Ein sommerliches Make-Up

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Lust auf Reisen? Städte-Trips, Insel, Sonne und mehr? (Werbung)

 

Die Tage werden wieder länger und die Temperaturen steigen. Bei diesem Wetter müssen wir auch auf das richtige Make-Up achten, damit unsere Haut nicht so ins Schwitzen kommt. Wir haben für euch die Tipps und Tricks für ein sommerliches Make-Up. Auf was ihr achten müsst und wie ihr euch richtig schminkt könnt ihr jetzt hier nachlesen und in einfachen Schritten nachmachen.

 

In Zusammenarbeit mit Sonja Kämpf – selbstständige Visagistin und Inhaberin des Studios „COLOURLINE-STYLING“ hat sie folgende Tipps für das sommerliche Make-Up.

 

Schritt 1

Die Grundlage für ein schönes Sommer – Make up ist die typgerechte Hautpflege. Die Haut wird gereinigt. Als zusätzlichen Schutz sollte in der Sommerzeit ein Serum mit LSF 25 aufgetragen werden, Damit die Haut vor frühzeitiger Hautalterung geschützt wird. Die Haut mit eine ausreichender Feuchtigkeitslotion versorgen. Ab 25 zusätzlich auf die Augenpartie Augencreme auftragen. Mein Tipp: ein bis zwei mal wöchentlich die Hornschüppchen mit einer Make abtragen. Bei extrem trockener Haut ein- bis zweimal wöchentlich die Haut mit einer Feuchtigkeitsmaske verwöhnen.

 

Schritt 2

Der Foundationton sollte dem Hautton angepasst werden. Grundsätzlich gilt: hellere Foundation lässt jünger wirken als dunklere Foundation. Die Foundation trägt man am besten mit einem angefeuchteten Schwämmchen auf.

Um auf sonnenbrauner Haut Frische zu bekommen, wählt man die Rougetöne abgestimmt auf die Kleidung aus. Bei rundlichen Gesichtern trägt man das Rouge vom Wangenknochen diagonal zum Haaransatz auf um das Gesicht optisch zu verschmälern. Beim länglichen Gesicht nur den Wangenknochen betonen. Um das Rouge natürlich aussehen zu lassen mit einem großen Pinsel weichzeichnen.

 

Schritt 3

Anschließend wir die Haut mit Powderfoundation mattiert. Dieser Puder legt sich wie Schüppchen auf die Haut und verstopft somit die Poren nicht. Der zarte Puder zerschmilzt zu einem makellosen Teint. Er hält sehr lange.

 

Schritt 4

Die Augenbrauen werden mit einem Augenbrauenstift betont. Die Form sollte immer zwei Drittel steigend sein und ein Drittel abfallend. Damit wird das Auge optisch angehoben. Mit kleinen Strichellinien werden die Brauen aufgefüllt. Mit einem Wimpernbürstchen die Kontur des Augenbrauenstifts weich zeichnen.

 

Diesen Sommer sind die Farben des Himmels und des Sandes als Lidschattenfarbe aktuell( zB. Mary Kay Coatal Colours) Um das Auge besonders strahlen zu lassen wird im Augeninnenbereich ein helles Grün aufgetragen. Im Augenaußenbereich einen Braunton als Akzent auftragen. Um das Auge optisch zu vergrößern, unterhalb der Augenbraue einen Highlighter verwenden.

Tipp: bei kleinen Augen den Kajal oben ganz und untern von außen nach innen halb zeichnen. Bei großen Augen kann der Kajal um das ganze Auge gezeichnet werden. Für alle Meerjungfrauen mit blauen Augen empfehle ich in dieser Saison den Mary Kay Eyeliner Bahama Blue aufzutragen und leicht mit einem blauen Lidschatten zu verwischen. Die Wimpern werden kräftig mit schwarzer Mascara getuscht.

 

Schritt 5

Als Unterlage für die Lippen Lip-Primer verwenden. Dadurch hält der Lippenstift länger und kleine Lippenfältchen werden aufgefüllt, sodass der Lippenstift nicht auslaufen kann. Die Lippen werden mit einem Lipliner passend zu dem Lippenstift umrandet. Bei schmalen Lippen kann man auf der äußeren Lippenlinie malen und bei vollen Lippen auf der inneren Linie malen. Als optische Regel gilt: schmale Lippen – helle Lippenstiftfarben und Gloss und breite Lippen – dunkle Lippenstiftfarben und kein Gloss. Der Glanz vom Lipgloss vergrößert die Lippen.

 

Sämtliche Produkte erhaltet Ihr unter www.marykay.de/skaempf

 



Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter