Juicy Beats Festival 14

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Das Juicy Beats Festival im Dortmunder Westfalenpark geht in diesem Jahr in die 14. Runde. Das größte Electronic und Independent Music Festival in NRW startet am Samstag, den 1. August. Von 12 Uhr Mittags bis 4 Uhr Nachts verwandeln über 100 Bands und DJs den gesamten Park in eine aussergewöhnliche Konzert- und Partylocation. Sechs Live-Bühnen und 14 DJ-Floors bieten ein buntes Musik-Programm von Electronic-Beats und Drum’n’Bass über World Beat und Reggae bis hin zu Indierock und Soul. Im Nachtprogramm präsentieren sich erneut die angesagtesten Clubs des Ruhrgebiets mit internationalen Star-DJs. Zudem sind das FZW, das Konzerthaus, das Domicil, die Kurzfilmtage Oberhausen und das Videofestival Bochum mit eigenen Bühnen vertreten.


Mehr als 300 Künstler an 17 Orten im Westfalenpark

Insgesamt sind mehr als 300 Künstler an den 17 Locations im Westfalenpark zu sehen. Top-Act ist die Electro Super Dance Band Deichkind. Ihre Liebe zu blindem Aktionismus und übertriebenem Pilsgenuss bewiesen die schrillen Bühnentiere bereits vor zwei Jahren mit ihrer spektakulären „Bierdusche“. Mit dem aktuellen Chartstürmer „Arbeit Nervt“ im Gepäck versprechen sie auch diesmal ein aussergewöhnliches Live-Erlebnis. Zuvor jedoch werden Alter Ego die Festwiese zum Beben bringen. Mit ihrer Electro Hymne „Rocker“ solidarisierten sie die Indie- und Technohörer auf den Tanzflächen der internationalen Clubszene.

Sanftere Klänge wiederum erwarten die Festivalbesucher bei Jazzanova. Für ihre moderne Interpretation von Jazz, Latin, Boogie & Soul holen sie sich Verstärkung vom Detroiter Bassisten und Sänger Paul Randolph. Er arbeitete bereits mit Musikgrößen wie Carl Craig oder The Supremes zusammen. Nicht nur Reggae Fans dürfte der Auftritt der Dancehall-Queen Ce’Cile verzücken. Tough, rebellisch und trotzdem zuckersüss veredelte das jamaikanische „Bad Gyal“ mit ihrer sexy Stimme bereits Hits von Jean Paul, Shaggy und Beenie Man. Ein besonderer Höhepunkt des Festivals ist der Auftritt des US-amerikanischen Girlduos Coco Rosie, das mit seinen elfenhaften Folksongs das Publikum an der FZW Bühne verzaubert. Mit hochkarätigen Live-Bands wie der Hamburger Kultkapelle „Die Goldenen Zitronen“ oder den Berliner Trashpunkern „Bonaparte“ gibt das FZW diesmal einen Vorgeschmack auf die nahende Eröffnung der neuen Räumlichkeiten neben dem U-Turm.

Ebenfalls hochkarätig ist das Programm an der Weltmusik-Bühne. Hier führt DJ Click mit seiner Flavour Liveshow auf eine elektronische Abenteuerreise in die Welt der orientalischen Klänge! Eine aufregende Mischung aus Jamaican Dancehall, African Beats und Popmusic verspricht das französische Produzentenduo Bost & Bim, das bereits mit Remixen für Timbaland, Justin Timberlake und Cassie für Aufsehen sorgte. Auch auf dem Reggae-Floor gibt es in diesem Jahr besondere Leckerbissen. Mit David Rodigan und Bitty MC Lean konnten gleich zwei internationale Top-Acts der Szene für ein Gastspiel gewonnen werden.

 

 

Kooperationen weiter ausgebaut

Neben der Zusammenarbeit mit dem FZW haben die Juicy Beats Macher auch die Kooperationen mit anderen Kulturveranstaltern und Events der Region weiter ausgebaut. So präsentiert sich das Konzerthaus Dortmund erstmalig mit einer eigenen Bühne. Hauptact ist hier das französisch/amerikanische Quintett Moriarty mit seinem elegischen Folk-Rock. Ganz neu ist auch die DEW21Kultur-Bühne, die mit den Highlights des Comedy Waschsalons Nightwash schon zur Mittagszeit unter das Sonnensegel lockt. Zum zweiten Mal mit eigener Bühne präsentieren sich das Domicil und das LesArt-Festival mit einer Mischung aus Jazz und Poetry. Filmfans wiederum kommen bei den nächtlichen Vorführungen des MuVi-Awards der Kurzfilmtage Oberhausen und des Videofestivals Bochum auf ihre Kosten: auf großen Leinwänden zeigen sie ein Best-Of ihrer diesjährigen Programme.

 

Die angesagtesten Clubs der Region an einem Ort

Im Nachtprogramm zieht erneut die Club- und DJ-Szene des Ruhrgebiets in die verschiedenen grösstenteils überdachten Locations im Park ein. Die angesagtesten Clubs und Veranstalter der Region präsentieren sich mit ihren Residents und internationalen Star-DJs. So finden Fans von Hotel Shanghai, VRSTCK, Le Grand, Beatplantation, Silent Sinners oder Cosmotopia schnell ihren Lieblingsfloor. Freunde elektronischer Tanzmusik können sich freuen auf die Sets des französischen New-Rave-Rebellen Vicarious Bliss (EdBanger) und des New Yorker Partymonsters Larry Tee. Noch mehr Electronic Beats versprechen Âme vom Sonar Kollektiv und die Technoproduzenten Mathias Schaffhäuser und Jens Zimmermann. Ein seltenes Highlight verbirgt sich hinter dem Fra Diavolo DJ-Team: Totze und Teute, Sänger und Bassist der Indierock Superband Beatsteaks, toben sich unter diesem Pseudonym als DJs aus. Mit Klaus Fiehe, Helmich & Sänger, DJ Larse, Tobias Becker, Nils König, den Phoneheads und vielen anderen konnten zudem wieder die wichtigsten DJs der regionalen Szene verpflichtet werden.

 

Veranstaltet wird das Festival vom Verein für urbane Popkultur e.V (UPOP) und der Popmodern Veranstaltungs GmbH in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Dortmund. Präsentiert wird das Festival erneut von Beck´s. Weitere Unterstützer sind die Sparda Bank West, das Hotel Hilton, die Autovermietung Mork und das Kulturbüro der Stadt Dortmund. Die DSW21 – Dortmunder Stadtwerke richten zudem speziell für das Juicy Beats Festival U-Bahn-Linien ein. Die U-Bahn-Fahrt sowie die Zugfahrt aus dem gesamten VRR-Gebiet sind im Festivalticket enthalten.

 

 

Werbung: Erlebnisse zum Wunschtermine buchen!



Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter

Redirecting shortly