Bald in den deutschen Kinos: Ein Kuss von Beatrice

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter


Claire (Catherine Frot) ist eine Hebamme mit Leib und Seele. Mit den Jahren jedoch sieht sie sich immer mehr mit den modernen, unpersönlichen Methoden der Krankenhäuser konfrontiert, die mehr auf Effizienz als auf Catherines Einfühlsamkeit Wert legen. Sie beginnt, sich und ihre Fähigkeiten infrage zu stellen. Da erhält sie eines Tages einen Anruf von Beatrice (Catherine Deneuve), der frivolen und extravaganten früheren Geliebten von Catherines verstorbenem Vater. Beatrice hat wichtige Neuigkeiten und möchte, nachdem sie vor 30 Jahren spurlos verschwand, Catherine nun dringend wiedersehen. Mit der pflichtbewussten und zurückhaltenden Catherine und der lebenslustigen Beatrice prallen Welten auf einander. Mit ihrem unerwarteten Wiedersehen werden nicht nur alte Erinnerungen wach und Geheimnisse gelüftet, es wird auch nichts mehr so sein wie es war…

Mit der Tragikomödie EIN KUSS VON BEATRICE (OT: Sage Femme) kommt eins der Highlights des französischen Kinojahres auf die Leinwände. Regisseur und Drehbuchautor Martin Provost (César für „Séraphine“) ist es gelungen, zwei Grandes Dames des französischen Kinos zum ersten Mal vor der Kamera zu vereinen. Catherine Deneuve („Madame empfiehlt sich“ „Das Schmuckstück“) und Catherine Frot („Die Köchin und der Präsident“, „Odette Toulemonde“) brillieren als zwei Frauen, die sich in einem für beide entscheidenden Moment ihres Lebens wiederbegegnen. In weiteren Rollen spielen Olivier Gourmet („Der Sohn“, „Der Junge mit dem Fahrrad“) und Kinolegende Mylène Demongeot („Fantomas“, „Die drei Musketiere“) sowie Quentin Dolmaire („Trois souvenirs de ma jeunesse“).

EIN KUSS VON BEATRICE (OT: Sage Femme) von Martin Provost wird am 14. Februar 2017 in Anwesenheit von Catherine Deneuve, Catherine Frot und Martin Provost im Wettbewerb (außer Konkurrenz) der Internationalen Filmfestspiele von Berlin 2017 seine Weltpremiere feiern.

 

mit

Catherine Deneuve, Catherine Frot,
Olivier Gourmet, Mylène Demongeot und Quentin Dolmaire

Regie und Drehbuch: Martin Provost

Kinostart: 8. Juni 2017
im Verleih von Universum Film

Werbung: SportScheck Sale
Großer Sale bei SportScheck
www.sportscheck.com/sale

Sei sozial! Teile den Artikel!Share on FacebookTweet about this on Twitter