Make-Up: Der perfekte Lidschatten

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Doc-Dateien in Pdf umwandeln geht so einfach (Werbung)

Bekanntlich sollen die Augen ja der Spiegel Eurer Seele sein. Damit Ihr einen besonderen Augenblick hinbekommt und Mann nicht mehr lassen kann Euch in die Augen zu schauen, haben wir hier einige kleine Tipps und Tricks für Euch zusammengefasst.

Verrucht? Unschuldig? Verspielt? Romantisch?
Je nach Farbe vom Lidschatten bekommt Ihr einen bestimmten Blick hin. Hellere Farben lassen Eure Augen sanft und zerbrechlich aussehen. Dunklere dagegen kann fast zu selbstbewusst oder gar dämonisch rüberkommen. Auch sollte auch der Lidschatten passend zum restlichen Make-Up und der Kleidung passen.

Hier haben wir erst mal einige grundlegende Tipps für Euch, damit Ihr einen perfekten Look hinbekommt.

  • An den Wimpern sollte die Farbe am intensivsten sein

  • Den Lidschatten immer von innen nach außen auftragen und von unten nach oben heller werden lassen

  • Mit den Fingerspitzen bekommt Ihr die Übergänge am besten hin. Einfach zwischen den verschiedenen Farben am Übergang mit einem Finger vorsichtig wischen

    Werbung:
    Fashion-Brands -70%
    Adidas, CK und Diesel nur jetzt stark reduziert
    Jetzt gratis anmelden

  • Dunkle Farbe in der Lidfalten machen große Augen

  • Bitte nicht zu viele Farben kombinieren, das sieht dann mehr nach „angemalt“ aus, anstatt „perfekt geschminkt“

Um ein perfektes Ergebnis zu erzielen, solltet Ihr vor dem Auftragen die Tagescreme erst richtig einziehen lassen, erst dann den Lidschatten auftragen. Damit die Farbe noch besser hält, solltet Ihr Eure Lider vorher leicht pudern.

{mosimage}Natürlich gibt es ja auch verschiedene Sorten Lidschatten in der Konsistenz. Cremelidschatten wird mit einem Applikator oder mit den Fingerspitzen aufgetragen.
Achtet dabei, dass Ihr davon nicht zu viel nehmt, besonders wenn es sich um einen zu flüssigen Lidschatten handelt. Besser in mehreren Schminkschritten die Farben auftragen.
Besonders gut geeignet, da dieser besonders stärk deckt, wenn Ihr mal kräftigere Farben ausprobieren wollt.

Auch für Frauen, die Kontaktlinsen tragen, ist dieses Produkt das passende. Leider ist der Cremelidschatten nicht so fein und kleinere Fehler sind sofort erkennbar. Selbst das Nachbessern erweist sich als schwierig, aber nicht als unmöglich.

Puderlidschatten am besten immer mit einem Quast oder Pinsel auftragen. Immer sorgfältig das Make-Up auf Pinsel oder Quast verteilen. Sollten doch mal Farbkrümmel hängen bleiben, einfach am Handrücken abstreifen.
Denn wenn diese mal in den Wimpern hängen, fallen die umso schneller beim nächstmöglichen Wimpernschlag auf Euren Wangen oder gelangen ins Auge.
Und das ist kein angenehmes Gefühl. Bei kräftigen Farben bitte nicht zuviel auftragen, besser mehrmals leicht die Farbe auftragen.

Puderlidschatten ist einfach zu benutzen und daher ideal zum Ausprobieren. Mittlerweile wird er auch in allen Modefarben angeboten.
Somit solltet Ihr immer die passende Farbe für Euch finden. Lidschattenstifte ist eher was für die Handtasche und für schnelleres Schminken geeignet.
Auch dort gibt es die unterschiedlichsten Farben und Stärken, von weich bis hart bekommt Ihr fast alles. Das Schminken mit so einem Stift erweist sich als schwierig, da gleichmäßiges Auftragen nicht möglich ist. Es wird generell punktuell aufgetragen als mit einer Creme oder einem Puder.
Zum Schluss solltet Ihr immer noch ein wenig nachpudern, das sorgt dafür, dass Euer Make-Up länger hält.





Werbung:
Monats-Highlights bei GRAVIS. Gleich vorbeischauen!

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter