Gesichtsmassage: 6 Schritte und Anwendungen

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Für einen glatten Erfolg muss Frau (oder auch Mann) nicht viel tun. Jeden Tag ein paar Minuten für eine Gesichtsmassage aufbringen und schon könnt Ihr kleineren Fältchen den Kampf ansagen.
Denn die Massage hilft die Muskulatur zu entspannen und gleichzeitig die Haut zu festigen.

Hier erklären wir Euch in sechs Schritten, wie Ihr diese schöne Entspannungstechnik anwendet und zu welchen Erfolgen diese führen.

Schritt 1

Besonders gut geeignet, um Fältchen im Stirn- und Augenbereich zu bekämpfen. Einfach mit beiden Zeigefingern längst über die Augenbrauen legen und etwas Druck ausüben. Jetzt gegen den Widerstand die Finger nach oben ziehen und für ca. 30 Sekunden halten. Diese Übung vier- bis sechsmal wiederholen.

Schritt 2

Um einen glatten Mund zu bekommen, solltet Ihr folgendes ausprobieren. Sagt ein langes „ooooohhhhh“, so als wenn Ihr überrascht tut. Gleichzeitig macht Ihr eine übertriebene Mundbewegung. Zehn Sekunden lang diese Bewegung machen und danach kurz Euren Mund lockern. Viermal wiederholen.
Diese Übung sorgt dafür, dass Eure Nasolabialfalten (das sind kleinere Fältchen vom Nasenwinkel bis zum Mund) gemildert werden. Effektiv beugt diese Übung auch hängende Mundwinkel vor.

Schritt 3

Je älter wir werden, umso schlaffer wird unser Kinn. Und dies kann zu einem Doppelkinn führen. Um dies zu vermeiden, solltet Ihr folgende Übung anwenden: Mit ausgestreckten Händen abwechselnd das Kinn streicheln. Achtet dabei darauf, dass Ihr mit den oberen Handrücken jeweils von hinten nach vorne geht. Wiederholt diese Übung sechsmal. Anschließend in ungekehrter Richtung, also von vorne nach hinten das Kinn massieren.

Schritt 4

Es kann passieren, dass mit dem Älterwerden sich kleinere Lippenfältchen bilden. Um diese Fältchen zu glätten, drückt Ihr einfach mit den Fingerspitzen oberhalb der Mundwinkel auf die Wangen. Gleichzeitig presst Ihr Eure Muskeln um die Mundpartie fest gegen die Zähne. Haltet dann für ca. zehn Sekunden diese Position und wiederholt mehrmals diese Übung. Zwischendurch mit leichten Lockerungsübungen entspannen, z.B. Lachen oder Euren Mund weit aufreißen.

Schritt 5

Um die Muskulatur an den Wangen zu stärken und zu verhindern, dass Eure Mundwinkel anfangen zu hängen, ist diese Übung besonders gut geeignet. Mit Euren Zeigefingern an den äußeren Augenwinkeln – und den Daumen an den Wangen – fangt Ihr nun an kräftig zu lachen. Jetzt ungefähr für ca. 15 Sekunden mit den Fingern dagegen halten und drücken. Eine lustige Übung, die dabei auch noch wirksam ist.

Schritt 6

Und zu guter Letzt die einfachste und beste Übung, um kleinere Fältchen zu besiegen. Lachen – durch das Lachen wirkt Eure Gesichtmuskulatur entspannter und verzögert so die Fältchenbildung. Außerdem schenkt Euch das Lachen eine frische jugendliche Ausstrahlung. Beim Lachen werden mehrere Muskeln im Gesicht beansprucht und durch die bessere Durchblutung wirkt Eurer Gesicht frischer.

Trotzallem solltet Ihr Euch nicht nur auf diese Massagen verlassen. Um ein nahezu faltenfreies Gesicht zu bekommen, könnt Ihr auch einige kleine Helfer benutzen.
Cremes, Lotions und verschiedene Masken sorgen mit hilfreichen Inhaltsstoffen für eine glatte Haut. Auch die richtige Pflege und Ernährung ist ein wichtiger Punkt, um ein strahlendes Aussehen zu bekommen.



Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter