Stress und seine Folgen

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Wer kennt das nicht, normal gegessen, nicht übertrieben, aber trotzdem zeigt die Waage immer mehr an. Woran liegt es, das ich nicht mehr in meine Lieblings Jeans passe, obwohl ich nicht mehr esse als sonst…

…ein Grund dafür kann Stress sein. Neue wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass wir unter Stress mehr Kalorienreiches Essen zu uns nehmen als üblich. Dadurch wird mehr Fett im Körper gespeichert und werden als Energiereserven für harte Zeiten genutzt. Leider nimmt dann auch unser Körpergewicht zu. Stress über längere Zeit sorgt immer wieder dafür, dass unser Körper die Fettreserven immer wieder auffüllt.

 

Aber was können wir dagegen tun? Hier haben wir für Euch ein paar hilfreiche Tipps gegen Stress.

Es immer allen Recht machen, wie im Job oder Privat. Stressfaktoren gibt es überall. Wir versuchen zuviel auf einmal zu schaffen und gelangen schnell dadurch in die Stressfalle. Ob es der Haushalt ist, die perfekte Mitarbeiterin zu sein oder immer für andere da zu sein. Unter diesen Voraussetzungen greifen viele, ich leider auch, immer wieder zu Schokolade als Trostpflaster.

Für einen Moment sorgt das in der Schokolade enthaltenen Zucker für ein Glücksgefühl. Im Gehirn wird nämlich der Botenstoff Serotonin freigesetzt, das für gute Laune sorgt.

Versucht nicht die Perfektionistin zu sein, die am besten alles auf einmal schaffen will. Übernimmt Euch nicht, denn so schafft Ihr am Ende nicht mal mehr das normale Pensum.

Am besten nehmt Ihr Euch nur das vor, was Ihr auch wirklich schaffen könnt. Es muss ja nicht alles am gleichen tag geschehen. Denn das Erreichen der Ziele ist eine bessere Belohnung als Schokolade. Und diese wird dann plötzlich gar nicht mehr nötig.

 

Eine gute Methode um Stress abzubauen ist Bewegung. Denn Sport macht den Kopf frei. Dabei ist es egal ob Ihr ins Fitnessstudio geht, Joggen geht oder mit dem Rag unterwegs seit. Während der Arbeitszeit reicht es manchmal sogar aus, einfach mal aufzustehen und ein paar Schritte zu gehen.

Die Anspannung wird verringert und laufen baut direkt Stresshormone ab. Resultat, der Heißhunger verschwindet von ganz allein, ohne dass wir zu etwas essbaren gegriffen haben.

 

Die richtige Ernährung spielt auch eine große Rolle. Vielen Stress Essern fällt es gar nicht auf, dass Sie unter Stress mehr Süßes und Fettiges essen als sonst. Deshalb besser die heimlichen Schokoladenvorräte in der Wohnung auflösen und zwischen durch mal lieber zu etwas gesünderem greifen. Obst in allen Möglichen Sorten für den kleinen Snack ist besser als die Tafel Schokolade.

Denn Bewusstes Essen ist sehr Wichtig in der heutigen Zeit, wo viele nicht mehr die Zeit finden einfach mal abzuschalten.

 

Werbung: Erlebnisse zum Wunschtermine buchen!



Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter

Redirecting shortly