Gebratene Nudeln mit Shrimps

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Doc-Dateien in Pdf umwandeln geht so einfach (Werbung)

Immer wieder lecker – gebratene Nudeln. Die asiatische Küche punktet mit gesunden Zutaten und schneller Zubereitung. Frisches Gemüse und die Art und Weise, die Zutaten schnell und heiß zu braten verspricht immer wieder einen neuen Genuss…

…und schmeckt vor allem. Hier könnt ihr ein weiteres schmackhaftes Gericht entdecken. Folgende Zutaten reichen für vier Personen.

 

400g asiatische Eiernudel

200g frische Sojasprossen

1 Bund Frühlingszwiebel

2 rote Paprikaschoten

2 Knoblauchzehen

250 g Shrimps

Salz, süße Sojasoße und 1TL Sambal Olek

 

 

Werbung:
Fashion-Brands -70%
Adidas, CK und Diesel nur jetzt stark reduziert
Jetzt gratis anmelden

Und jetzt geht es an die Zubereitung. In gerade mal 40 Minuten zaubert ihr ein leckeres und gerade mal mit 568kcal gesundes Gericht.

 

Die Eiernudeln in einem Topf mit reichlich Wasser kochen. Eine Prise Salz beim Kochen dazugeben. Drei Minuten kochen lassen und dann in einem Sieb abgießen und zur Seite stellen.

Sojasprossen und Frühlingszwiebel waschen. Anschließend die Frühlingszwiebel in kleinen feinen Stücken schneiden. Paprika in Streifen schneiden und den Knoblauch abziehen und fein hacken. Hälfte der Sojasprossen auf die Seite legen.

Die Zutaten am Besten in einem heißen Wok oder einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl anbraten. Shrimps dazu geben. Zum Schluss kommen die Nudeln in den Wok/Pfanne und werden kurz mit angebraten.

Mit der süßen Sojasoße, Salz und dem Sambal Olek abschmecken. Vorsichtig mit der Sambal Olek, da nur eine kleine Löffelspitze mit rein geben, es sei denn ihr mögt es etwas schärfer.

 

Jetzt noch die restlichen Sojasprossen untermischen und alles noch einmal abschmecken und vielleicht nachwürzen.

 

Wir wünschen euch viel Spaß bei der Zubereitung und einen guten Appetit!!

 

 





Werbung:
Monats-Highlights bei GRAVIS. Gleich vorbeischauen!

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter