Kosmetik: Pflanzen, Natur, Anti-Aging

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Und wieder zeigt uns Mutter Natur, dass Ihr auch ohne künstliche Zusatzstoffe Eure Schönheit behalten könnt.
Denn was viele nicht wissen, die Beautykraft von einigen Grünpflanzen beruhigt das Gemüt, die Haut oder wirkt als Anit-Aging Mittel.
Damit Ihr beim nächsten Mal nicht fragend vor dem Kosmetikregal steht, erläutern wir Euch hier einige natürliche Schönmacher…

… denn die grüne Kraft steckt in Weintrauben, Äpfel, Tee, Algen oder Aloe Vera. Umso grüner eine Pflanze ist, desto größer ist ihre Pflegeeigenschaft. Denn Öle, Cremes mit diesen Wirkstoffen sorgen für mehr Energie und Ausstrahlung.

Nicht nur als Getränk wirkt Grüner Tee wahre Wunder. Auch die Chinesen kennen schon seit vielen Jahrhunderten die Wirksamkeit dieser Pflanze. Es hilft gegen zahlreiche Wehwehchen.
Da die Pflanze sehr resistent gegen UV-Strahlung ist, ist dieser als Inhaltsstoff sehr gefragt in Cremes. Denn diese enthalten einen hohen Anteil an Gerbstoffen. Diese Gerbstoffe dienen als Antioxidantien.

Werbung:
Fashion-Brands -70%
Adidas, CK und Diesel nur jetzt stark reduziert
Jetzt gratis anmelden

In Cremes sorgt es dafür, dass der Wirkstoff Eure Haut beruhigt und die eigene Barriereschicht stärkt. Gleichzeitig werden frühzeitig kleinere Fältchen bekämpft. Da die Pflanze auch von Natur aus sehr viel Wasser speichern kann, versorgt der Wirkstoff in Cremes die obere Haut mit viel Feuchtigkeit. Das Resultat ist, dass Eure Haut nicht so schnell austrocknet.

Äpfel sind nicht nur zum Essen da. Ein Apfel am Tag versorgt den Körper mit vielen wichtigen Vitaminen. Außerdem haben die Inhaltsstoffe von grünen Äpfel eine beruhigende Wirkung auf Eure Haut.
Der sehr kohlenhydratreiche Inhaltsstoff, Pektin, hat eine festigende und straffende Wirkung. Es unterdrückt die Produktion der Elastase. Dies ist ein Enzym, das dafür sorgt das Euer Bindegewebe beschädigt wird, die Haut erschlaffen lässt.
Eurer Zellstoffwechsel wird durch die Apfelsäure stimuliert. Diese AHAs, also Alpha Hydroxy Acids, befinden sich auch in Zitronen und Milch. In Duschgels und Shampoos sorgen diese positiven Säuren für eine glänzende und gepflegte Haut, bzw. für schönes, gesundes Haar.
Straffende Cremes beinhalten auch sehr viel Vitamin C, was auch in Äpfel enthalten ist. Vitamin C hilft beim Aufbau des eigenen Bindegewebes und stärkt diese, damit sich Eure Haut glatt und geschmeidig anfühlt.

Was viele nicht wissen ist, dass Algen ein echtes Wundermittel gegen spröde und unreine Haut ist. Für einen glatten, zarten Teint sorgen die Vitaminen und Aminosäuren in der Alge. Die Hauteigenen Mineralstoffe, Spurenelemente und Enzyme wie Kalzium, Jod, Magnesium und Eisen sind ebenso in dieser Pflanze enthalten. Dieser besondere Mix ist vor allem sehr wirksam gegen Hektik Haut. Diese Haut zeichnet sich durch kleinere Hautirritationen und Rötungen aus.

Cremes und Öle mit Wirkstoffen der Algen beheben schnell und sanft Eure Haut. Außerdem kurbeln die Wirkstoffe der Algen den Fettstoffwechsel an, dadurch wird überschüssiges Wasser und Giftstoffe aus dem Gewebe geschwemmt. Auch haben diese Pflegeprodukte ein straffende Wirkung.





Werbung:
Monats-Highlights bei GRAVIS. Gleich vorbeischauen!

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter