert in der Modebranche wurde der Fashion Award jetzt zum ersten Mal bundesweit ausgeschrieben und in „German Fashion Design Award“ (vormals Fashion Design Award NRW) umgetauft.

 

Die Initiatoren des Germann Fashion Design Awards, Inna und Harald Thomas,  leiten in Düsseldorf das Fashion Design Institut und sind Inhaber des exklusiven Modelabels „Sava Nald“. Für den „German Fashion Design Award 2011“ konnten sich alle in Deutschland ansässigen Schneider/innen, Bekleidungstechnische Assistenten/innen, die in der Ausbildung sind, sowie alle eingetragenen Schüler/innen, Studenten/innen der Mode-, Design-, Kunstschulen oder Fachhochschulen sowie Universitäten mit Sitz in Deutschland bewerben.

Tickets für die Verleihunmg mit glamouröser Modenschau gibt es ab 20 € im Vorverkauf unter www.german-fashion-design-award.de („CONTACT“ anklicken) und an der Abendkasse.