Schminktipps, Augentypen: sch?ne Augen zaubern

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Es ist ein schöner Tag und ich möchte die ersten Sonnenstrahlen in meinem Lieblingscafé mit einem Espresso genießen und mir die Leute anschauen..
Ich treffe mich später noch mit einer guten Freundin. Die Kellnerin sah richtig süß und nett aus, hatte Augen wie Bambi und einen Glanz wie die bevorstehenden goldenen Oscar-Figuren. Es gibt ja unterschiedliche Typen von Augen.
Zum Glück aber auch, sonst wäre es ja ziemlich langweilig auf der Welt. Denn wer schaut schon gerne immer auf die gleiche Art von Augen. So achtete ich mal mit analytischem Blick auf die Augen der hübschen Frauen im Café und den Frauen auf der Straße.

Insbesondere ist mir das Make-Up aufgefallen und wie sich die unterschiedlichsten Frauen geschminkt haben, um ihre Augen zu betonen oder kleinere Schönheitsfehler zu korrigieren.
Da meine Bekannte gerade die Ausbildung zur Visagistin beendet hat, fragte ich Sie was es für unterschiedliche Augentypen gibt und worauf Frau achten sollte.

Ihr habt eventuell eine paar Schlupflider? Dann hilft es, wenn Ihr auf der verdickten Partie die von oben auf das Auge drückt, und ein dunkles Graubraun aufträgt. Achtet darauf, dass die Stärke der Schminke hin zu Braue abnimmt, also etwas dezenter auftragen.
Mit einem schwarzen Kajal den unteren Lidrand betonen. Mit den Wimpern solltet Ihr nicht zu viel anstellen, es reicht wenn nur die oberen Wimpern nach oben hin getuscht werden.
Dadurch werden die Schlupflider gekonnt unter einem dezentem Make-Up versteckt.

Habt Ihr  eng stehende Augen, so nehmt Ihr am besten nur dunkle Farben (Grau, Blau oder Grün) und verwischt diese nach außen hin mit einem feinem Pinsel. Bitte nur leicht einen helleres Grau oder leicht schwarzen Kajal nehmen.
Die äußeren Wimpern bitte mehr betonen, damit nicht das Gefühl entsteht, Eure Augen würden noch enger zusammen stehen. Dadurch, dass Eure Wimpern nach außen hin stärker betont werden, wirkt Euer Blick nicht mehr so streng.

Stehen aber die Augen weit auseinander? So sollte Euer Lid besser hell grundiert werden und dafür werden die Augeninnenwinkel stärker geschminkt. Darauf aber achten, dass der Ton nicht zu dunkel gewählt wird. Auch hier werden die Übergänge leicht verwischt.
Aber diesmal müsst Ihr die Wimpern innen stärker tuschen. Das sorgt für den besonderen Blick.

Habt Ihr strahlende Augen, aber leider zu kurze und gerade Wimpern? Dann vorsichtig mit einer Wimperzange die feinen Härchen nach oben biegen. Anschließend die Wimpern kräftig tuschen (am besten auch einen Volumen-Mascara verwenden).
Mit dem folgendem Trick täuscht Ihr strahlend große Augen vor: einfach beim Schminken am Wimperrand ansetzen und mit zitternden Bewegungen die Tusche bis zu den Spitzen ziehen.

Was tun bei schmalen Augen? Hier ist es wichtig, dass Ihr mit einem Eyeliner die Mitte über dem Auge stärker betont. Nach innen und außen die Linien fein auslaufen lassen. Dieser Augen-Typ kann helle und dunkle Töne vertragen. Eure Wimpern solltet Ihr nur am Ansatz kräftiger tuschen.

Sind die Augen eher sehr klein, so solltet Ihr auf dunkle Töne verzichten. Helle Farben sorgen für größere Augen. Benutzt auch keinen Eyeliner, dieser zerstört mehr die Optik als dass sie verschönert wird.
Und noch ein Aspekt sorgt für größere Augen, einfach Eure Wimpern oben und unten sauber und stärker tuschen.

Denn welcher Mann schaut nicht gerne in „beautiful eyes“?



Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter