Einfach schöne Haut

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Lust auf Reisen? Städte-Trips, Insel, Sonne und mehr? (Werbung)

Unsere Haut vergisst nie. Ihr merkt man es an, wenn es uns mal nicht so gut geht. Ob Ernährung, Pflege oder die Psyche. Es gibt Dinge, die tun unserer Haut gut und wiederum gibt es Dinge, die nicht so gut für die Haut sind hier gibt es die Zutaten für eine glatte, perfekte Haut. Warum laufen die Top-Model der Szene immer mit einer Flasche Wasser rum? Genau, denn viel trinken ist gut für die Haut. Schon nach ca. zehn Minuten nach dem Trinken wird unsere Haut besser durchblutet und mit mehr Sauerstoff versorgt.

 

Dadurch wird der Hautstoffwechsel angekurbelt und unsere Haut sieht frischer aus und besitzt einen schöneren Teint.

 

Versuchen Stress zu vermeiden. Denn wenn es mal hektisch wird, reagiert unsere Haut als erstes. Folgen können dann Rötung, Juckreiz oder schuppige Haut sein. Unreinheiten und Allergien haben dann ein leichtes Spiel.
Dagegen hilft immer eine kleine Auszeit für die Haut. Melisse- und Rosearoma wirken besonders beruhigend und entspannend. Für das Gesicht immer nur eine milde Reinigungslotion verwenden.

 

Unterschiedleich Hauttypen benötigen auch unterschiedliche Pflegeprodukte. Denn die Pflegeprodukte sollten auf unseren Hauttyp abgestimmt sein. Einfach eine Kosmetikerin oder Hautarzt fragen, die können direkt und schnell Euren Hauttyp bestätigen – normal, trockene oder fettig, empfindlich oder eher robust, hell oder schnell gebräunt.

Denk auch daran Eure Haut immer gut zu schützen. Im Sommer auf jeden Fall immer eine Sonnencreme benutzen und jetzt im Winter die Haut immer gut eincremen.

 

Ausreichend Schlaf ist die Vorraussetzung für eine schöne Haut. Pro Nacht sollte schon zwischen sieben und neun Stunden Schlaf möglich sein. Denn während des Schlafs hat die Haut genügend Zeit um sich zu erholen. Im Tiefschlaf erholt sich unsere Haut am besten, Schäden an den Hautzellen werden repariert, die Poren weiten sich und können optimal mit Sauerstoff versorgt werden.

 

Auch zuviel Feuchtigkeit kann schädlich für unsere Haut sein. Zuviel Duschen und Baden ist nicht gut für die Haut, da diese dadurch noch schuppiger werden kann. Rückfettenden Produkte können helfen und besitzen hautfreundliche Tenside.

Seifenfreie Duschcreme oder –öle helfen auch der Haut sich zu reparieren. Nach dem Duschen auch daran denken, sich immer gut einzucremen, damit die Haut nicht trocken bleibt.

 



Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter