Make-Up News

GEORGIA ‘MINNIE’ JAGGER!



Georgia May Jagger präsentiert im modernen Minnie Look die Ausstellung MINNIE STYLE zur London Fashion Week im September (mehr …)

Werbung: myToys.de - Spielzeug
Preisalarm bei myToys.de! Viele Angebote mit Niedrigpreisgarantie - alle 14 Tage neu. Bei myToys.de erwartet Sie eine Riesenauswahl aus tausenden Markenartikeln.

H&M stellt Hautpflegeserie aus zertifizierten ökologischen Rohstoffen vor

Diesen Monat feiert bei H&M die allererste hauseigene Hautpflegeserie aus zertifizierten ökologisch produzierten, für den Körper wie für die Seele wohltuenden, Inhaltsstoffen ihr Debüt. Zu dem Sortiment der Pflege-Essentials für jeden Tag gehören Duschbad, Körperpeeling, Körperlotion, Handcreme und Lippenbalsam, die alle auf natürlichen und ökologisch produzierten Inhaltsstoffen basieren und durch Ecocert – den größten Kontroll- und Zertifizierungsverband für ökologische und Naturkosmetik in Europa – zertifiziert sind.


{morfeo 357}

„Es war gewissermaßen ein natürlicher Schritt, da wir bereits seit einigen Saisons mit Mode aus Bio-Baumwolle arbeiten. Es besteht auch eine große Nachfrage nach ökologischen Produkten seitens unserer Kunden und ich hoffe, dass sie über die neuen Beauty-Produkte genauso begeistert sein werden wie ich“, sagt H&M-Chefdesignerin Ann-Sofie Johansson. Die Kosmetika sind in den Duftkombinationen Himbeer/Melone und Lavendel/Minze erhältlich und werden von einem Necessaire und Make-up-Täschchen aus Bio-Baumwolle begleitet.

 

Mehr auf www.hm.com

 

Halloween-Schminktipp: Vampir

Der 31. Oktober naht und damit Halloween. Auch in Deutschland wird diesem Kult inzwischen gehuldigt. Besonders beliebte Kostüme sind Geister, Hexen, Skelette, Zombies und Vampire. Sowohl Vampire als auch Hexen sind im Glauben der Menschen schon seit langer Zeit verankert. Seit dem Erscheinen des Romans ‘Dracula’ sind Vampire fester Bestandteil der westlichen Kultur. Roman Polanskis Musical TANZ DER VAMPIRE bietet eine amüsante Parodie auf das Vampirgenre und entführt die Zuschauer mit furiosen Tanzszenen, rockig-gefühlvollen Balladen und spektakulären Bühnenbildern in die geheimnisvolle Bergwelt Transsylvaniens.

 

 

Die Hexe war im Volksglauben eine mit Zauberkräften ausgestattete, meist weibliche Person. Das märchenhafte Stereotyp der Hexe, einer alten Frau, die auf einem Besen reitet, oftmals in Begleitung eines schwarzen Vogels oder einer Katze, ist auf Illustrationen in deutschen Märchenbüchern zurückzuführen. WICKED – DIE HEXEN VON OZ ist anders und zeichnet ein neues, modernes Bild von Hexen.

Die Vampire laden noch bis Januar 2010 im Oberhausener Metronom Theater zum Tanz und die Hexen von Oz, die im März 2010 Premiere feiern werden, stehen schon in den Startlöchern. Mit Hexen und Vampiren sind in Oberhausen zwei bevorzugte Halloween-Charakter heimisch und da liegt es nahe sich dieses Jahr dem Trend anzuschließen und sich in gruselige Vampire und grüne Hexen zu verwandeln. Dazu gibt es hilfreiche Tipps und Tricks von den Profis. Anhand unserer Fotostrecken kann man schrittweise verfolgen, wie man blass und untot oder grün und magisch werden kann.

 

 

{morfeo 3}

 

 

 

Ein sommerliches Make-Up

 

Die Tage werden wieder länger und die Temperaturen steigen. Bei diesem Wetter müssen wir auch auf das richtige Make-Up achten, damit unsere Haut nicht so ins Schwitzen kommt. Wir haben für euch die Tipps und Tricks für ein sommerliches Make-Up. Auf was ihr achten müsst und wie ihr euch richtig schminkt könnt ihr jetzt hier nachlesen und in einfachen Schritten nachmachen.

 

In Zusammenarbeit mit Sonja Kämpf – selbstständige Visagistin und Inhaberin des Studios „COLOURLINE-STYLING“ hat sie folgende Tipps für das sommerliche Make-Up.

 

Schritt 1

Die Grundlage für ein schönes Sommer – Make up ist die typgerechte Hautpflege. Die Haut wird gereinigt. Als zusätzlichen Schutz sollte in der Sommerzeit ein Serum mit LSF 25 aufgetragen werden, Damit die Haut vor frühzeitiger Hautalterung geschützt wird. Die Haut mit eine ausreichender Feuchtigkeitslotion versorgen. Ab 25 zusätzlich auf die Augenpartie Augencreme auftragen. Mein Tipp: ein bis zwei mal wöchentlich die Hornschüppchen mit einer Make abtragen. Bei extrem trockener Haut ein- bis zweimal wöchentlich die Haut mit einer Feuchtigkeitsmaske verwöhnen.

 

Schritt 2

Der Foundationton sollte dem Hautton angepasst werden. Grundsätzlich gilt: hellere Foundation lässt jünger wirken als dunklere Foundation. Die Foundation trägt man am besten mit einem angefeuchteten Schwämmchen auf.

Um auf sonnenbrauner Haut Frische zu bekommen, wählt man die Rougetöne abgestimmt auf die Kleidung aus. Bei rundlichen Gesichtern trägt man das Rouge vom Wangenknochen diagonal zum Haaransatz auf um das Gesicht optisch zu verschmälern. Beim länglichen Gesicht nur den Wangenknochen betonen. Um das Rouge natürlich aussehen zu lassen mit einem großen Pinsel weichzeichnen.

 

Schritt 3

Anschließend wir die Haut mit Powderfoundation mattiert. Dieser Puder legt sich wie Schüppchen auf die Haut und verstopft somit die Poren nicht. Der zarte Puder zerschmilzt zu einem makellosen Teint. Er hält sehr lange.

 

Schritt 4

Die Augenbrauen werden mit einem Augenbrauenstift betont. Die Form sollte immer zwei Drittel steigend sein und ein Drittel abfallend. Damit wird das Auge optisch angehoben. Mit kleinen Strichellinien werden die Brauen aufgefüllt. Mit einem Wimpernbürstchen die Kontur des Augenbrauenstifts weich zeichnen.

 

Diesen Sommer sind die Farben des Himmels und des Sandes als Lidschattenfarbe aktuell( zB. Mary Kay Coatal Colours) Um das Auge besonders strahlen zu lassen wird im Augeninnenbereich ein helles Grün aufgetragen. Im Augenaußenbereich einen Braunton als Akzent auftragen. Um das Auge optisch zu vergrößern, unterhalb der Augenbraue einen Highlighter verwenden.

Tipp: bei kleinen Augen den Kajal oben ganz und untern von außen nach innen halb zeichnen. Bei großen Augen kann der Kajal um das ganze Auge gezeichnet werden. Für alle Meerjungfrauen mit blauen Augen empfehle ich in dieser Saison den Mary Kay Eyeliner Bahama Blue aufzutragen und leicht mit einem blauen Lidschatten zu verwischen. Die Wimpern werden kräftig mit schwarzer Mascara getuscht.

 

Schritt 5

Als Unterlage für die Lippen Lip-Primer verwenden. Dadurch hält der Lippenstift länger und kleine Lippenfältchen werden aufgefüllt, sodass der Lippenstift nicht auslaufen kann. Die Lippen werden mit einem Lipliner passend zu dem Lippenstift umrandet. Bei schmalen Lippen kann man auf der äußeren Lippenlinie malen und bei vollen Lippen auf der inneren Linie malen. Als optische Regel gilt: schmale Lippen – helle Lippenstiftfarben und Gloss und breite Lippen – dunkle Lippenstiftfarben und kein Gloss. Der Glanz vom Lipgloss vergrößert die Lippen.

 

Sämtliche Produkte erhaltet Ihr unter www.marykay.de/skaempf

 

Smokey Eyes ? in 6 Schritten zum perfekten Augenblick

Wer etwas von sich hält, der setzt diesen Herbst wieder auf ein passendes Make-Up. Was bietet sich denn besseres an, als wieder auf das richtige Augen Make-Up zu setzen? Wir erklären Euch in sechs einfachen Schritten, wie Ihr gekonnt Eure Augen in Szene setzt…und zwar mit den berüchtigten Smokey Eyes…

…denn Smokey Eyes sind diese Saison der Trendsetter schlecht hin. Als Basis für den IN-Look ist ein perfekter Teint.

 

Schritt 1

Als Basis-Grundierung solltet Ihr einen Concealer verwenden. Mit einem Schwämmchen tragt Ihr nun sanft ein Mousse Make-Up auf und verteilt es gleichmäßig auf Eurem Gesicht.

 

Schritt 2

Lidschatten in einem sanften Beige-Ton auftragen und bis zu Euren Augenbrauen verteilen. Für einen eleganten Touch einfach etwas Farbstaub auf die oberen Lider verteilen.

Schritt 3

Da Eure Augen die Blicke anderer auf Euch lenken sollen, werden Eure Wimpern mit einem speziellen Mascara in die Länge gezogen. Dafür einfach mit einem Volumen-Mascara Eure Wimpern definieren. Als erstes beginnt Ihr mit der Außenseite der Wimpern und arbeitet Euch langsam zur Innenseite des Auges. Dabei in leichten Zickzack-Bewegungen die Wimpern tuschen.

Schritt 4

Für den makellosen Teint tragt Ihr nun mit einem weichen Pinsel ein Rouge im zarten Rosé-Ton auf. Dabei beginnt Ihr beim höchsten Punkt des Wangenknochens und lasst den Ton vom Ohr aus bis hin zum Kinn auslaufen.

Schritt 5

Damit Euren Augen den letzten Schliff bekommen, mit einem schwarzen Line-Definer am unteren und oberen Lid einen dicken Lidstrich auftragen. Zum Schluss die Wimpern mit einem XXL Mascara tuschen.

Schritt 6

Als letztes nun den Lidschatten in einem leichtem Grau-Ton (wahlweise könnt Ihr einen schwarzen Lidschatten) bis in die Augenbrauen hineinziehen. Gründlich mit einem Finger den Lidschatten verteilen. Ein Lipgloss in Zart-Rosé macht den Look perfekt.

Somit seid Ihr in sechs einfachen Schritten zum perfekten Look, Smokey Eyes geschminkt.

Beauty Trend Wei? ? White Look

Jeder Sommer bringt seinen eigenen Trend hervor. Dieses Jahr können wird uns auf die Trendfarbe Weiß einstellen.

Die Farbe der Unschuld macht bei sonnengebräunter Haut den besonderen Look aus. Das schöne an diesem neuen Look ist, das Ihr den tagsüber und abends tragen könnt…

 

…hier verraten wir Euch, wie Ihr den neuen Beauty Trend hinbekommt.

Für einen Party Look in Trend Weiß müsst Ihr nur folgendes tun. Da dieser Look etwas auffälliger ist, braucht Ihr etwas mehr Zeit. Ziel ist es, Eure Augen frostig glitzern zu lassen.

Genau so wie beim Tages Make-Up fangt Ihr mit dem Mattieren und den Concealer an. Mit einem weißen Kajal zieht Ihr eine breite Linie vom inneren bis zum äußeren Augenwinkel. Mit einem feinen Pinsel und etwas weißen Eyeshadow und Glitzerpuder werden im inneren Augenwinkel und am unteren Lid Glanzpunkte gesetzt. Einfach die Schminke an den Stellen leicht verteilen. Einen schönen Spiegeleffekt erzielt Ihr dadurch, indem Ihr ein transparentes, hochglänzendes Lipgloss unter die Augenbrauen tupft.

Die Wimpern werden kräftig schwarz getuscht. Glitzerpuder oder weißen Lidschatten über die Wimpern machen diesen Look perfekt.

Euren Lippen werden in einem funkelnden Rosa geschminkt, damit diese besonders zur Geltung kommen.

Für den Look am Tage wählt Ihr ein dezentes Make-Up. Die Augen werden sanft in Perlmuttfarben geschminkt. Für Euer Gesicht wählt Ihr eine Foundation oder Puder, das für einen mattierten Look sorgt.

Mit einem hellen Concealer werden Eure Augen, die Lider hauchdünn grundiert. Das hat den Effekt das kleinere Äderchen und Schatten besser abgedeckt werden und der Eyeshadow besser auf der Haut hält.

Nun mit einem weißen Lidschatten vom Lidrand bis zu den Augenbrauen die Augen schminken. Aber bitte nur leicht das Make-Up auftragen, denn die haut soll nur sanft schimmern. Für etwas mehr Optik könnt Ihr auch die eine Hälfte des Augenlid in einer anderen hellen Farbe schminke. Passend zu dem weißen Look könnt Ihr ein Hellblau oder einen Rosé Ton verwenden. Wimpern tuschen und die Lippen mit einem leucht glitzernden Gloss schminken.

 

Der zweite Blick entscheidet

Wie versprochen hier unsere Tipps und Tricks für den besonderen Augen-Blick.

Egal ob Ihr kurze, wenige oder dünne Wimpern habt, wir haben für jeden passenden Augen-Typ den richtigen Tipp…

 

 

…mit dem richtigen Accessoire und der richtigen Wimperntusche bekommt Ihr schnell und einfach schöne Augenblicke.

Gerade Wimpern können schnell mit etwas Schwung ins rechte Licht gesetzt werden. Dafür einfach einen Mascara mir gebogenen Bürsten benutzen, da dieser den Wimpern den richtigen Schwung geben. Genau so gut ist ein Curling-Mascara, der aus feinsten Farbpigmenten und Polymeren (Kunststofffasern, die sich und die Farbpigmente um jede einzelne Wimper legen) besteht

{mosimage}

Bei kurzen Wimpern empfehlen wir Euch Mascara, die eine Kunststoffbürste habe. Das besondere an diesem Mascara ist, das Eure Wimpern dann optisch länger aussehen werden. Die Wimpern werden also zu voller Länge getuscht.

Wenn Ihr wenige Wimpern habt, solltet Ihr einen Mascara mit spiralförmigen Bürsten benutzen. Gerade Bürsten, die dichter angeordnet sind verleihen Euren Wimpern mehr Fülle. Als besonderes Bonbon könnt Ihr auch mit einem Volumenmascara Eure Augen noch strahlender erscheinen lassen.

Dünne Wimpern bändigt Ihr am besten mit einer beweglichen Gummibürste, da diese sehr schnell zersausen. Auch hier könnt Ihr mit einem Volumenmascara mehr Fülle zaubern. Auch sollte der Bürstenkopf des Mascaras sehr feine Borsten besitzen, damit Ihr die feinen Wimpern nicht zu sehr beansprucht werden.

 

{mosimage}

Der besondere Augen-Blick

Strahlend schöne Augen, wer träumt nicht davon?

Gerade jetzt, wo die sommerlichen Temperaturen zum Flirten einladen. Denn die Augen einer Frau können jeden verzaubern…

…mit ein paar Tipps und Tricks bekommt Ihr schnell und einfach schöne Augen geschminkt. Dabei spielen Eure Wimpern eine große Rolle. Egal ob zu kurze, zu wenige und zu dünne Wimpern. Hier haben wir für Euch ein die passenden Antworten für jeden Typ zusammengestellt. Natürlich auch ein unsere Top Vier an Tipps für den Sommer.

 

  1. Da bei sommerlichen Temperaturen Eure Augen mehr Fett und Feuchtigkeit produzieren, solltet ihr darauf achten, dass Eure Wimpern immer sauber und fettfrei sind. Mit einem losem Puder auf den Wimpern könnt Ihr die Haftkraft der Tusche verstärken
  2. Für eine glamouröseren Look einfach einen zweiten Mascara in einer anderen Farbe oder einen Mascara mit Glitzereffekt benutzen. Denn durch das Auftragen bekommen die Wimperspitzen einen farblichen Akzent
  3. Unbeschwerten Badespaß genießen und dabei nicht verschmiert aussehen. Wasserfeste Wimpertusche hilft dabei auch am Strand gut auszusehen
  4. Sonne und Salzwasser beansprucht nicht nur Eure Haut, auch die feinen Wimpern bleiben nicht verschont. Denn es kann schnell dazu führen, das sich die Wimpern, genau so wie Euer Kopfhaar, ausgetrocknet anfühlt. Abhilfe schaffen Mascaras mit pflegenden Inhaltsstoffen wie Bienenwachs, Aloe Vera oder Panthenol

Und hier könnt die Tipps und Tricks nachlesen.

Blo? nicht zu dick auftragen ? Make-Up f?r hei?e Tage

Jetzt wo die knapp 30°C erreicht werden und die Sonne uns schöne sonnige Tage schenkt, sollte Frau immer ein dezentes Make-Up auftragen. Weniger ist manchmal mehr…

…und dies trifft auch besonders auf Euer Make-Up zu. Denn wer möchte schon bei solchen Tagen unter einem starken Make-Up ins Schwitzen kommen? Der perfekte Sommertag mit 30°C und einem perfekten Make-Up bekommt Ihr schnell mit ein paar Handgriffen hin.

Bloß nicht übertreiben mit Farben und Experimenten. Denn bei strahlendem Sonnenschein und hellem Licht wirk Euer Make-Up sehr intensiv. Wenn es mal wieder ans Wasser gehen sollte, denkt bitte daran keine stark deckende Foundations zu nehmen, denn das Wasser reflektiert im Gesicht und lässt das Make-Up zu extrem wirken.

Es ist besser für die Haut, wenn Ihr ein leichtes Make-Up verwendet, welche auch die Haut atmen lässt.

Puderlidschatten ist ideal für schöne Augen, da dass Puder bei den warmen Temperaturen sich nicht so stark in den Lidfalten absetzt wie sonst ein Lidschatten auf Creme-asis. Die Farben, die Eure Augen besonders betonen sind Gold, Blassrosa und dezente Brauntöne.
Wasserfeste Eyeliner und Wimperntusche sorgen für ein weiteres Highlight und machen das Sommer-Make-Up perfekt.

Auf Lippenstift solltet Ihr genauso wie auf Rouge, komplett verzichten. Wenn es nicht ohne geht, wählt Ihr für die Lippen einen dezenten Ton aus.
Auch kann der Lipgloss einen schimmernden Effekt haben. Für die Wangen empfehlen wir ein natürliches Aussehen, welches Ihr mit Creme-Blushes hinbekommt.
Dieses Rouge ist besser für die Haut geeignet, als das übliche Puderrouge. Achtet beim Schminken darauf, dass das Rouge gleichmäßig auf Stirn, Schläfen und Dekolleté verteilt wird.
Das hat den Effekt, dass Eure Wangenknochen besser betont werden und das Gesicht nicht zu grell wirkt. Am besten eignet sich ein Rouge in leicht goldbraunem Ton. (Rouge und Gesichtsform)

Somit seid Ihr auch perfekt vorbereitet für die heißen Tage.

Lippenstift ? rosige Zeiten

Auffällige Farben sind im Trend. Damit Ihr beim Schminken Eurer Lippen keinen Fehler macht, haben wir für Euch diese kleinen Tipps zusammengestellt. Damit Ihr wisst, welche Farbe zu welchem Typ passt.

Beim Schminken Eurer Lippen ist es besonders wichtig, dass die Farbe auch zur restlichen Optik passt. Die Farbe Pink gibt es in verschiedenen Farbvariationen. Von Altrosa über Fuchsia für den dunkleren Typ und Litschi bis Babyrosa für den helleren Typ.

Wenn Ihr einen leicht gebräunten Teint habt, solltet Ihr die Farbe Altrosa wählen. Dieser wirkt sehr hübsch und bildet eine diskrete Optik zum restlichen Make-Up. Lippenstift in der Farbe Fuchsia lassen Euren Teint erstrahlen. Wenn Ihr eine wenig mehr glänzen wollt, dann ist das genau Euer Lippenstift.
Braune Augen werden besonders betont, wenn Ihr einen Lippenstift in der Farbe Rosenholz wählt.

Bei schönen blauen Augen solltet Ihr die Farbe Litschi wählen. Damit werden Eure Augen noch mal besonders betont. Die Farbe Babyrosa passt eigentlich zu jedem Typ mit hellen blonden Haaren.
Das wirkt verspielter und nicht zu streng, obwohl Frau mit einem Glanz-Lippenbalsam auch ein seriöseres Erscheinen bewirken kann. Bei einem Porzellan-Teint empfehlen wir einen Lippenstift in Zartrosé zu benutzen. Damit Euer makelloser, heller und sanft schimmernder Teint noch bezaubernder wirkt.

125 Jahre Lippenstift, Stylo d’Amour

125 Jahre alt und immer noch aktuell. Das meistgekaufte Kosmetikprodukt gibt es in verschiedenen Farben und Formen. Und ist immer noch gut in Form. Dieses Jahr feiert der Lippenstift seinen 125. Geburtstag…

…Grund genug für das fashiony | Team Euch ein paar nette Fakten und Geschichten über den Lippenstift zu berichten. Schon die alten Ägypter färbten sich die Lippen als Symbol der Macht.

Selbst die Griechen und Japaner schminkten sich früher schon ihre Lippen, meistens in der Farbe Rot. Allerdings benutzte man eine Mischung aus Wachs und Pflanzenfarbe, um sich die Lippen zu schmücken. Mehr oder weniger waren dort auch gesundheitsschädliche Zusatzstoffe beigemischt. Manch eine Mischung hatte tödliche Folgen.

Jahrhunderte später, also wir schreiben das Jahr 1883, wurde offiziell der erste Lippenstift präsentiert. Zwei Pariser Parfumeure erfanden eine harte Substanz aus rote Pomade (Endprodukt, das ein Fett ist, welches ätherische Öle und pflanzliche Farben aufgenommen hat) und Hirschtalg (Körperfett von Hirschen).
Dabei sorgte der Hirschtalg, dass sich die Pomade festigte. Der Lippenstift wurde geboren.
Aber auch aller Anfang ist schwer und so hatte der Lippenstift auch einen schweren Start. Am Anfang schminkten sich eigentlich nur Gaukler und Schauspieler und Damen des leichten Gewerbes ihre Lippen.
Scheinbar hatten die Damen dieser Zeit Angst einen Lippenstift zu benutzen. Eventuell lag es auch an dem zu den Zeiten sehr hohen Preis oder der erotischen Signalwirkung der roten Farbe. Er galt als verrucht und unanständig.
{mosimage}
Anfang des 20. Jahrhunderts konnte die Mimin und Stummfilmschauspielerin Sarah Bernhardt den Lippenstift zum Erfolg führen. Das Eis brach und die Männerwelt war davon angetan – leuchtende Lippen in kirschrot.
Als sie dann nur noch vom „Stylo d’Amour“ –„Stift der Liebe“ sprach, wurden auch die Damen der damaligen Gesellschaft neugierig auf den Lippenstift.
Und warum? Weil er ganz einfach sehr schöne Lippen zauberte. Früher bestand der Lippenstift aus Bienenwachs, Hirschtalg und Rizinusöl und war eine Art Wachsmalstift, eingewickelt in Seidenpapier.
Jahre später gab es dieses Schminkutensil in einer kleinen Schiebehülsenvariante und seit 1948 wird dieser in der noch bis heute Drehvariante angeboten.

Seitdem ist der Lippenstift nicht mehr wegzudenken. Auch hatte jede Epoche ihre farblichen Highlights. In den 60er waren es warme, leuchtende Farben. Die 70er waren sehr bunt, teilweise in Richtung Bonbon-Stil und die 80er brachten kühle Farben und grelles Pink auf die Lippen.

{mosimage}
In der heutigen Zeit ist fast alles erlaubt. Klassisch in Rottönen oder sanften Farben in Nude-Look. Dabei gibt es verschiedene namhaften Kosmetikhersteller, die immer wieder neue Farben und Varianten vorstellen.
Mittlerweile gehört der Lippenstift zum beliebtesten Schminkutensil und ist nicht mehr weg zudenken.

Auch wir gratulieren zum Geburtstag und wünschen weiterhin viel Erfolg und verführerisch schöne Lippen.

Make-Up: Summer-Look, Smokey Eyes, Nude Look

Es ist nicht immer leicht, das passende Make-Up zu finden. Welchen Look wähle ich heute? Passt dieses Make-Up zu mir? Und welche Möglichkeiten gibt es noch sich zu schminken? Hier geben wir Euch drei weitere Styling Tipps, wie Ihr Euch gekonnt in Szene setzen könnt.

Den frischen Sommer Look bekommt Ihr mit folgenden Schritten hin. Um das auffallende Augen Make-Up solltet Ihr Eure Lider mit einem dunklen Beige pudern (am besten nehmt Ihr eine Lidschattenpalette in Sand- und Wasserfarben). Vom inneren Augenwinkel bis um das komplette Unterlid könnt Ihr einen blaugrünen Lidstrich ziehen.
Dazu habt Ihr die Auswahl zwischen Kajal, Lidschattenpuder oder Pinsel, um die Schminke aufzutragen. Mit einem Bronzing Puder (Bronzing Pearls) bekommt Ihr einen sonnigen Teint hin. Eure Wimpern werden mit dunkler Wimpertusche gekonnt in Szene gesetzt.  

Wenn Ihr es sinnlicher mögt, wird Euch dieser Look gefallen: Denn Smokey Eyes und sinnliche rote Lippen sind unwiderstehlich. Dabei handelt es sich aber nicht um die klassische dunkle Variante vom Look Smokey Eyes, sondern hierbei werden die Augen mit einem dunkelbraunen Puder ringsum gepudert.
Achtet darauf, dass Ihr nur bis zur Lidfalte das Puder auftragt. Das restliche Lid bis zur Braue mit einem schimmernden Highlighter (Korrekturstift) schminken.
Eure Brauen betont Ihr nochmals mit Augenbrauenpuder, indem Ihr diese exakt nachzieht. Eure Lippen schminkt Ihr mit einem roten Lippenstift, der als Zusatz-Goldglanz enthält.

Für einen natürlicheren Look, der immer wieder aktuell ist, empfehlen wir folgenden Nude Look. Ein Hauch von Nix, wirkt fast wie ungeschminkt. Eure Lider werden in verschiedenen beige-braunen Tönen geschminkt (Lidschatten in Summer Glow Farben).
Und so bekommt Ihr den Look hin: In die Lidfalte kommt das dunkle Braun und unter den Brauen der hellere Creme-Ton. Das dürft Ihr auf jeden Fall nicht vergessen, Eure Brauen werden mit braunem Augenbrauenpuder nachgezogen und das dunkle Volumen-Mascara sorgt dann für den natürlichen Look. Eure Lippen werden vorsichtig mit einem Lipliner in den Farben Eurer Lippen geschminkt. Nachträglich wird ein Lipgloss mit Wet-Look Elementen aufgetragen.

Make-Up: Lidstrich und Eyeliner

Jetzt haben wir schon einige Schminktipps für Euch und immer häufiger wird vom Lidstrich gesprochen. Aber was genau ist das und welche Möglichkeiten gibt es einen perfekten Lidstrich zu zaubern?
Hier könnt Ihr nachlesen, welche Stiftvarianten es gibt und wie Ihr den passenden Lidstrich hinbekommt. Denn der Lidstrich ist das Trend Make-Up für den Sommer. Und diese Arten von Eyeliner gibt es.

Der Duo-Liner (Stift mit zweifarbiger Mine) kombiniert zwei unterschiedliche Farben auf einmal. Besonders gut geeignet für zweifarbige Augenumrandungen. Durch die feine Mine bekommt Ihr immer einen feinen Lidstrich hin. Aber dafür muss der Eyeliner immer gut angespitzt sein.

Um einfache, unifarbene Lidstriche zu ziehen, nehmt Ihr am besten einen Colour-Stick. Dieser ist nicht zu unterscheiden mit einem herkömmlichen Buntstift, außer dass dieser für die Augen gedacht ist. Gibt es in allen möglichen Farbvariationen.

Ein Präzisions-Stift hat einen feinen schmalen Pinsel, der dünne und auch dicke Lidstriche exakt zeichnen kann. Dieser Eyeliner-Pen kommt immer zum Einsatz, wenn Ihr ein dezentes und nicht zu auffälliges Make-Up wählen wollt.

Um perfekte Smokey-Eyes-Augen zu bekommen, wählt Ihr am besten einen Weichzeichner aus. Dieser Eyeliner hat einen breiteren Pinsel. Diese Pinsel oder auch Schwämmchen am Ende des Stiftes sind gut geeignet, wenn Ihr schönere Farbübergänge zaubern wollt. Auch lässt sich die Schminke leichter verwischen, um einen besonderen Effekt zu erzielen.

Make-Up: Der perfekte Lidschatten

Bekanntlich sollen die Augen ja der Spiegel Eurer Seele sein. Damit Ihr einen besonderen Augenblick hinbekommt und Mann nicht mehr lassen kann Euch in die Augen zu schauen, haben wir hier einige kleine Tipps und Tricks für Euch zusammengefasst.

Verrucht? Unschuldig? Verspielt? Romantisch?
Je nach Farbe vom Lidschatten bekommt Ihr einen bestimmten Blick hin. Hellere Farben lassen Eure Augen sanft und zerbrechlich aussehen. Dunklere dagegen kann fast zu selbstbewusst oder gar dämonisch rüberkommen. Auch sollte auch der Lidschatten passend zum restlichen Make-Up und der Kleidung passen.

Hier haben wir erst mal einige grundlegende Tipps für Euch, damit Ihr einen perfekten Look hinbekommt.

  • An den Wimpern sollte die Farbe am intensivsten sein

  • Den Lidschatten immer von innen nach außen auftragen und von unten nach oben heller werden lassen

  • Mit den Fingerspitzen bekommt Ihr die Übergänge am besten hin. Einfach zwischen den verschiedenen Farben am Übergang mit einem Finger vorsichtig wischen

  • Dunkle Farbe in der Lidfalten machen große Augen

  • Bitte nicht zu viele Farben kombinieren, das sieht dann mehr nach „angemalt“ aus, anstatt „perfekt geschminkt“

Um ein perfektes Ergebnis zu erzielen, solltet Ihr vor dem Auftragen die Tagescreme erst richtig einziehen lassen, erst dann den Lidschatten auftragen. Damit die Farbe noch besser hält, solltet Ihr Eure Lider vorher leicht pudern.

{mosimage}Natürlich gibt es ja auch verschiedene Sorten Lidschatten in der Konsistenz. Cremelidschatten wird mit einem Applikator oder mit den Fingerspitzen aufgetragen.
Achtet dabei, dass Ihr davon nicht zu viel nehmt, besonders wenn es sich um einen zu flüssigen Lidschatten handelt. Besser in mehreren Schminkschritten die Farben auftragen.
Besonders gut geeignet, da dieser besonders stärk deckt, wenn Ihr mal kräftigere Farben ausprobieren wollt.

Auch für Frauen, die Kontaktlinsen tragen, ist dieses Produkt das passende. Leider ist der Cremelidschatten nicht so fein und kleinere Fehler sind sofort erkennbar. Selbst das Nachbessern erweist sich als schwierig, aber nicht als unmöglich.

Puderlidschatten am besten immer mit einem Quast oder Pinsel auftragen. Immer sorgfältig das Make-Up auf Pinsel oder Quast verteilen. Sollten doch mal Farbkrümmel hängen bleiben, einfach am Handrücken abstreifen.
Denn wenn diese mal in den Wimpern hängen, fallen die umso schneller beim nächstmöglichen Wimpernschlag auf Euren Wangen oder gelangen ins Auge.
Und das ist kein angenehmes Gefühl. Bei kräftigen Farben bitte nicht zuviel auftragen, besser mehrmals leicht die Farbe auftragen.

Puderlidschatten ist einfach zu benutzen und daher ideal zum Ausprobieren. Mittlerweile wird er auch in allen Modefarben angeboten.
Somit solltet Ihr immer die passende Farbe für Euch finden. Lidschattenstifte ist eher was für die Handtasche und für schnelleres Schminken geeignet.
Auch dort gibt es die unterschiedlichsten Farben und Stärken, von weich bis hart bekommt Ihr fast alles. Das Schminken mit so einem Stift erweist sich als schwierig, da gleichmäßiges Auftragen nicht möglich ist. Es wird generell punktuell aufgetragen als mit einer Creme oder einem Puder.
Zum Schluss solltet Ihr immer noch ein wenig nachpudern, das sorgt dafür, dass Euer Make-Up länger hält.

Schminktipps: Green Eyes

Der besondere Look für bezaubernd schöne Augen. Wer grüne Augen hat, darf sich richtig freuen. Denn Pink und Violett sehen besonders aufregend aus bei dieser Augenfarbe. Denn für jeden Typ gibt es nun mal auch bestimmte Besonderheiten. Auch wenn Ihr eine andere Augenfarbe habt, könnt Ihr diese Schminktipps anwenden…

… für Eure Augen wählt Ihr einen hellbronzenen Lidschatten als Basis aus. Dabei schminkt Ihr Euer Lid bis fast unter die Brauen. Mit einem dunkellilafarbenen Kajal umrandet ihr nun das Auge. Auf dem beweglichen Lid wird ein pflaumefarbener Lidschatten aufgetragen. Die Brauen werden nur leicht nachgezogen in Eurer natürlichen Farbe. Die Wimpern werden nach oben und unten geschminkt.

Für den perfekten Look nehmt Ihr einen Rouge in Pink um Eure Wangen zu betonen. Damit dieser Look besonders zu Geltung kommt, sollte Eure Haut richtig sauber und rein sein. Am besten grundiert Ihr Euer Gesicht mit einer deckenden Sprüh-Foundation. Damit Eure Lippen im Gegensatz zu Euren Augen nicht zu blass wirken, solltet Ihr die Lippen in einem Metallic-Rosé Ton schminken. Zum Leuchten werden die Lippen gebracht, indem Ihr einen Lipliner zusätzlich benutzt.

Ein einfach bezaubernder Look, der kaum Zeit benötigt. Ideal für Veranstaltungen jeglicher Art und natürlich auch für das Party-Wochenende mit Euren besten Freundinnen.

Wissen: Kajal, Mascara, Rouge, Lippenstift, Lip-Gloss

Jede Frau fängt mal damit an. Die einen früher, die anderen etwas später. Manche brauchen länger dafür und andere wiederum schaffen es in ein paar Minuten. Sie tun es für sich und manchmal auch für andere, um zu Gefallen. Die einen mögen es dezent, einfach und schnell, andere etwas aufwendiger und zeitaufwendig.

Genau! Die Rede ist vom Make-Up. Damit Ihr wisst, welche Utensilien Ihr braucht um Euch zu schminken, haben wir für Euch die wichtigsten hier gesammelt und erklärt: Kajal, Lidschatten, Mascara, Rouge, Lippenstift, Lip-Gloss. Kurz und bündig, damit Ihr immer das richtige Make-Up zur Hand habt.

Der Kajal oder auch Augenkonturenstift dient dazu, Eure Augen größer wirken zu lassen. Meist in schwarz, wird ein Strich ober- und unterhalb des Auge gezogen. Diesen Strich nennt man auch Lidstrich. Je nach Zusammensetzung und Anwendung werden die Tränendrüsen leicht gereizt. Das hat den Effekt, dass Euren Augen feucht und strahlend erscheinen.
Wichtige Bestandteile eines Kajals sind diverse Pflanzenöle wie Jojoba-, Mandel- oder Kokosnussöl und Wachsen wie, Carnauba- oder Bienenwachs. Vereinzelt spielen Vitamine, Glimmer, Talkum und Kohle eine wichtige Rolle. Kajal wird mittlerweile in einer breiten Farbpalette angeboten.

Um eure Lidschatten zu schminken gibt es mehrer verschiedene Produkte. Vom feinen Puder bis hin zur pflegenden Cremes wird alles angeboten. Auch gibt es die unterschiedlichsten Farbauswahlen und Kombinationen. Ob einzelnes Lidschatten Make-Up in separaten Farben oder in Kombination mit mehreren Nuancen. Namhafte Hersteller bieten auch so genannte Make-Up Sets an, wo mehrere Produkte enthalten sind.

Wimperntusche oder auch Mascara (wie es auch hauptsächlich genannt wird) ist ein Hilfsmittel für Eure Wimpern. Es kann zum Färben, Verlängern oder Betonen genommen werden. Teilweise gibt es auch Produkte, die diese Eigenschaften zusammen kombinieren. Ursprünglich wurde das Wort Mascara aus dem italienischen Wort maschere (Maske) abgeleitet. Mit einem Mascara erscheinen Eure Augen größer und ausdrucksvoller. Manche Mascaras enthalten Nylon- oder Kunstseidenfasern, die eine optische Verlängerung Eurer natürlichen Wimpern bewirken.

Um Eure Wangen zu betonen und den Teint strahlender wirken zu lassen, eignet sich am besten Rouge. Das Wort stammt aus dem Französischen und bedeutet schlichtweg Rot. Das talkumartige Puder dient dazu, Eure Wangen röter und gesünder erscheinen zu lassen. Rouge ist zwar noch die Bezeichnung für das Puder, aber mittlerweile gibt es dieses nicht nur in der Farbe Rot. Aktuelle trendige Farben sind Blau, Rosé, Violett oder auch Terrakotta. Ein wunderbarer Kosmetikartikel, um etwas Farbe in Euer Gesicht zu bringen.

Schon seit dem 19. Jahrhundert gibt es den Lippenstift. Dieses Produkt dient nur dazu, Eure Lippen zu färben und verführerischer wirken zu lassen. Voll im Trend liegen Lippenstifte auf Basis von Sheabutter, Rizinusöl oder auch Jojobaöl.
Das Farbspektrum reicht von dezent über schimmernd bis hin zu knalligen Farben. Besonders angesagt sind Lippenstifte mit Pearl- oder Wet Effekt. Eure Lippen wirken verführerischer und glänzender.  
Lippenstifte mit pflegenden Eigenschaften aus verschiedenen Ölen und Wachsen werden immer angesagter. Auch darf der kussechte Lippenstift nicht in Eurem Schminkkoffer fehlen. Nach dem heutigen Stand der Kosmetik vereinen immer mehr Lippenstifte alle Eigenschafen zusammen. Diese pflegen, sind kussecht oder haben den Pearl- oder Wet-Look schon dabei.

Wenn nicht könnt ihr auch Lip-Gloss verwenden. Mittlerweile DAS Produkt für glänzende schöne Lippen. Oft in flüssiger Form mit feuchtigkeitsspendenden Pflegestoffen. Gibt es als transparenten und durchschimmernden oder aber auch mit Glanz- oder Glitzereffekt als Stift.
Auch hier findet Ihr ein breites Spektrum an Farben und Aromen. Meistens wird der Lip-Gloss in kleinen Fläschen mit einem feinen Pinsel oder Applikator gekauft. Aber zum Glück gibt es auch eine große Auswahl an verschiedenen Behältern. Von Tuben über Drehstifte bis hin zu kleinen Döschen könnt Ihr Eure eigene Auswahl treffen. Selbst in der herkömmlichen Lippenstiftform werdet Ihr dieses Produkt bekommen.
Wer möchte, dass seine Lippen voller aussehen sollen, der sollte zu einem Lip-Gloss greifen, der Collagen und ähnliche Wirkstoffe beinhaltet. Von flüssig bis leicht klebrig wird dieses Kosmetikutensil Eure Lippen verschönern.

Make-Up: Mut zur Farbe, Drei-Zonen-Prinzip

Farbliche Akzente für Augen und Lippen haben schon immer eine bemerkenswerte Wirkung auf Männer gehabt. Wenn auch Ihr diese Wirkung auf Männer haben wollt, solltet Ihr folgende Tipps beachten: Durch die knalligen Farben wird die Stärke der Frau hervorgehoben.

Zuerst tragt Ihr einen Lidschatten in Rosé bis unter Euren Brauen auf. Zum Ausgleich schminkt Ihr Euer bewegliches Lid mit einen schwarzem Lidschatten. Die Augen werden nun mit einem schwarzem Kajal umrandet. Der azurblaue Lidstrich unter dem Auge ist der absolute Eye-Catcher.

Für die Wimpern nehmt Ihr einen dunkleren Volumenmascara. Die Wangen werden nach dem Drei-Zonen-Prinzip mit einem Rouge geschminkt. Dabei könnt Ihr je nach Hauttyp einen Rosé- oder Braunton verwenden. Die Wangen (erste Zone) werden kreisförmig mit Rouge geschminkt. Das geht am besten mit einem großen Pinsel, mit dem Ihr dass Puder kreisförmig bis fast zu den Augen auftragt. Auf der Stirn (zweite Zone) wird Rouge nur ganz zart bis fast zu den Brauen aufgetragen. Eure Kinnspitze (dritte Zone) wird auch nur ganz dezent gepudert.
Hierbei ist Mut zu knalligen Farben gefragt. Eure Lippen solltet Ihr in einer kräftigen Farbe schminken. Zuerst tragt Ihr einen Lippenstift in glänzendem Lila auf und dann anschließend Eure Lippen mit einem orangefarbenen Gloss zu verschönern. Dabei wird das Gloss mit einem feinen Pinsel aufgetragen.
Wenn Ihr es etwas glanzvoller mögt, solltet Ihr folgenden Tipp beherzigen: Um einen irisierenden Rotton zu bekommen, solltet Ihr die Farben mit einem Gloss-Applikator vermischen.

Schminktipps: Glamour-Style

Ausstrahlung und Glitzer sind eine gelungene Kombination und sorgen für das besondere Etwas für einen schönen Abend. Hier verraten wir Euch, wie Ihr diesen besonderen Glamour-Style hinbekommt. Die Hingucker werden eindeutig Eure Augen und Euer Teint sein.

Für die Augen nehmt Ihr einen Lidschatten im hellen Braunton. Euer Auge wird komplett umrandet und am Oberlid bis zur Lidfalte geschminkt. Nahe dem Wimpernkranz, am Ober- und Unterlid wird ein dunkelgoldener Lidschatten aufgetragen. Dazu nehmt Ihr einen feinen Pinsel, der das Make-Up besser verteilt. Euer Innenlid wird mit einen weißem Strich verfeinert. Nur die oberen Wimpern werden schwarz getuscht.

Jetzt geht es an die Feinarbeit. Eure Wangen mit einer Foundation glätten und mit Schimmerpuder leicht überschminken. Anschließend nehmt Ihr ein zartes Rouge in einer Rosé-Braun-Farbe und verteilt diese von der Wangenmitte Richtung Schläfe.
Auch Eure Kinnspitze, Nase und Stirn vertragen einen leichten Hauch vom dem zartem Rouge.
Passend zu den braungoldenen Nuancen werden Eure Lippen mit einem rötlichbraunen Lippenstift geschminkt. Mit einem glänzenden Lip-Gloss die Lippen nachziehen. Vorher aber Eure Lippenkonturen nachziehen. Als geniales Finish solltet Ihr etwas Lippenstift mit Euren Fingerspitzen auf den Wangen verreiben. Damit ist der Look nun vollendet und Ihr könnt mit Eurer Ausstrahlung punkten.

Gl?nzend volle Lippen

Wer mag ihn nicht? Einen schönen Mund, einladend zum Küssen. Hier verraten wir Euch, wie Ihr einen schönen geschminkten Mund hinbekommt. Schnell und einfach nachgemacht.
Reiner Lippenstift ist leider nicht mehr so anziehend wie früher. Mittlerweile möchte Frau mehr Glamour auf den Lippen haben. Hier könnt Ihr nachlesen, wie Ihr diesen glänzenden Look hinbekommt.

Achtet bitte darauf, dass Eure Lippen nicht zu trocken werden. Am besten solltet Ihr regelmäßig eine Pflegemaske auftragen und einen Pflegestift benutzen.

Als erstes solltet Ihr Euren Lippen glätten und von trockenen Haut-Schüppchen befreien. Das gelingt am Besten mit einer Zucker-Öl-Mischung. Einfach einen TL Zucker mit etwas Öl vermischen und anschließend sanft auf Euren Lippen verreiben. Einige Minuten einwirken lassen und dann abwischen. Dadurch werden Eure Lippen weicher und zerstörte Haut-Schüppchen entfernt.
Danach umrandet Ihr Euren Mund mit einem Lippenkonturenstift. Besonders glänzend wirken Pfirsich- oder Rosé-Töne. Achtet dabei, dass der Mund exakt nachgezeichnet wird.
Anschließend mit einem Volumen-Gloss die freie Fläche überpinseln. Dabei könnt Ihr selber entscheiden, ob Ihr einen Ton heller oder dunkler nehmt. Durch den Glanz-Look wirken schmale Lippen viel voller – ein netter Nebeneffekt bei zu schmalen Lippen.

So schnell kann jede Frau ein Hauch von Glamour ausstrahlen…und zwar auf den Lippen.

Make-Up: 70s-Style

Die 70er kommen zurück – nicht nur in der Mode, sondern auch beim Make-Up. Unvergesslich sind der natürliche Look und sonnengebräunte Gesichter. Strand-Feeling pur. Damit auch Ihr diesen Look hinbekommt, zeigen wir Euch hier einige hilfreiche Tipps und Tricks…

…was macht diesen Look aus und welches Make-Up wird benötigt? Wichtige Farben sind Apricot oder Rosé. Auf keinen Fall darf Glitter-Puder fehlen.

Für den besonderen Nude Look solltet Ihr eine leichte Foundation auftragen. Wichtig ist auch das Ihr den Concealer (Abdeckstift oder auch Korrekturstift) nicht vergesst. Am besten passt dazu ein feines Rouge in Rosé oder Apricot, die Trendfarben des Frühlings. Mit etwas Glitter-Puder Euer Gesicht pudern. Mit Selbstbräuner helft Ihr ein bisschen nach, um einen gebräunten Teint zu erhalten. Vor jeder Anwendung der Creme sollte Ihr ein Gesichtspeeling machen.
Für die Party-Nacht könnt Ihr folgende Tipps beherzigen. Als erstes gibt es keine wirklichen Grenzen bei den Farben. Denn von Schimmer-Grün bis Violett oder Perlmut ist alles erlaubt. Matt-Silber ist auch eine kultige 70s-Farbe.
Tagsüber empfehlen wir folgenden Look: Lidschatten in hellen Tönen wählen und keinen verdickenden Mascara für die Wimpern nehmen. Lieber einen Mascara verwenden, der Eure Wimpern schmal und zierlich wirken lassen. Eyeliner in hellen Pastell-Farben oder in Weiß leicht verwischt auftragen. An der höchsten Stelle der Brauen leicht verwischen und um das Auge herum etwas kräftiger auftragen.
Aber nicht zu stark das Make-Up auftragen. Natürlich soll es aussehen und nicht zu aufgedonnert. Denn das, was die 70s ausmachten war die Natürlichkeit Nude Look.

Wir wünschen Euch dann mal viel Spaß mit den 70s.

Make-Up: Engelsgesicht, Dinner for Two, Romantic Shine

Und hier noch weitere Schmink-Tipps für einen schönen Abend. Einfach nachzumachen und für fast jeden Typ geeignet. Schnell und unkompliziert aufgetragen: Engelsgesicht, Dinner for Two, Romantic Shine.

Zarte Rosétöne für ein engelhaftes Gesicht

Rosétönen (zwei Farbnuancen-Unterschied nehmen) auf Euer Lid pudern. Eure Lidfalte wird dementsprechend mit einem leichten Braunton modelliert. Achtet darauf, dass Ihr auch die Konturen des Lids in gleicher Farbe etwas stärker betont.
Mit einem rosafarbenen Eyeliner Eure inneren Augenwinkel nachzeichnen. Rouge über die Wangen verteilen, benutzt aber Euer Brauenende als Anhaltspunkt für den Anfang und von dort aus das Rouge gleichmäßig verteilen. Mit einem Gloss Eure Lippen leicht betupfen. Dazu eignet sich besonders ein Lip-Gloss in rosa mit Schimmereffekt.

Kräftiges dunkles Make-Up für einen unvergesslichen Abend – Diner for two

Als erstes benutzt Ihr einen schwarzen Lidschatten um den oberen und unteren Wimpernrand mit einer Konturlinie zu verschönern. Sanftere Brauntöne als sanfte Mischung über das Lid bis zur Braue pudern. Achtet dabei, dass Ihr umso näher Ihr an Eure Braue kommt, mit dem Ton auch automatisch heller werdet. Mit Rouge in einem dunkleren Rosa Eure Wangen pudern. Dunklere Wimpertusche nehmen und Eure Wimpern nach oben hin bürsten. Eure Lippen werden sorgfältig mit einen dunklem rosafarbenen Lippenstift ausgemalt.

Extravagantes Make-Up für den gemütlichen Abend zu zweit – Romantic Shine

Mit dunklen Lilatönen Euer Lid schattieren. Um einen schöneren Effekt zu erzielen, schminkt Ihr mit hellem Lichteffekt-Make-Up Eure Lider nach. Mit einem schwarzem Eyeliner einen schmalen Strich oberhalb des Lides ziehen. Am unteren Rand zieht Ihr dafür einen noch schmaleren Strich. Eure Lippen am besten mit einem braunen Lippenstift schminken. Um Eure Wangen besonders in Szene zu setzen, empfiehlt sich ein Make-Up, das sich aus Pink, Orange und einem schimmernden Lila zusammensetzt. Solche Varianten gibt es in verschiedenen Nuancen diverser Hersteller. Dazu immer leicht das Make-Up auf Eure Wangen verteilen.

Make-Up: Disco-Style, Schimmer-Look, Golden-Style

Jetzt haben wir fast alles hinter uns, Preisverleihungen, Modemessen, Fashion Week und weitere Veranstaltungen folgen noch. Dabei hat das Jahr erst gerade angefangen.
Angesichts der vielen Verleihungen frage ich mich, wie Frau das ganze durchhält ohne immer gleich auszusehen.
Damit dies gerade nicht passiert, haben wir hier einige Schmink-Tipps, damit Ihr einen erfolgreichen Abend erlebt.
Natürlich könnt ihr diese Tipps auch für das nächste Rendezvous oder das anstehende Party-Wochenende befolgen.

Disco-Style

Als erstes schattiert Ihr die innere Lidhälfte bis zur Nasenwurzel und zum Brauenanfang in einem leichten Grünton. Mit einer Nuance dunkler schminkt Ihr die äußere Hälfte. Nun überstreicht Ihr das komplette Lid mit einem funkelndem hellgrünem Puder, oben und unten mit einer Applikatorspitze eine blaue Kontur ziehen. Eure Wimpern tuscht Ihr am besten mit einem kobaltblauen Mascara.
Eure Lippen betont Ihr mit einem ziegelroten Lippenstift, den Ihr zart auftragt. Für das perfekte Finish nehmt Ihr einen Lippengloss im Nudeton.

Schimmer-Look, zart und unvergesslich

Hier sind dunklere Farben wie Lila, Rosé und Grün/Silber angesagt. Ihr beginnt damit den beweglichen Teil Eures Lides mit den dunkleren Nuancen (Lila,Grau) zu schattieren. Unter den Brauen tragt Ihr dann einen hellen Rosé-Ton auf. An den Innenseite Eurer Augenwinkel platziert Ihr einen zarten Wischer in hellgrün (mit einem hellgrünem Kajal einen leichten Strich ziehen).
Für den besonderen Blickfang nehmt Ihr nun einen silbernen Kajal und zieht eine glänzende Linie am Lidrand. Es sieht auf jeden Fall spektakulär aus. Eure Lippen mit einem perlmuttfarbenen Lippenstift schminken.

Golden-Style

Klassische warme Erdtöne machen diesen Look perfekt. Mit einem goldenen Lidschattenpulver von der Lidfalte bis an die Braue schminken. Konturen werden mit einem feuchten blauen Puder am unteren Lidrand gezogen. Mit schwarzem Mascara Eure Wimpern bürsten, damit diese voller wirken.
Ein Rouge mit 3D-Effekt verschönern Eure Wangen und zaubern ein wunderbares Gesamtbild. Für eine verführerischen Mund nehmt Ihr einfach einen Lippenstift im goldenen Braunrosa.

Schminktipps, Augentypen: sch?ne Augen zaubern

Es ist ein schöner Tag und ich möchte die ersten Sonnenstrahlen in meinem Lieblingscafé mit einem Espresso genießen und mir die Leute anschauen..
Ich treffe mich später noch mit einer guten Freundin. Die Kellnerin sah richtig süß und nett aus, hatte Augen wie Bambi und einen Glanz wie die bevorstehenden goldenen Oscar-Figuren. Es gibt ja unterschiedliche Typen von Augen.
Zum Glück aber auch, sonst wäre es ja ziemlich langweilig auf der Welt. Denn wer schaut schon gerne immer auf die gleiche Art von Augen. So achtete ich mal mit analytischem Blick auf die Augen der hübschen Frauen im Café und den Frauen auf der Straße.

Insbesondere ist mir das Make-Up aufgefallen und wie sich die unterschiedlichsten Frauen geschminkt haben, um ihre Augen zu betonen oder kleinere Schönheitsfehler zu korrigieren.
Da meine Bekannte gerade die Ausbildung zur Visagistin beendet hat, fragte ich Sie was es für unterschiedliche Augentypen gibt und worauf Frau achten sollte.

Ihr habt eventuell eine paar Schlupflider? Dann hilft es, wenn Ihr auf der verdickten Partie die von oben auf das Auge drückt, und ein dunkles Graubraun aufträgt. Achtet darauf, dass die Stärke der Schminke hin zu Braue abnimmt, also etwas dezenter auftragen.
Mit einem schwarzen Kajal den unteren Lidrand betonen. Mit den Wimpern solltet Ihr nicht zu viel anstellen, es reicht wenn nur die oberen Wimpern nach oben hin getuscht werden.
Dadurch werden die Schlupflider gekonnt unter einem dezentem Make-Up versteckt.

Habt Ihr  eng stehende Augen, so nehmt Ihr am besten nur dunkle Farben (Grau, Blau oder Grün) und verwischt diese nach außen hin mit einem feinem Pinsel. Bitte nur leicht einen helleres Grau oder leicht schwarzen Kajal nehmen.
Die äußeren Wimpern bitte mehr betonen, damit nicht das Gefühl entsteht, Eure Augen würden noch enger zusammen stehen. Dadurch, dass Eure Wimpern nach außen hin stärker betont werden, wirkt Euer Blick nicht mehr so streng.

Stehen aber die Augen weit auseinander? So sollte Euer Lid besser hell grundiert werden und dafür werden die Augeninnenwinkel stärker geschminkt. Darauf aber achten, dass der Ton nicht zu dunkel gewählt wird. Auch hier werden die Übergänge leicht verwischt.
Aber diesmal müsst Ihr die Wimpern innen stärker tuschen. Das sorgt für den besonderen Blick.

Habt Ihr strahlende Augen, aber leider zu kurze und gerade Wimpern? Dann vorsichtig mit einer Wimperzange die feinen Härchen nach oben biegen. Anschließend die Wimpern kräftig tuschen (am besten auch einen Volumen-Mascara verwenden).
Mit dem folgendem Trick täuscht Ihr strahlend große Augen vor: einfach beim Schminken am Wimperrand ansetzen und mit zitternden Bewegungen die Tusche bis zu den Spitzen ziehen.

Was tun bei schmalen Augen? Hier ist es wichtig, dass Ihr mit einem Eyeliner die Mitte über dem Auge stärker betont. Nach innen und außen die Linien fein auslaufen lassen. Dieser Augen-Typ kann helle und dunkle Töne vertragen. Eure Wimpern solltet Ihr nur am Ansatz kräftiger tuschen.

Sind die Augen eher sehr klein, so solltet Ihr auf dunkle Töne verzichten. Helle Farben sorgen für größere Augen. Benutzt auch keinen Eyeliner, dieser zerstört mehr die Optik als dass sie verschönert wird.
Und noch ein Aspekt sorgt für größere Augen, einfach Eure Wimpern oben und unten sauber und stärker tuschen.

Denn welcher Mann schaut nicht gerne in „beautiful eyes“?

Schminktipps

Jeder kennt es, da trifft man sich wieder mal mit einer alten Bekannten, welche man schon länger nicht mehr gesehen hat und schon nach einigen Minuten stell man fest, dass sie sich irgendwie verändert hat.
Das gleiche ist mir in der letzten Woche auch passiert… 

…und zwar mit einer alten Schulkameradin, die ich schon seit Jahren nicht mehr gesehen habe. Außer ein paar kurzen telefonischen Gesprächen und gelegentlichen Simsen hatten wir nicht mehr so den engen Kontakt.
Und da war der Tag gekommen, als wir uns endlich wieder trafen. Ich war echt überrascht, was aus ihr optisch geworden ist. Stylish, fast perfekt geschminkt und zur Frau gereift.
Nach längerer Unterhaltung erzählte ich Ihr, dass ich für eine Fashion-Magazin im Internet recherchiere und konnte es nicht lassen mich nach Ihren Schminktipps zu erkundigen. Nach einigem Zögern verriet Sie mir endlich ein paar ihren schnellen und einfachen Schminktipps.

Um welche Tipps es sich handeln und worauf Ihr achten müsst erfahrt Ihr nun hier.

Sie selbst hatte bei dem Treffen ein dezentes Make-Up in hellen Pastelltönen gewählt. Für ihre Lippen und Lider wählte Sie leichte Schimmerfarben. Ihre Wimpern und Ihre Augen hatte Sie im Gegensatz zu den hellen Farben, dunkle gewählt. Und so bekommt auch Ihr den Look hin.

–    mit den Fingerspitzen Lidschattencreme in Kupfer auf den Lidern verteilen und in Richtung der Brauen heller werden
–    anschließend die Lider mit einer Lidschattencreme in Zartrosa abrunden
–    mit einem pflaumenfarbenen Kajal einen Lidstrich oberhalb der Brauen ziehen
–    unterhalb der Braue eine braune leichte Kontur ziehen
–    zum Schluss nehmt Ihr ein Lipgloss in hellem Violett und betupft Eure Lippen damit

Zum Schluss verriet Sie mir noch einen besonderen Schminktipp, für einen glamourösen Auftritt am Abend.:
Eure Augen hell geschminkt, in einem Mix aus Gold, Beige und Zartrosa. Die Lippen im transparenten Look im leucht-verführerischem Rot. Dazu XXL-Wimpern für strahlenden Augen.

–    mit hellem Lidschatten anfangen und Eure Lider schminken
–    ein brauner Kajal am oberen inneren Lidrand betont Eure Augen
–    Wimpern kräftig schwarz tuschen
–    auf den Wangen Rouge in warmen Beige verteilen
–    zum Schluss Eure Lippen mit einem Hochglanzlippenstift in Rot bestreichen und Lip-Booster auftragen

Ich bin wirklich gespannt, welche Tipps und Tricks Sie mir noch verraten wird. Ich hätte noch einige mehr notieren können, nur leider war die Zeit zu kurz dafür. Und außerdem wollte ich auch wissen, was Sie sonst noch so treibt. Als Sie mir erzählte, dass Sie eine Ausbildung zur Kosmetikerin gemacht hat und im Moment als Visagistin arbeitet, wurde ich immer neugieriger. Aber leider geht jeder schöne Abend mal zu Ende und ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen…und werde Euch die nächsten Tipps liefern. 

strahlend sch?ne Augen, Tipps & Tricks

Nicht immer sieht Frau morgens so aus, als könne sie sofort aus dem Haus gehen. Hier haben wir ein paar einfache und schnelle Tipps, wie Ihr ganz schnell wieder schönend strahlend Augen bekommt.

Ein paar Minuten vor dem Spiegel, ein wenig Make-Up an den richtigen Stellen und der Tag kann beginnen. Ohne großen Aufwand.

  • als erstes solltet Ihr dunkle Schatten und Augenringe mit einem lichtreflektierenden Concealer abdecken

  • bewegliche Lider mit dem Concealer grundieren

  • den inneren Augenwickel mit einem hellen Lidschatten schminken

  • vom äußeren Augenwickel, mit einem dunkleren Lidschatten, bis zur Mitte schminken und dann beide leicht verwischen

  • mit einem hellen Schimmer-Ton könnt Ihr unter die Brauenbögen die Augen besser betonen

  • beim Unterlid könnt Ihr dann einen weißen Kajalstift einsetzen, rosé und hellblau wirken auch sehr strahlend, einfach einen Strich unter dem Lid ziehen

  • als letztes einfach die Wimpern schwarz tuschen, das verstärkt noch mal den Strahle-Effekt

Denkt dran, setzt Euer Make-Up gezielt ein, weniger ist bekanntlich mehr.

perfekte Lippen – Tipps und Tricks

Jede von Euch kennt das Problem: Wie bekomme ich den perfekten Mund hin?
Einfach nur Lippenstift…so schnell geht das auch nicht.

Jede von Euch ist in der Persönlichkeit und Aussehen etwas Einzigartiges und Besonderes. Deshalb solltet Ihr Euch einige Tipps merken, wie Ihr den perfekt geschminkten Mund bekommt.

Hier ein paar schnelle Tipps und Tricks, wie Ihr Eure Lippen perfekt schminkt.

  • eine Lippenpflege benutzen (z.B. Lippenbalsam by [tieck-cosmetics] Germany)

  • mit den Fingern Concealer (Abdeckstift oder auch -creme) auf die Lippen auftragen

  • Eure Lippenkontur mit einem Lipliner umranden (in der Lippenfarbe sieht es natürlicher aus und mit einem     helleren Stift wird Volumen vorgetäuscht)

  • Lippenstift immer mit einem feinen Pinsel auftragen, beginnend von der Mitte Eurer Lippen

  • als besonderen Effekt könnt Ihr einen hellschimmernden Lidschatten auftragen, mit dem Finger auf dem       Schwung der Oberlippe ein wenig Lidschatten auftupfen

richtig schminken – je nach Typ, Tipps und Hilfe

Den Augenblick für Euch genutzt!

Hier habe ich ein paar Schmink-Tipps für Euch, damit Ihr beim nächsten Date oder gemütlichen Abend mit dem Freund die Blicke auf Euch zieht.

Je nach Hauttyp könnt Ihr Euch die folgenden Schminktipps als Grundlage für einen erfolgreichen Abend durchlesen.

heller bis leicht gebräunter Typ

Hierbei sind die Akzente auf den Teint und die Augen anzusetzen. Zarte Farben mit Glanz setzten Eure Augen ins richtige Licht.

  • Augen mit einem hellem Braunton komplett umranden, am Oberlid bis über die Lidfalte hinaus schminken

  • dunkelgoldenen Lidschatten mit einem sanften Pinsel zwischen dem Ober- und Unterlid auftragen

  • Innenlid weiß nachziehen

  • nur die oberen Wimpern schwarz tuschen

Bei den Wangen gelten folgende Tipps:

  • zuerst eine Foundation auftragen und mit Schimmerpuder schminken

  • zartes Rouge in Rosébraun auftragen, mit einem großem Pinsel von der Wangenmitte in Richtung Schläfe stäuben

  • Nase, Kinnspitze und Stirn leicht, mit einem Hauch Rouge bestäuben

Der Mund sollte diesmal nicht der Mittelpunkt sein, daher werden bei den Lippen:

  • erst die Lippenkonturen nachgezogen

  • ein leicht glänzender, rötlichbrauner Lippenstift genutzt

  • und als letztens leicht und ganz wenig mit Goldschimmer bearbeitet

heller bis sehr heller Typ

Hier kommen sehr viele Farben ins Spiel, die Akzente setzen, dadurch wird Eure Persönlichkeit und Stärke hervorgehoben. Eure Augen werden auch mit diesen Tipps besonders zur Geltung kommen:

  • roséfarbener Lidschatten bis unter die Braue geben

  • das bewegliche Lid mit schwarzem Lidschatten betupfen

  • Eure Augen mit schwarzem Kajal umranden

  • azurblauer Lidschatten, der nur als dünner Strich unter dem Unterlid aufgetragen wird, als Eye-Catcher nutzen

  • zum Abschluss Volumenmascara für die Wimpern auftragen

Euren Wangen werden wie folgt geschminkt:

  • Rouge in drei Partien auftragen, kreisförmig auf den Wangen, leicht auf die Stirn bis zu den Brauen und zum Schluss auf die Kinnspitze

  • Ihr könnt Puder in Braun- oder Rosauancen verwenden

Bei den Lippen wird es kräftiger, also bitte etwas mehr Mut zur Farbe:

  • zuerst Lippenstift mit glänzendem Lila benutzen, um anschließend die Lippen mit einem orangefarbenen Gloss überstreichen

  • wer etwas ausprobieren möchte, sollte die Farben mit Gloss-Applikator bearbeiten bis ein gewünschter Rotton entsteht

heller bis dunkler Typ

Besonders für Frauen mit leuchtend grünen Augen ist dieser Look besonders gut geeignet, da die Augen besonders betont werden.

Damit Euren Augen dieses besondere „Etwas“ haben, solltet Ihr folgendes tun:

  • als Basis hellbronzenen Lidschatten verwenden

  • Eure Augen mit Kajal umranden, am Besten dunkellila

  • auf dem beweglichen Lid, pflaumenfarbenen Lidschatten geben

  • obere Brauen besonders hoch ziehen und die unteren Brauen mit Long-Lash-Mascara bearbeiten

Da Eure Augen sehr stark betont worden sind, empfehle ich folgende Tipps, um Eure Wangen und Lippen richtig auf das Augen Make-Up abzustimmen:

  • Wangen mit einem rosafarbenen Rouge bearbeiten, am Besten mit leicht kreisenden Merkmalen in der Mitte der Wangen

  • vorher eine perfekte Unterlage schaffen, indem Ihr die Wangen mit einer deckenden Foundation schminkt

  • die Lippen werden mit einem Metallic-Rosé betont

  • verzichtet bitte nicht auf Lipliner und Gloss, damit Eure Lippen noch einen Hauch mehr Luxus und Glanz besitzen

Natürlich Könnt Ihr auch selber entscheiden, welche Schminktipps Ihr hier benutzt. Denn wichtig ist, dass Ihr Euch selber am wohlsten fühlt und am schönsten findet. Für ganz Mutige könnt Ihr auch die einzelnen Tipps untereinander kombinieren oder eigene Ideen mit einbauen.

Augenblick! Mascara und Wimpern

Die Waffen einer Frau: Intelligenz, Auftreten, Aussehen. Zu einem eleganten Outfit gehört auch ein durchdringender Blick und dieser kann mit Mascara verändert werden. Doch was ist der Trick dabei? Wie verändert die Wimperntusche das Aussehen des Auges und wie wird sie richtig verwendet?

Eine kleine Nachhilfe in Etymologie: Der Name Mascara leitet sich aus dem Italienischen Wort für Maske ab: maschera. Ach ja, Etymologie bedeutet die Lehre der Wortherkunft, ein kleiner wissenschaftlicher Zweig der Linguistik…aber das wusstet Ihr ja bestimmt.  

Nun zu wirklich wissenswerte Informationen für uns Frauen: die Wimpern schützen das Auge vor Schmutz, doch auch die können optisch verändert werden und zwar durch den Gebrauch von Mascara. Die Wimperntusche verlängert und betont die Wimpern. Das Ende der Wimpern ist dünner und damit nicht so gut zu sehen und das Verwenden von Mascara betont das Ende der Wimpern und lässt sie voller und kräftiger aussehen.

Der Umgang mit Mascara ist eigentlich sehr simpel und es kann nicht viel falsch gemacht werden. Die Bürste wird vom Wimpernansatz zum Ende der Wimpern gezogen.

Wichtig: Beim Verwenden der Mascara bei den oberen Wimpern wirken sie verlängert und bei den unteren wird das Auge verbreitert.

Nur sollte es vermieden werden, das der Mascara geschüttelt wird (auch nicht gerührt Tongue out), denn dadurch entstehen Luftbläschen in der Flasche, welche zum Verklumpen der Tusche führen und das Austrocknen beschleunigen.

Doch wenn der Mascara falsch verwendet wird und die Bürste in das Auge gerät kann es zu Verletzungen des Auges kommen, die sich durch die Tusche entzünden können, aber auch zu Hornhaut-Geschwüren und im allerschlimmsten Fall zur Erblindung des Auges. Also, sollte das der Fall sein, ist es ratsam einen Augenarzt zu konsultieren. Seid bitte vorsichtig, wenn Ihr Euch noch nicht so gut, damit auskennt oder in Eile seid. 

Also, viel Spaß beim Flirten mit Euren Augen. Guten Mascara findet Ihr bei den meisten Drogeriemärkten, Kosmetikstudios und Filialen. 

Lippenstift: Es liegt an der Farbe…

…oder wie Ihr mit dem richtigen Farbton Eure Lippen richtig in Szene setzt.

Je nach Typ solltet Ihr darauf achten, welcher Farbnuancen Euer Lippenstift hat. Denn die Farbe Rot steht jeder Frau, vielmehr kommt es auf die Nuancen an.

Hier könnt Ihr Euren Typ bestimmen und gleich nachlesen, welcher Farbton der richtige für Euch ist.

Unter der Kategorie warmer Farbtyp fallen besonders zwei Typen auf.

Der Frühlingstyp:

{mosimage} Euer Teint ist sehr zart und wird in der Sonne leicht rot. Außerdem habt Ihr kleinere Sommersprossen. Eure Augen strahlen hellblau bzw. blau oder auch in den Farben Hellbraun mit grünen Sprenkeln.

Zudem habt Ihr helles blondes Haar, ansatzweise mit einem leichtem rotwarmen Schimmer oder sogar rote Haare.

So sind die folgenden Farben die richtigen:
Je nach Situation könnt Ihr tagsüber helle Kupfertöne auswählen und für Abends empfehle ich mehr Kupfermetallic-Töne.
Der Effekt? Eure Lippen werden weicher und voller wirken.

Wenn Ihr unbedingt einen schimmernden Effekt erzielen wollt, nehmt am besten einen farblosen Gloss oder einen in warmen Rosétönen.

Das ist der Herbsttyp:

Ihr besitzt einen sehr hellen bzw. olivfarbenen Teint, der leicht zu Sonnenbrand neigt, aber gut bräunt. Eure Augen sind grün oder braun und Eure Haarfarbe ebenfalls braun, wobei diese auch zu einen leichtem Rot-Schimmer neigen können.

Hier könnt Ihr eigentlich fast jede Farbe nehmen, ob Braun, Orange oder ein fruchtiges Rot. Euer Mund wird der Hingucker schlecht hin.

Benutzt aber immer einen Lippenstift in warmen Nuancen und mit einem leichten Gelbstich. Ich empfehle den zur Zeit trendigen Farbstil Dunkelrot.


Auch die kühlen Farbtypen haben Ihre speziellen Farbtöne und Nuancen.

Der Sommertyp:

Der Sommertyp besitzt einen leicht rosigen Teint, vereinzelt mit ein paar Sommersprossen, wobei dieser Hauttyp schnell braun wird ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Blondes oder brünettes Haar bestimmen Euer Erscheinungsbild und Eure Augen erstrahlen in einem sanften Blau oder Grün.
{mosimage}Treffen diese Eigenschaften auf Euch zu?

Dann mögen Euren Lippen ein leichtes Braun oder ein zartes Rosé. Metallicglanz verleiht Euren Lippen das gewisse Etwas.

Für einen besonderen Look benutzt einfach einen rosa-silbrigen Gloss, der Euch einen frischen Teint verleiht.

Sehr zu empfehlen ist, Euren Mund mit einem Konturenstift im Lippenton zu umranden und die restliche Fläche mit einem farblosen Gloss auszufüllen.

Der Wintertyp:

Wirk Euer Teint mehr porzellanfarben und neigt Ihr leider zu Augenringen?

Strahlen Eure Augen sehr intensiv und leuchten in allen Farben, von Blau bis Grün über Grau bis Braun? Sind Eure Haare entweder schwarz oder platinblond? So gehört Ihr dem Wintertyp an.

Um Eure Lippen besonders hervorzuheben, sollten Farben in kühlen Tönen gewählt werden. Ebenfalls sollte der Lippenstift einen leichten Blaustich besitzen, denn dieser unterstützt den Schneewittchen-Teint.

Die Mutigen unter Euch können auch Töne in Violett aussuchen. Für ein Date könnt Ihr auch mal zu dem rotem Lippenstift greifen, wobei dann Eure Augen dezent geschminkt sein sollten.

Make-Up: Jetzt bitte Rot werden?Rouge und Gesichtsform

…und damit meinen wir eigentlich nicht Eure Gemütslage bei bestimmten Situationen, sondern das aufgepinselte Wangenrot, auch Rouge, genannt.

Hier verrate ich Euch die Tricks der Profis, wie Ihr mit ein wenig Farbe Euer Gesicht und die Optik der Wangenknochen verändert. Ob mit Stick, Cremes oder Puder, hier könnt Ihr genau lesen, auf was Ihr achten müsst und welche Töne angesagt sind.

Je nach Form Eures Gesichtes müsst Ihr auf bestimmte Details achten.

Langes Kinn

Benutzt am besten immer dunkle Farben, denn diese lassen Euer Kinn zurücktreten. Mit einem Tupfer braunem Rouge könnt Ihr optisch das Kinn kürzer erscheinen lassen. Auf jeden Fall solltet Ihr auf helle Farben verzichten, denn diese Farbtöne heben mehr hervor und verstärken die Optik des Kinns.

Rundes Gesicht{mosimage}

Um Euer Gesicht schmaler wirken zu lassen, solltet Ihr das Rouge steil zum Mundwinkel auftragen. Denn umso waagerechter Rouge aufgetragen wird, umso breiter wird Euer Gesicht. Dies solltet Ihr vermeiden, wenn Ihr vom Typ her ein runderes Gesicht habt.

Ovales Gesicht

Diese Form des Gesichtes gilt eigentlich als Idealform. Hier könnt ihr mehr oder weniger immer ein wenig experimentieren.

Wie oben beschrieben, könnt Ihr zum einem das Puder oder die Creme steil oder waagerecht auftragen. Dadurch bekommt Ihr mehrere Variationen.

Um Eure natürliche Form der Wangenknochen zu betonen, sollte Ihr das Rouge mittig auftragen.

Welche Fehler sollten vermieden werden und was Ihr sonst noch beim Make-Up beachten müsst.

Hier die aktuelle GOs und NO-GOs der Make-Up Artists…

Absolutes GO:

  1. Rouge-Farben immer nach Ihrem natürlichen Hautton auswählen
  2. Pinsel immer von außen mit leichtem Druck nach innen führen, um Konturen zu betonen
  3. Lächeln, dann das Rouge auf den am stärksten hervortretenden Wangenbereich auftragen
  4. etwas Bronze-Rouge am Haaransatz, auf Schläfen oder Kinnpartien frischt Euren Teint auf
  5. Rouge-Farbton immer auf die Lippenstiftfarbe anpassen, Euer Make-up wirkt harmonischer, wenn alles aus einer Farbfamilie stammt

Und hier die absoluten NO-GOs:

  1. nicht zu viel Farbe verwenden, lieber die Farbe etwas vorsichtiger auftragen
  2. bei sehr hohen Temperaturen auf Creme-Rouge verzichten, besser Rouge auf Puder und Gel-Basis zurückgreifen
  3. Puder und Gels auch bei öliger und unreiner Haut benutzen, denn Creme kann die Poren verstopfen und verursacht dadurch Pickel und kleinere Fältchen
  4. wasserfeste Creme-Gels können auch über die Sonnencreme aufgetragen werden
  5. immer den Tageslicht-Test machen, bevor Ihr das Haus verlasst, mit einem kleinen Handspiegel zum Fenster gehen und schauen wie das aufgetragende Rouge wirkt

{mosimage} Hier noch drei kleine Tipps:

  1. Der Pinsel. Ein guter Pinsel ist weich und hat die optimale Länge: nicht zu lange oder zu kurze Borsten. Außerdem ist er fedrig und nicht zu dicht und kompakt. Nur dadurch verleiht Ihr Eurem Gesicht einen leichten Puderhauch.
  2. Bronze-Rouge. Schminkt Ihr Euch mit einem Bronze-Rouge über die Wangeknochen, lenkt Ihr den Blick auf Eure Augen.
  3. Rosé-Rouge. Rosé macht einen frischen und wachen Eindruck. Wollt Ihr die Blicke auf Eure untere Gesichtshälfte lenken, tragt einfach ein bisschen Rouge unter die Wangenknochen.

 

Redirecting shortly