Make-Up: Mut zur Farbe, Drei-Zonen-Prinzip

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Farbliche Akzente für Augen und Lippen haben schon immer eine bemerkenswerte Wirkung auf Männer gehabt. Wenn auch Ihr diese Wirkung auf Männer haben wollt, solltet Ihr folgende Tipps beachten: Durch die knalligen Farben wird die Stärke der Frau hervorgehoben.

Zuerst tragt Ihr einen Lidschatten in Rosé bis unter Euren Brauen auf. Zum Ausgleich schminkt Ihr Euer bewegliches Lid mit einen schwarzem Lidschatten. Die Augen werden nun mit einem schwarzem Kajal umrandet. Der azurblaue Lidstrich unter dem Auge ist der absolute Eye-Catcher.

Für die Wimpern nehmt Ihr einen dunkleren Volumenmascara. Die Wangen werden nach dem Drei-Zonen-Prinzip mit einem Rouge geschminkt. Dabei könnt Ihr je nach Hauttyp einen Rosé- oder Braunton verwenden. Die Wangen (erste Zone) werden kreisförmig mit Rouge geschminkt. Das geht am besten mit einem großen Pinsel, mit dem Ihr dass Puder kreisförmig bis fast zu den Augen auftragt. Auf der Stirn (zweite Zone) wird Rouge nur ganz zart bis fast zu den Brauen aufgetragen. Eure Kinnspitze (dritte Zone) wird auch nur ganz dezent gepudert.
Hierbei ist Mut zu knalligen Farben gefragt. Eure Lippen solltet Ihr in einer kräftigen Farbe schminken. Zuerst tragt Ihr einen Lippenstift in glänzendem Lila auf und dann anschließend Eure Lippen mit einem orangefarbenen Gloss zu verschönern. Dabei wird das Gloss mit einem feinen Pinsel aufgetragen.
Wenn Ihr es etwas glanzvoller mögt, solltet Ihr folgenden Tipp beherzigen: Um einen irisierenden Rotton zu bekommen, solltet Ihr die Farben mit einem Gloss-Applikator vermischen.



Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter