Ostwind – Aufbruch nach Ora

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Kinostart: 27. Juli 2017 im Verleih der Constantin Film

Darsteller: Hanna Binke, Lea van Acken, Amber Bongard, Marvin Linke, Nicolette Krebitz, Thomas Sarbacher, Martin Feifel, Tilo Prückner, Jannis Niewöhner, Cornelia Froboess u.v.a.
Drehbuch: Lea Schmidbauer
Regie: Katja von Garnier
Produzenten: Ewa Karlström, Andreas Ulmke-Smeaton, SamFilm GmbH
Koproduzent: Martin Moszkowicz, Constantin Film

München, 11. April 2017 – Das beliebte Pferdeabenteuer geht weiter: Diesmal begibt sich Mika auf die Suche nach Ostwinds Wurzeln – und die führt sie in die atemberaubende Landschaft Andalusiens. In großen Bildern beschreibt Regisseurin Katja von Garnier im dritten Teil der erfolgreichen Reihe das bislang bewegendste Abenteuer für Mika und Ostwind. Die epische Geschichte eines unangepassten Mädchens auf der Suche nach ihrem Platz in der Welt strebt ihrem Höhepunkt zu – und viele Geheimnisse werden gelüftet. Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton produzieren erneut, Constantin Film bringt OSTWIND – AUFBRUCH NACH ORA am 27. Juli in die deutschen Kinos.

Noch immer hat Mika (HANNA BINKE) nicht gefunden, wonach sie im Leben sucht. Kurzentschlossen kehrt sie Gut Kaltenbach den Rücken, um sich mit ihrem Hengst Ostwind in den südlichsten Zipfel von Spanien durchzuschlagen, nach Andalusien. Dort will sie den sagenumwobenen Ort Ora finden, den sie in ihren Träumen sieht und wo Ostwind seine Wurzeln hat: einen Ort, an dem Pferde wirklich frei sein können, wild und glücklich.

Auf einer einsamen Hacienda in der Mitte von Nirgendwo lernt Mika die selbstbewusste Sam (LEA VAN ACKEN) kennen. Sie hilft ihrem Vater Pedro (THOMAS SARBACHER) dabei, den Pferdehof am Laufen zu halten – mehr schlecht als recht. Seit Jahren liegt Pedro im erbitterten Streit mit seiner Schwester Tara (NICOLETTE KREBITZ), die nichts davon hält, Pferde einzuzäunen und in Boxen zu halten, sondern lieber mit ihnen zusammen in Freiheit lebt. Mika ist beeindruckt von Tara, die Pferde noch besser zu verstehen scheint als sie selbst. Als ein Konzern droht, die unberührte Natur mit der wichtigsten Wasserquelle für den Lebensraum der Wildpferde platt zu walzen, hat Mika die zündende Idee in der Not. Ein uraltes und fast vergessenes Pferderennen soll die legendäre Quelle von Ora retten. Die Zeit drängt, doch die größte Herausforderung steht Mika und Ostwind erst noch bevor…

Bei OSTWIND – AUFBRUCH NACH ORA sind vor der Kamera um Hanna Binke als Mika auch diesmal Amber Bongard, Marvin Linke, Jannis Niewöhner, Tilo Prückner und Cornelia Froboess zu sehen. Neu mit dabei sind Lea van Acken („Das Tagebuch von Anne Frank“, „Bibi & Tina – Tohuwabohu total“), Nicolette Krebitz („Bandits“), Thomas Sarbacher („Der Bozen-Krimi“) und Martin Feifel („Die Welt der Wunderlichs“). Für die Produktion zeichnet einmal mehr die Münchner SamFilm mit den Produzenten Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton verantwortlich, das Drehbuch stammt abermals von Bestseller-Autorin Lea Schmidbauer. Katja von Garniers OSTWIND – AUFBRUCH NACH ORA ist in Koproduktion mit Constantin Film entstanden und wurde gefördert von FilmFernsehFonds Bayern, HessenFilm und Medien, FFA, BKM und DFFF.



Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter