Men’s Fashion

Z.Y. Institute Special Kollektion Fall 2010



Das ZOO YORK Institute gibt voller Stolz die neue Signature Kollektion von Pro-Skater Eli Reed bekannt. Eli Reed ist das jüngste Mitglied im Zoo York Profiteam. Vor zwei Jahren ist er nach New York gezogen, wo er an den vielfältigen Spots der Stadt mit Style und beeindruckenden Skills punktete. Sein Switch Flip vor dem Gerichtgebäude von NYC ist immer noch der verrückteste Trick, der je an diesem Ort vollführt wurde.

 

 

 

Zoo York Footwear – Frühjahr Sommer 2010

ZOO YORK Footwear – Herbst Winter 2010/2011

ZOO YORK “The Hells Kitchen Bunch” by Morning Breath

 

 

 

 

Die Zoo York History…Unbreakable

Rakim X Zoo York – Musik und Mode

 

Werbung: myToys.de - Spielzeug
Preisalarm bei myToys.de! Viele Angebote mit Niedrigpreisgarantie - alle 14 Tage neu. Bei myToys.de erwartet Sie eine Riesenauswahl aus tausenden Markenartikeln.

herrenausstatter.de startet iPhone Shopping App

Der Webshop herrenausstatter.de startet als erster Mode-Onlineshop in Deutschland ab sofort eine iPhone App mit dem Namen „iMode“, die es dem Nutzer ermöglicht, unterwegs mobil zu shoppen. Die Version 1.0 umfasst ca. 30 Marken, wie Marc O’Polo, Dockers und Tommy Hilfiger und bietet mit rund 1.500 Produkten eine optimierte Auswahl aus dem umfassenden Warensortiment aus 350.000 Artikeln, darunter finden sich beispielsweise Hosen, Schuhe und Krawatten.

 

Das Angebot wird sukzessive ausgebaut. Der Einstieg ins mobile Mode-Shopping ist sortiert nach Marken und Produktkategorien und optimal auf die Bedürfnisse eines modernen Lebensstils abgestimmt. So kann der Geschäftsreisende spontan die vergessene Krawatte bestellen und ins Hotel liefern lassen oder das Wechselhemd direkt ins Büro. Selbstverständlich ist eine Volltextsuche integriert womit spezielle Produkte schnell gefunden werden können. Highlights bieten eigens auf die Funktionalitäten des iPhones abgestimmte Features wie die „Outfit Ideen“- Funktion, mit der sich verschiedenste Produkte mit Hilfe der „Wischtechnik“ spielerisch zu einem Outfit zusammenführen lassen.

Selbstverständlich ist die Warenkorbfunktion durch eine SSL-Übertragung optimal gesichert. Falls während des Bestellvorgangs Fragen auftauchen, genügt das einfache Antippen der Servicenummer, um direkten Kontakt zum Kundenservice von herrenausstatter.de aufzunehmen. Wenngleich die Vielfalt der mobilen Anwendungen derzeit boomt, sucht der Smartphone- Nutzer deutsche Handelsunternehmen meist noch vergebens. Insofern wird Renata DePauli wieder einmal ihrer Vorreiterrolle gerecht, indem sie mit „iMode“ als eine der ersten den Trend zum mCommerce aufgreift und für ihren Kundenkreis weiterentwickelt.

 

„Wir haben im Unternehmen erkannt, dass im Internet immer wieder neue Elemente entstehen, wie man etwas verkaufen kann. Es geht nicht darum blind jedem Trend zu folgen, sondern darum professionell neue Standards zu definieren um uns für den Kunden innovativ und richtig zu platzieren. Das mobile Shopping über die App ist somit der nächste Schritt“, so Renata DePauli zu ihrem Vorstoß.

 

 

 

 

H/W 2010 – modische Schuhe für Männer

Der Sommer hat Deutschland fest im Griff und nicht nur die Damen bevorzugen derzeit leichte Bekleidung und nackte Füße in sommertauglichen Schuhen. Auch der Mann mag´s leicht beschuht in Sandalen und Zehentrennern. Dennoch holt uns die kältere Jahrezeit schon wieder ein – denn auch bei den Schuhen stehen die Zeichen bereits auf Herbst und Winter. Heute präsentieren wir Euch die aktuellen Herbst/Winter DEICHMANN Herrenschuhe und Boots.

 

Denn knöchelhohe Stiefel spielen in dieser Saison eine wichtige Rolle. Undefinierbare Taupe- und Schlammtöne sowei brun dominieren zu rustikalen optiken, Fettleder und Kreppsohlen. Chelsea- und Bikerboots definieren den casual Look.
Im eleganten Bereich bleiben schmale Leistenformen, leichte Karees sowie die Farben Schwarz und Cognac en vogue. Daneben haben sich Retro-Sneakertypen – vor allem knöchelhohe Modelle – fest etabliert.

 

www.deichmann.com


 

klassisch und sportlich

 

 

 

elegant und bequem


Trendbericht Mey Fashion Frühjahr/Sommer 2010 – das tragen Männer drunter

Diese Saison wird sehr modisch. Männer können sich auf ein angenehmes Tragegefühl freuen. Das Wäsche Label Mey bringt zur neuen Saison die Fashion Kollektion auf dem Markt. Seit Anfang des Jahres ist die neue Kollektion auf dem Markt. In der Fashion-Kollektion setzt das Label auf neue Farbkombinationen und altbewehrtes. Was genau sich dahinter verbirgt, erfahrt Ihr hier bei uns.

 

Confident“ zeigt eine Palette von Farben im ersten Liefertermin, die in Kombination neue und interessante Colorits ergeben. Zentraler Mittelpunkt bildet die Farbe wine, ein dunkler Violett-Ton, um den sich helle „Neutrals“ und die Farbe schwarz gruppieren. Ein Dessin in einer moiree-artigen Anmutung zieht sich in zwei Serien durch den Liefertermin. Als Print und als tonig ausgearbeitetes Webband in einer Matt-Glanz-Optik. Garnfarbige Streifen in attraktiven Materialmischungen präsentieren sich in unterschiedlichen Farbverteilungen und Proportionen. Karos bringen durch ihre horizontale und vertikale Ausrichtung neue, geometrische Aspekte in den Jacquard-Bereich.

Farben: beach, dove, wine, schwarz

Liefertermin Januar 2010

{morfeo 394}

Im Liefertermin Februar präsentiert sich das Thema „unlimited in einer natürlichen Farbigkeit. Die Farbe blue-graphite sorgt für einen eleganten Auftritt, die Farbe sea, ein helles blau, bringt im Gegenzug Frische und Helligkeit in die Serien. Die harmonische Brücke in der Abstufung hell-dunkel bilden die Farben lead und shade. Ein floraler Allover, lebt durch einen unterlegten Streifen-Fond aus einer garnfarbigen Microfaser-Qualität. Die Kombination Druck plus gestrickte Dessinierung im Fond eröffnet neue Gestaltungsmöglichkeiten. Aufgesetzte Bundbänder in einer ausgefallenen Dessinierung verbinden die Serien durch eine harmonische Farbanbindung. Versenkte Bundbänder dagegen setzen feine Akzente.

Farben: sea, lead, shade, blue-graphite

Liefertermin Februar 2010

{morfeo 395}

 

„alive“

Farben: ocean, cloud, sahara, coal

Die Trendfarbe ocean, ein kräftiges türkis, eröffnet im März eine abwechslungsreiche Farbschiene. Kombiniert mit den Farben cloud, sahara und coal wirken die Farben im Zusammenspiel überzeugend. Akzentuiert eingesetzt, bildet ocean mit seiner Farbintensität den Gegenpol zu den modisch leicht gedeckten Farben des Termins. Makro-Karos, Ton in Ton Streifen, sowie auch Streifen mit geometrisch eingestrickten feinen Rasterpunkten beleben das Bild. Ein Minimal-Druck erhält durch ein aufwendig gestaltetes Bundband, das die Dessinierung des Allovers nochmals aufnimmt, einen überzeugenden Look. Unterschiedliche Label-Lösungen sorgen im Styling für einen gelungen Auftritt.

Liefertermin März 2010

Das tragen modebewusste Männer die Nacht…

Trend-Herrenwäsche für F/S 2010 von Mey

Das Namhafte Wäsche-Label Mey präsentiert eine tragbare und modische Kollektion für den modebewussten Mann. Diese Saison tragen Männer helle und dunkle Farben in unterschiedlichen Styles. Insgesamt können wir aus drei unterschiedlichen Kollektion unsere Wäsche für drunter aussuchen und sehen dabei immer gut aus. Seit Januar sind die Kollektionen Fashion, Club und Night im Handel und im Online-Shop erhältlich. Wir zeigen Euch die Trends für den Frühjahr/Sommer 2010. Zurzeit läuft auch die aktuelle Kampagne…

 

…„Me, Myself and Mey„, d wo verschiedene Persönlichkeiten zusammen mit der Starfotografin GABO die Wäsche gekonnt in Szene gesetzt haben.

 

 

Die Night-Kollektion unterscheidet sich in drei Styles.

 

„confident“

Helle und dunkle Farben in abwechslungsreichen Colorits und Styles nebeneinander gestellt, bestimmen den ersten Liefertermin Herren-Nachtwäsche Frühjahr/Sommer 2010. Beach, ein Sand-Ton und dove, ein heller Grau-Ton, harmonieren perfekt mit der Farbe wine, einem hochmodischen dunklen Violett.

Knopfleisten mit abgepasst gestrickten Streifen im Untertritt und ebenso platziert gestrickte, garnfarbige Rückenspiegel bringen Understatement in die Kollektion. Schmale Ränder in neuer Flachstrick-Optik zeigen neue sportive Abschlüsse am Halsausschnitt.

Farben: beach, dove, wine, schwarz

Erhältlich seit Januar 2010

 

 

„unlimited“

„Blue-graphite“ und „sea“ prägen das Bild im Liefertermin Februar. Wie in der Tagwäsche präsentiert sich der florale Druck, allerdings größer im Rapport, auf einem garnfarbig gestrickten Streifen. Ein dazu gehörendes Single-Oberteil ohne Seitennähte, setzt neue Impulse in der Nachtwäsche. Feine Strukturen auf Interlock- Basis entwickelt, werden mit attraktiven Karo-Prints kombiniert. Sportlich gehaltene Ringel-Abläufe im Oberteil kommen in Verbindung mit einer Knopfleiste sehr gut zur Geltung. Feine, leicht angerasterte Streifen zeigen ein hochwertiges Druckbild auf einem edlen Fond.

Farben: sea, lead, shade, blue-graphite

Liefertermin Februar 2010

{morfeo 393}


„alive“

Modisch attraktive Betonungen setzt die Farbe „ocean“ im dritten Liefertermin. Der frische Türkis-Ton entfaltet seine Wirkung im Labeling, in Kordeln, im Druckbereich und fein dosiert in den garnfarbigen Qualitäten. Ein panneau-artig aufgeteiltes Oberteil zeigt harmonisch zueinander gesetzte Farbflächen in „cloud“, „sahara“ und „coal“. Gestrickte Karos in neuen Materialmischungen liefern spannende Blickwinkel in Sachen Längs-und Querbetonung.

Farben: ocean, cloud, sahara, coal

Liefertermin März 2010

 

Neuheiten: Das nachorderbare Programm Mey Night erhält mit dem langen Schlafanzug mit Rundhals und kurzer Schlafanzug mit Rundhals, eine modische Ergänzung. Der modern gestaltete zweifarbige Ringel überzeugt in der Farbstellung „marine/shark“. Die Anzüge sind lieferbar ab 01.01.2010 in den Größen: 48-56, 48-56, 98 und 102.

 

NIKE Stylist´s Own 2010

Zum bereits vierten Mal in Folge setzen sieben Stylisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Rahmen des Kreativ-Projektes „Nike Stylist`s Own“ ihre eigene Interpretation der aktuellen Nike Sportswear Frühjahrskollektion 2010 unter dem Motto „from sport to culture“ an namhaften Athleten wie Fußballstar Sami Khedira und Clemens Fritz sowie Persönlichkeiten aus der Entertainment-Branche in Szene.

Designer entwerfen die Kollektionen, das Model bringt die Mode durch seine Persönlichkeit erst richtig zur Geltung, der Fotograf rückt die Kollektion ins rechte Licht und der Stylist sorgt dafür, dass die Styles passend kombiniert sind. Doch das ist nicht alles: Zusammen mit dem Fotografen schaffen Stylisten ein aussagekräftiges, kreatives Umfeld passend zur Marke.


Und genau das ist die Herausforderung der „Nike Stylist’s Own“: Seit 2007 nominiert Nike jährlich sieben gefragte Stylisten, in Eigenregie ausgewählte Kollektionsteile individuell und kreativ in Szene zu setzen. Mit diesem Projekt zollt Nike seit nunmehr vier Jahren den stilprägenden, kreativen Köpfen hinter den Modeproduktionen Tribut und präsentiert ihre einzigartigen Werke, die die sportliche Heritage der Marke mit urbanem Lifestyle authentisch verbinden, innerhalb einer Fotostrecke.

 

Im Mittelpunkt der außergewöhnlichen Interpretationen und ganz im Zeichen der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika, steht das Herzstück der Nike Sportswear Kollektion: Das N98 Jacket, das vom Team-Outfit der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft aus dem World Cup Jahr 1998 inspiriert ist. Ein weiterer fester Bestandteil eines jeden Motivs sind die Nike RED-Laces, deren Verkaufserlöse im Kampf gegen Aids in Afrika eingesetzt werden (www.nikefootball.com/RED).

 

Die sieben ausgewählten Persönlichkeiten aus Profi-Sport und Entertainment, die als Models vor den Kameras posierten, waren in diesem Jahr die Fußballstars Sami Khedira (VfB Stuttgart), Clemens Fritz (Werder Bremen), Gökhan Inler (Udinese Calcio) und Julian Baumgartlinger (FK Austria Wien) sowie der Deutsche Basketball Nationalspieler Steffen Hamann, der Schauspieler Tyron Ricketts und der vierfache Breakdance Weltmeister Benny Kimoto (Flying Steps).

 

DIE STYLISTEN

Für die Konzeption und das Styling der sieben kreativ umgesetzten „Nike Stylist’s Own“- Motive zeichneten folgende namhafte Stylisten verantwortlich: Christiane Graf, Ulrike Schlüter, Tobias Frericks, Jane Garber und Jan Joswig aus Deutschland, Sergej Benedetter aus Österreich und Mia Bregar aus der Schweiz.

 

ULRIKE SCHLÜTER (represented by Ballsaal, www.ballsaal.com) aus Hamburg ist seit April 2008 freie Künstlerin bei Ballsaal und hat mit den unterschiedlichsten national und international arbeitenden Fotografen, darunter Joachim Baldauf, Robert Grischek, Armin Morbach, Martin Bauendahl, Frank Wartenberg und Ali Kepenek zusammengearbeitet.

 

TOBIAS FRERICKS (www.tobiasfrericks.com) begann seine Karriere 2001 als Assistent bei den Magazinen Max und Amica. Später arbeitete er als Fashion Editor bei der GQ/GQ Style und bei der deutschen Vanity Fair. Er lebt und arbeitet als freier Fashion Editor und Stylist in Berlin.

 

JANE GARBER (represented by Bigoudi, www.bigoudi.de) lebt und arbeitet seit zehn Jahren als Stylistin in Berlin. Sie war Modechefin beim Qvest Magazin und bei der Park Avenue und betreut zahlreiche internationale und nationale Mode- und Werbekunden.

 

CHRISTIANE GRAF (represented by Nina Klein, www.ninaklein.com) ist eine freie Moderedakteurin und Stylistin aus Hamburg. Sie macht das Styling für verschiedene Musiker und Schauspieler und arbeitet für zahlreiche nationale und internationale Magazine wie Maxi, Faces und Blonde.


JAN JOSWIG (www.sounds-like-me.com/news/nackt-im-wind) hat bei De:Bug, Magazin für elektronische Lebensaspekte, die Mode-Sektion aufgebaut und bis Anfang 2009 als Redakteur, Produzent und Stylist verantwortet. Er lebt und arbeitet in Berlin, unter anderem als Journalist für das Zoo Magazine, Intersection, Style & The Family Tunes sowie das Freestyle Magazine. 2009 war er außerdem Gast-Designer der Evisu Cube Gallery, Berlin, und hat das Styling für das Sommer 2009 Lookbook von Sabrina Dehoff übernommen.

 

SERGEJ BENEDETTER (www.sergejbenedetter.com), Wien, ist seit über 15 Jahren ein international erfolgreicher Hair/Make-Up Artist für Top Models aus der ganzen Welt. Er arbeitet für Magazine wie Harper´s Bazaar, Vogue und Madame Figaro und Kunden wie Mercedes, Villeroy & Boch uvm. Seit 2009 ist er der verantwortliche Head of Hair & Make Up der MQ Vienna Fashion Week.

 

MIA BREGAR (www.miabregar.ch), Zürich, arbeitet als Hair/Make-Up Artist und Stylistin für Kunden wie Toni & Guy, Swisscom, Fox TV uvm.

 

 

 

NIKE Sportswear – Frühling/Sommer 2010 Kollektion – Part II

Designed for sports, crafted for life – ist das Motto der neuen Sportkollektion von NIKE. Inspiriert durch das Team-Outfit der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft aus dem World Cup Jahr 1998, präsentiert Nike Sportswear auf dem Weg zur Fußball-WM in Südafrika, das kreative Highlight der Nike Sportswear Spring/Summer 2010 Kollektion: die N98 Collaboration Jackets. Einen Eindruck der neuen Kollektion für alle Sportbegeisterten Fans gibt es hier bei uns.


NIKE SPORTSWEAR N98 SIX COLLABORATIONS

Das Kernstück der Kollektion bilden die individuellen Interpretationen sechs ausgewählter internationaler Künstler, die aus den unterschiedlichsten kreativen und kulturellen Richtungen kommen, jedoch eines gemeinsam haben: die Leidenschaft für Fußball. Vor diesem Hintergrund sind sechs Kollaborationen des N98 Jackets für die Fußball-Nationen Brasilien, England, USA, Frankreich, Niederlande und Südafrika entstanden, die alle die persönliche Handschrift der Kreativen tragen.

 

Für die Designs der National 98 Jackets zeichneten folgende Künstler verantwortlich: Der brasilianische Street-Artist Nunca, der Engländer James Jarvis, Mr. Cartoon aus den USA, Delta aus den Niederlanden, SO ME aus Frankreich und Kronk aus Südafrika. Neben dem N98 Jacket der jeweiligen Nation haben die Künstler weitere ausgewählte Kollektionsteile wie AW77 Hoody, Tee, Polo sowie ausgewählte Sneaker kreativ interpretiert.

{morfeo 326}

GRAND SLAM POLO

Eine große Farbauswahl, hoher Tragekomfort und die hochwertige Verarbeitung machen den Klassiker zum Nike Sportswear Icon für Spring/Summer: Das Grand Slam Polo.

{morfeo 327}

LUNARLITE REJUVEN8 MID

Eine weitere Sneaker Innovation mit der neuen “Torch”-Technologie ist der Lunarlite Rejuven8 Mid. Das Ursprungsmodell „Rejuven8“ wurde im Jahre 2008 zu den Olympischen Spielen in Peking gelauncht – für die Nike Sportswear Spring/Summer 2010 Kollektion kommt der Sneaker mit der Lunarlite Sohle in unterschiedlichen Farbstellungen passend zu den N98 Football Collaborations Jackets auf den Markt.

{morfeo 328}

 

 

 

Dayton Boots für weitere fünf Jahre in Deutschland

Die W&L Fashion Agency mit Sitz in Hamburg hat den europäischen Distributions- Vertrag mit der kanadischen Schuh- und Stiefel-Manufaktur „Dayton Boots“ zu Beginn des Jahres um weitere fünf Jahre verlängert. Beide Seiten reagieren damit auf das gestiegene Interesse deutscher und europäischer Einzelhändler, die sich im gehobenen Fashionhandel positionieren. Geschäftsführer Matthias Lemcke zeigt sich begeistert:

 

„Dayton Boots ist eines der wenigen Unternehmen auf der Welt, das noch handgefertigte Boots mit wasser- und ölresistenten Sohlen herstellt. Ich sehe die Marke als eine Art letzte Bastion. Dayton Kanada hat ein klares Statement für die Zukunft abgegeben und wird nicht auf asiatische Massenproduktion setzen.“

 

Der Handel schätzt insbesondere den Umstand, dass es sich bei allen Dayton Modellen um Durchläufer mit einer besonderen NOS Charakteristik handelt. Dazu Lemcke: „Wir haben ein Grundsortiment von sieben Styles, das wir in allen Größen und Farben jederzeit an unsere Kunden ausliefern können und das saisonal übergreifend angeboten wird.“

 

Nach der deutschen Markteinführung von Dayton Boots im Jahr 2008 hat sich die nordamerikanische Marke auch hierzulande in kürzester Zeit einen gewissen Kultstatus erworben. Die Marke wird mittlerweile in Trendläden wie dem „14 oz.“ (Berlin), „Different“ (Sylt), „Apropos“ (Köln), „Flip“ (München) und „Abseits“ (Stuttgart) angeboten.

 

Dayton Boots werden seit 1946 in Vancouver liebevoll designed und handgefertigt. Verwendet wird feinstes, strapazierfähiges Premium-Leder mit einem Gewicht zwischen sechs und sieben Unzen. Dieses ist dreimal so schwer wie Leder, das für athletisches Schuhwerk verwendet wird und zweimal so schwer wie das der meisten Premium-Lederstiefel. Mehr als 230 Arbeitsschritte sind notwendig, um die bewährte Dayton-Qualität zu garantieren. Weltweit fertigen heute gerade einmal drei Prozent der Hersteller ihre Stiefel so hochwertig und per Hand an. Im Gegensatz zu anderen Marken werden Dayton Boots ohne Klebstoffe und Teilen von Pappe gefertigt. Sie werden nach dem Goodyear-Prinzip rahmengenäht oder vollständig genagelt.

 

Die W&L Fashion Agency GmbH & Co. KG ist mit Jahreswechsel aus der Dayton Europe GmbH & Co. KG hervorgegangen. Geschäftsführer sind Matthias Lemcke und Hans-Jürgen Waterböhr, die auch schon vor der Umfirmierung die Unternehmensleitung innehatten. Ziel der neuen Modeagentur ist es, außergewöhnliche nordamerikanische Brands mit einem hohen Awareness Grad in Deutschland und Europa zu etablieren.

 

ZOO YORK “The Hells Kitchen Bunch” by Morning Breath

ZOO YORK präsentiert mit „The Hells Kitchen Bunch“ eine Deck-Serie aus dem Kreativ-Studio Morning Breath in Brooklyn. Die Designer Doug Cunningham und Jason Noto arbeiten seit 1996 miteinander und stellten immer wieder ihre ähnlichen Geschmäcker und Einflüsse fest – viele davon stammen aus den späten 70ern und frühen 80ern. Diese beinhalten alles von Klebstoffschnüffeln über Punkrock bis hin zu Grafitti und Hip Hop. Im Jahr 2002 haben Cunningham und Noto ihre Partnerschaft durch die Gründung von Morning Breath Inc. gefestigt.

 

Diese Serie bringt die Inspirationen der farbenfrohen New Yorker Charaktere mit den Klassikern Hells Kitchen / Times Square Peepshows der 70er und 80er Jahre zusammen. Die Deck Serie ZOO YORK „The Hells Kitchen Bunch“ gibt’s ab sofort in ausgewählten Skateshops.

 


 

ZOO YORK

Seit 1993, als Zoo York im Herzen Manhattans gegründet wurde, fangen die progressiven Herren-Modelinien des Labels auf authentische Weise die kulturelle Mischung und den unverwüstlichen Geist NYCs ein. Unterstützt von einigen der größten Namen aus den Bereichen des Extremsports, der Kunst und der Musik-Communities präsentiert die Zoo Crew facettenreiche Kollektionen, die von den vielfältigen kulturellen Strömungen New Yorks – Skateboarding, Graffiti, Hip-Hop, Punkrock und Military Style – und der rauen Wirklichkeit des täglichen Lebens in der Großstadt erzählen.

 

Check out

www.zoo-york.net

www.morningbreathinc.com

 

 

 

Music and fashion – a new old love affair

Nach dem Launch auf der BREAD & butter im Juli 2009 in Berlin kommt nun ROCK & REBELLION ab Mai/ Juni 2010 in den Handel. ROCK & REBELLION ist die tragbare Antwort auf den Einfluss von Musik auf Mode. Egal ob Rock, Punk oder Hip Hop, die jeweiligen Musikrichtungen haben nachhaltig die Styles ihrer Anhänger beeinflusst. Die Fashionwelt goes Rock und Rockstars diktieren die Fashionwelt.

 

Dass die Liebe zwischen Musik und Mode eine kraftvolle Synergie bildet, hat der Marktführer Universal Music erkannt und mit dem Launch einer Modelinie nunmehr eine Reflexion über die eigene Musikgeschichte und ihre modische Einflussnahme anvisiert.

 

Die brandneue Kollektion ROCK & REBELLION, entworfen vom Designkollektiv Glanzkinder, nimmt den Impuls musikalischer Einflüsse in der Entstehung von Modehypes auf und setzt aktuelle Trends wie Skatebording und BMX-fahren, gemixt mit der wilden Attitude von Rock- und Britpop-Konzerten, in frischen Designs um.

 

ROCK & REBELLION ist die rebellische Interpretation der Rock- und Fankultur. Die Musiker selbst geben den kreativen Input in das Design der Kollektion, das die volle Bandbreite lauter Prints und knalliger Farben bedient. Dabei werden Motive und Logos bekannter Band-Idole wie Guns N´ Roses, Ramones, Led Zeppelin oder Slayer als Reminiszenz an eine großartige Musikkultur übernommen und in eigene Designs transferiert. So fusionieren Metal, Rock und Streetwear zu einzigartigen Kleidungsstücken, die über das klassische Fan-Shirt hinausgehen.

 

ROCK & REBELLION ist im mittleren Preissegment angesiedelt und umfasst eine 20-teilige T-Shirt- Linie für Männer. Ab voraussichtlich Mai/ Juni 2010 werden die Casual Basic T-Shirts im Handel erhältlich sein, die insgesamt durch ihre hochwertige Verarbeitung überzeugen. Die Produkterweiterung um Hoodies, Boardshorts und Longsleeves sowie funky Accessoires wie Caps, Gürteln, Wallets und Taschen erfolgt später im Jahr.

 

Universal Music wird ROCK & REBELLION als Marke im Segment Music and Fashion durch eine gezielte Marketingstrategie positionieren. Dabei werden auch Bands bei Interviews und Live-Auftritten die Kollektion tragen und somit den Liebhaberwert jedes einzelnen Kollektionsstücks durch einenhohen Öffentlichkeitsfaktor steigern. Den Vertrieb des Labels übernimmt die Modeagentur nicktwin Distribution aus München.

 

Mehr Infos unter

www.rock-and-rebellion.com

 

{morfeo 436}

 

 

Frühjahr/Sommer 2010 – McNeal verabschiedet sich von der Winter-Tristesse

Jetzt fallen die ersten Schneeflocken und wir fangen an, uns wärmer anzuziehen. Nicht so bei dem Mode Label McNeal – Clothing Company. Wir präsentieren hier neue Früjahr/Sommer Kollektion, welche heiter, bunt, sportiv und leger erscheint. Ein Mix aus unterschiedlichen Stücken sorgt für eine tolle Kollektion für den Mann. Angelehnt an maritimen Look und lässiger Eleganz beruht sich McNeal auf ihre Stärken.

 

 

Nämlich der richtigen Mischung aus aktuellen Trends und Traditionen – ungezwungen, sportlich und leger. McNeal zählt heute immer noch zu einer der unkomplizierten Lifestyle Marke für den modischen Mann. Denn wer seinen persönliche Look mit dieser Kollektion unterstreichen möchte liegt mit der neuen Frühjahr/Sommer Kollektion 2010 genau richtig.

 

Die Stücke verleihen dem Träger ein Gefühl von Freiheit und erlebt ein völlig neues Lebensgefühl. Dieses wird zusätzlich durch die Auswahl natürlicher Materialien, der hohen Qualität und der perfekten Passform unterstrichen. Es wurde auch wieder einmal sehr viel Wert auf einen authentischen Look und geschmacklicher Sicherheit gelegt.

 

Klickt Euch durch unsere Galerie und freut Euch auf einen tollen Frühjahr/Sommer 2010

{morfeo 179}

 

Die neue Kollektion wird exklusiv bei P&C erhältlich sein.

50 Jahre Beatles – The Beatles T-Shirt Kollektion

Der 09.09.2009 ist für alle Musik-Fans ein bedeutendes Datum – denn da erscheint die Beatles T-Shirt Kollektion bei Deutschrock Merchendise. 50 Jahre nach der Gründung der erfolgreichsten britischen Rockband des 20. Jahrhunderts begeistern die fünf Pilzköpfe mit ihrer Musik und ihrem Style immer noch generationsübergreifend.

Zusammen mit der Veröffentlichung von „The Beatles Stereo Box“ bekommen alle Fans eine Neuauflafge aller Alben der Band.

 

 

 

The Beatles sind die erfolgreichste Band des 20. Jahrhunderts. John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr verkauften allein bis 2003 mehr als 1,3 Milliarden Tonträger, hatten etliche Nr.1 Alben und verbrachten die meisten gezählten Wochen auf Platz 1 der Album-Charts. John Lennon und Paul McCartney sind die bisher erfolgreichsten Komponisten der Pop-Geschichte. 1964 schafften sie es gar in einer Woche mit gleich fünf Titeln in die Billboard Hot 100: Can´t Buy Me Love, Twist an Shout, She Loves You, I Want to Hold Your Hand und Please Please Me.

 



Seit einer Woche läuft im Kino ein Film über Woodstock an und die gesamte Albenkollektion der Beatles wird veröffentlicht. Wer jetzt noch nicht genug bekommen kann, der sollte sich auch noch das passende Outfit für den absoluten 60ties Spaß besorgen. Die Beatles T-Shirt Kollektion greift die Erfolgsgeschichte der Beatles auf und erweist ihnen mit zeitlosen Motiven die Ehre. Der VK-Preis liegt bei 19,99 €.

Mehr Infos unter www.deutschrock.de/beatles

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

UNIVERSAL MUSIC Fashion Collektion: ROCK & REBELLION feiert ersten großen Auftritt

 

Am Dienstagabend stellte UNIVERSAL MUSIC in Anwesenheit von President & CEO Frank Briegmann seine erste eigene Fashion Kollektion ROCK & REBELLION der Öffentlichkeit vor. Mehr als 300 geladene Gäste – darunter der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit, der amtierende Boxweltmeister Wladimir Klitschko, der BREAD & BUTTER Chef Karl-Heinz Müller, die Schauspielerin Heike Makatsch und viele weiter Persönlichkeiten aus Mode, Musik, Sport und Entertainment – waren begeistert vom innovativen Style der vorgestellten Streetwear.

 

Die exklusive Preview der 30-teiligen Männer- und 20-teiligen Accessoire-Linie fand in der eigens eingerichteten UNIVERSAL MUSIC Lounge während des BREAD & BUTTER Big Openings in der Columbiahalle statt. ROCK & REBELLION setzt auf modische Streetwear, die aktuelle Themen aus der Musik aufnimmt. So finden sich Styles aktueller Rock- und Popstars genauso wieder wie hippe Trends der BMX- und Skater-Szene.

{mosimage} Unter anderem wurden Logos und Motive weltbekannter Acts wie z.B. Guns N’ Roses, Ramones, Led Zeppelin und Slayer vom Gestalterkollektiv Glanzkinder verarbeitet. Das anwesende Fachpublikum würdigte neben dem Design vor allem auch die herausragende Qualität in Material und Verarbeitung. Die erste Kollektion von ROCK & REBELLION konnte in jeder Beziehung überzeugen und wurde von allen Gästen mit großem Beifall aufgenommen.

Highlight der anschließenden Auftaktveranstaltung zur BREAD & BUTTER war der Auftritt von MANDO DIAO. Über 2.000 Gäste der Eröffnungsparty bejubelten die erfolgreiche Rockband, die mit ihrem aktuellen Album „Give me Fire“ und ihrer Erfolgssingle „Dance With Somebody“ die Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeführt hat. Diesmal zeigten die fünf Schweden aber nicht nur ihr musikalisches Können sondern auch ihr eigenes Design als Beitrag zur ROCK & REBELLION Kollektion.

 

 

{mosimage}{mosimage}

 

{mosimage}{mosimage}

Music and Fashion – stylishe Kombination

Nun wagt auch das weltweit führende Musikunternehmen UNIVERSAL MUSIC den Schritt in die Modewelt. Im Rahmen der Modemesse Bread&Butter in Berlin, launcht das Unternehmen ihre erste eigene Fashion Kollektion „Rock&Rebellion„. Das die Musik immer wieder die Mode beeinflusst bewiesen schon etliche Künstler wie Elvis Presley, den Beatles oder die Rolling Stones…

 

…auch die Woodstock Ära und die 70er Jahren mit ihren Punk hatten großen Einfluss auf die Mode, die bis heute noch ihre Fans hat. Auch heutige Rock- und Britpop Ikonen diktieren die Fashionwelt und setzen so immer mehr Trends, die begeistert aufgenommen werden. Demnach war es nur eine Frage der Zeit, bis UNIVERSAL MUSIC das Expansionspotential der Modebranche für sich zu nutzen weiß. Die ersten Gehversuche wurden bereits 2008 mit der Übernahme von Bravado gestartet.

 

Bravado ist einer der führenden Unternehmen im Bereich Full Service Music Merchandise. Die erste offilzielle Vorstellung der Fashion Kollektion, bekommen ausgewählte Gäste bei der Big Opening Party am 30.Juni 2009 im Rahmen der Bread&Butter. Das Get-together findet in der Universal Music Lounge Berlin statt.

 

Die Kollektion ROCK & REBELLION umfasst eine 30-teilige Männer- sowie eine 20-teilige Accessoire Linie. Der Mix aus Streetwear und Rock-Look mit Motiven oder Bandlogos und stylischen eigenen Designs sind die Hauptmerkmale der Kollektion. Weltbekannte Bands und Artists wie Ramones, Guns N´Roses, Led Zeppelin oder Slayer finden sich auf den Stücken wieder.

 

Ich freue mich sehr, dass wir unser Geschäftsfeld um den Bereich Mode erweitern können. Dies ist ein konsequenter Schritt von unserer Merchandise Aktivitäten, die wir schon lange betreiben. Es passt nahezu perfekt, dass wir unsere Kollektion nun erstmalig auf der nach Berlin zurückgekehrten Modemesse Bread&Butter präsentieren können„, so Frank Briegmann, President & CEO UNIVERSAL MUSIC Deutschland.

 

Freuen wir auf den Oktober/November, denn dann sind die ersten Styles von Rock & Rebellion im Handel erhältlich, welche sich im mittleren Preissegment bewegen werden. Die Modeagentur „nicktwin Distribution“ wurde als Generalvertretung gewonnen, die Showrooms in München, Sindelfingen, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Salzburg und Zürich besitzen. nicktwin vertritt unter anderem auch die Marken Amplified, Junk de Luxe, Revolution, Monkee Genes und Zoo York. Im Januar 2010 wird dann die komplette Rock & Rebellion Kollketion auf der Bread&Butter Herbst/Winter Saison 2010/11 auf einem eigenem Messestand zu sehen sein.

Freuen wir uns zusammen auf eine rockige Zeit.

 

 

Einfaches Einkaufen für Männer – Der Mode Online-Shop herrenausstatter.de

 

Einkaufen ist nicht gerade eins von den Dingen, die uns Männern traditionell Spaß macht. Wir sind da etwas ungeduldiger und haben auch nicht immer die Lust in die Läden zu gehen und die Angebote zu vergleichen. Vor allem wissen wir ja in den meisten Fällen, was wir kaufen wollen und neigen eher weniger zu spontanen Käufen…

 

 

…aber wenn wir dann was passendes gefunden haben, dann überlegen wir auch nicht lange und kaufen es uns. Einfacher und spaßiger geht es über den Mode-Onlineshop „herrenausstatter.de“.

Dieser bietet eine große Auswahl an topaktuellen Markenartikel im mittleren Preissegment an. Brands wie Levi´s, Ben Sherman oder Marco Polo sind nur einen Mausklick entfernt. Alles, was uns Männern anspricht und gefällt, findet ihr in diesen Online-Shop – vom stylishen Accessoire bis hin zu Anzügen über Shirts, Hosen, Jacken und Schuhe, bekommt ihr ein Angebot namhafter Marken.

 

{mosimage}     {mosimage}

 

„Viele Männer ticken beim Einkaufen pragmatisch. Sie wollen sich nicht in enge Kabinen zwängen oder in Warteschlangen an der Kasse stehen.“, erkannte Renata DePauli schon vor Jahren. Auf herrenausstatter.de bietet sie ihrer Kundschaft 350.000 Artikelvarianten u.a. von Lagerfeld, Daniel Hechter, Toni Gard und Tommy Hilfiger und versorgt ihre männlichen Kunden somit stets topaktuell und qualitativ hochwertig.

Renata DePauli, Geschäftsführerin der DePauli AG und seit 1997 Betreiberin diverser Mode-Onlineshops, versteht den derzeitigen Hype um das Thema „Mode im Internet kaufen“ nicht ganz. Seit mittlerweile über zwölf Jahren ist sie nun schon in diesem Business tätig und somit eine regelrechte Web-Pionierin.

 

Hier bekommt ihr topaktuelle Mode zum gutem Preis – www.herrenausstatter.de

 

 

{mosimage}     {mosimage}

 

 

Präzision und hochwertiges Handwerk – Uhren von Maurice de Mauriac

 

Auf der Baselworld 2009 stellte der Schweizer Daniel Dreifuss seine neue Männer Uhrenkollektion Maurice de Mauriac – Automatic Modern vor. Eleganz und hochwertige Materialen, sorgen für ein angenehmes Tragegefühl und eine ästhetische Optik. Jeder Chronograph bekommt durch die ausgewählten Materialen, technischer Innovation und Visionen seinen eigenen Charakter.

 

Die Uhren der Kollektion wurden mit hochwertiger Präzision verarbeitet, beidseitiges entspiegeltes Saphirglas und eingearbeitete schwarze oder weiße Diamanten sorgen für die nötige Eleganz. Außerdem weisen die Uhren ein mechanisch-automatisches Uhrwerk auf und sind umhüllt von Rotgold, Weißgold oder schwarzen Lünetten (der Ring, der Zifferblattseitig auf dem Gehäuse montiert ist). Bemerkenswert ist es, dass die Lünetten austauschbar sind und so individuell gestallten werden können.

 

Jeder der Chronographen wird im eigenem Züricher Atelier von erfahren Uhrenmachern produziert und trägt die Handschrift des Multitalents Daniel Dreifuss (Inhaber der Dreifuss & Partner AG, Zürich mit der Uhrenmarke Maurice de Mauriac).

 

{mosimage} {mosimage} {mosimage} {mosimage}

 

Weiter Infos findet ihr unter www.mauricedemauriac.ch.

 

Berlin erobert London – q.e.d.

Das Berliner menswear label q.e.d hat mit einer erfolgreichen Show auf der London Fashion Week seine neue Kollektion präsentiert.

Die Inspiration der HW 09/10-Kollektion ist ein Mix aus Stummfilmen mit Charlie Chaplin, dem Kurzfilm „Le chien andalou“ von Dali und Bunuel, sowie eindrucksvollen Charakteren wie Songwriter Tom Waits, die den speziellen Look und rauen Charme verkörpern, von q.e.d. neu interpretiert. Die Kollektion soll eine surreale, düstere Atmosphäre mit einem nostalgischen Touch widerspiegeln.

 

Durch die verschiedenen Persönlichkeiten der Designer und der vielen kreativen Köpfe, die an den Kollektionen mitarbeiten, schafft q.e.d. einen einzigartigen Mix aus Minimalismus und Verspieltheit zu kreieren. Es entsteht eine sehr detaillierte, geschickt extravagante, aber dennoch tragbare Mode, die sich durch hohe Qualität auszeichnet.

 

Die q.e.d. Kollektionen werden in Deutschland entworfen und produziert.

 

 

Weiter Infos unter www.qed-homme.com

Nike Sportswear – Eugene Track Jacket

Wieder einmal hat das Unternehmen Nike eine neue alte Kollektion auf den Markt gebracht. Aufgrund des 20-jährigen Jubiläums der eigenen Outdoor-Linie mit dem Namen Nike ACG wurden acht verschieden Sports Jackets vorgestellt…

…und weiterentwickelt. Dadurch entstanden neue legendäre Stücke, die den Klassiker in nichts nachstehen. Air Force 1, Air Max 90, Dunk, Cortez , Windrunner, Hoody, Tee und Track Jacket boten den Designern eine unerschöpfte Inspirationsquelle und dienen als Wegweiser der neuen Nike Sportswear Kollektion.

Highlight der Kollektion ist das Eugene Track Jacket, das den Namen der amerikanischen Stadt Eugene als Inspiration diente. Die Stadt im Bundesstaat Oregon ist auch als Leichtathletikstadt der USA bekannt und gleichzeitig die Heimat von Bill Bowerman, Steve Prefontaine und dem legendären Leichtathletikprogramm der University of Oregon.

 

Unverwechselbar ist das 26-Grad Design, die Frontreißverschlüsse und der Rippstoff an Kragen, Armabschlüssen und Taille der Jacke.

Geringes Gewicht und eine hohe Strapazierfähigkeit sind weitere bemerkenswerte Eigenschaften der Kollektion.

 

„Alle Nike Icons sind durch unverwechselbare und genau definierte Merkmale versehen, die wir nicht verändern. Wir verbessern die Produkt-Klassiker jedoch immer weiter und erfinden sie unter Einsatz der besten Technologien von Heute jedes Mal wieder neu. Wir sehen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nicht in linearer Abfolge und das ist es, was unsere Mission als Designer für Nike Sportswear so ausgesprochen interessant macht“, so Richard Clarke, Nike Sportswear Creative Director.

 

Weiter Infos unter www.nikesportswear.com

 

{mosimage}     {mosimage}

 

{mosimage}     {mosimage}

 

{mosimage}     {mosimage}

 

DAVID SEVEN 7 – das Interview

DAVID SEVEN 7 ist das Label des jungen Designers Rashid Baydon, auch RASH genannt, aus Berlin. Eine Stadt, die immer mehr im Mittelpunkt der Modeszene rückt und mit immer mehr Trends auf sich aufmerksam macht.

Inspiriert durch die Modestädte Los Angeles und Berlin entwickelt RASH hochwertige und stylishe Stücke für den trendigen Mann und der modebewussten Frau. Individualität in höchstem Maße.

 

Grund für fashiony.de einmal das Label und den Designer persönlich vorzustellen.

 

fashiony.de: RASH, wer genau steckt hinter dem Label DAVID SEVEN 7?

RASH: Unser Team besteht natürlich aus mehreren Akteuren. Aber in erster Linie ist da mein treuer Design Assistent Makiss zu nennen und meine Wenigkeit natürlich.

 

 

fashiony.de: Du bist mit deinen 23 Jahren noch am Anfang deiner Karriere. Wie bist du zur Mode gekommen?

RASH: Oh das ist eine lange Geschichte. Bereits als Kind war ich ziemlich kreativ und habe mir schon meine Klamotten selber „zurecht geschnitten“ und bemalt. Mit der Zeit hat sich das dann so weiter entwickelt und nach meinem Abitur stand schon früh für mich fest den Hotspot der Modewelt mit meiner Kreativität zu bereichern. Ein Jahr später war es dann soweit…

 

 

fashiony.de: Woher holst Du deine Inspirationen?

RASH: Durch Reisen in die Modemetropolen, Internationale Storechecks, Fachmessen, ausländische Fachzeitschriften und allgemein durch die Leute und deren Lifestyle.

 

{mosimage} fashiony.de: Wer sind Eure Zielgruppen? Wer trägt DAVID SEVEN 7?

RASH: Ich sage immer: „Ignor conventional opinions and live true to your own sense of fashion”. Unsere Kunden können sich einfach mit unserer Mode identifizieren und das ist das Wichtigste für uns.

 

 

fashiony.de: Was macht Euren Mode-Stil aus?

RASH: Aktuelle Schnitte und geile Designs, die immer absolut im Trend sind.

 

fashiony.de: Welche Materialien & Stoffe verwendest Du für deine Mode?

RASH: Für die Spring/Summer Collection 2008/2009 haben wir zum Beispiel absolute Wohlfühl-Baumwolle verwendet und das spüren natürlich auch unsere Kunden. Die wollen die Shirts ja schon bei der Anprobe kaum mehr wieder ausziehen (lach). Allgemein werten wir unsere Klamotten meist noch durch exklusive Details auf – ob durch Messingnieten, Leder Patches, geile Vintage-Stickereien oder Prints; Fashion ist für uns Kunst!

 

 

fashiony.de: Was erhoffst Du dir für die Zukunft?

RASH: – Eigener Brand Store
– Auftritt bei der Bread & Butter
– weitere erfolgreiche Fashion Shows

 

fashiony.de: Ich habe gehört, du bringst ein neues Label heraus: „RASH COUTURE“. Erzähl uns mehr…

RASH: Die RASH COUTURE Linie sind speziell angefertigte Fashion Items für meine treuesten Käufer und Unterstützer. Sie sind nicht im Shop zu kaufen und sind streng limitiert. Meine sogenannte „Private Fashion Line“.

 

 

fashiony.de: DAVID SEVEN 7 gibt es seit 2005. Bist Du mit der bisherigen Resonanz zufrieden?

RASH: Die letzten 3 Jahre waren für uns recht erfolgreich. Fashion Shows in Marbella und bei der Fashion Week Berlin 2008 untermalen dies ja nur. Unser Sponsoring läuft auch ziemlich gut.

Wir haben in den letzten Jahren u.a. Fiona Erdmann von Germany’s Next Top Model, die Backstreet Boys, Room 2012 und die Zipfelbuben, die den Song für das Dschungelcamp 2009 geschrieben haben, ausgestattet.

 

{mosimage} fashiony.de: Du bist ein junger Designer, hast Du Vorbilder in der Modebranche?

RASH: Zur Zeit macht John Galliano seine Sache ziemlich gut…

 

 

fashiony.de: Wen würdest Du denn gerne mal persönlich treffen bzw. mit wem zusammenarbeiten?

RASH: Den DSquared Bros, Dean and Dan Caten.

fashiony.de: Wie ist dein, selbstverständlich konstruktives, Urteil über das aktuelle Modegeschehen in Deutschland?

RASH: Für mich findet seit geraumer Zeit ein unglaublicher Wandel in Deutschland statt. Noch vor wenigen Jahren ist kaum ein Modetrend so richtig bei uns angekommen. Heute ist das ganz anders. Die Szene ist auch weit ausgeprägter als damals. Hier in Berlin spürt man das ganz besonders. Berlin ist als Mode-Hauptstadt total im Kommen, vor allem wo jetzt wieder die Bread&Butter zu uns zurück kommt.

 

fashiony.de: Wen würdest Du gerne mal einkleiden und wieso?

RASH: Man könnte David Beckham mal wieder mehr in Szene setzen, würde seinem Image sicher auch gut tun. Und vom Label her passt es ja auch blendend.

 

fashiony.de: Wie lautet das größte Kompliment, das man Dir machen könnte?

RASH: Es kommt eher darauf an, dass es ein ehrlich gemeintes Kompliment ist und von Herzen kommt.

 

fashiony.de: Was sind deine Mode No-Gos?

RASH: Nun ja, DAVID SEVEN 7 nicht zu tragen, ist doch klar. (Lach)

 

fashiony.de: Wer sind für dich die zur Zeit most fashioned people?

RASH: Definitiv Rihanna & Russel Brand.

 

 

fashiony.de: Rash, vielen Dank für das ausführliche Interview. Wir sind von deiner Mode begeistert und wünschen dir für die Zukunft ganz großen Erfolg.

 

Trendige und individuelle Stücke findet ihr unter www.fashion-member.de

 

 

 

 

 

 

 

Umfrage: Was mag Frau am Mann?

Wir haben uns einmal umgehört und wollten wissen, was Frau am Mann gerne sieht. Dabei sind wir ins Detail gegangen und wollten wissen welche Unterhosen getragen werden. Wir sind zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen…

…wir haben uns in der Dortmunder City einmal umgehört und wollten wissen, welcher Unterhosen Typ Mann ist und was kommt bei Frauen besonders gut an. Frauen sind da eher kritischer als Männer und über 50% der Befragten legten einen großen Wert auf attraktive Unterwäsche.

Bemerkenswert wie wir heraus fanden, mögen immer noch 43% der männlichen Befragten die klassische Feinripp-Unterhose.

 

Hier unsere Ergebnisse zur Umfrage: Welche Unterhose mag Frau am Mann?

42% der Frauen mögen die einfarbigen Retroshorts am Mann, aber nur 30% der Männer tragen diese auch wirklich untendrunter.

Mit nur 16% auf dem letzten Platz liegen die gemusterten Boxershorts. Also Männer vorsichtig mit Comicdruck und wilden Motiven. Wobei jeder fünfte (20%) männlicher Befragter diese Sorte Unterwäsche mag und auch trägt.

29% der befragten Frauen mögen die einfarbigen Boxer an ihm, 34% der Männer ziehen diese auch an.

Unglaublich, aber wahr, knapp eindrittel der Frauen (28%) steht auf die klassische Feinripp-Unterhose und unglaubliche 43% der Männer tragen auch diese Unterwäsche.

Die wenigsten Männer (19%) können sich damit anfreunden und entscheiden sich für einen Tanga Slip. 30% der Frauen würden sich aber freuen, wenn auch einmal ihr Freund sich dazu entscheiden müsste, einen Tanga zu tragen.

Auch der einfarbige Slip ist noch bei eindrittel von Frauen angesagt, die wir befragt haben. Über 32% mögen es, wenn der Mann sich für die klassische Variante entscheidet. Über 35% der Männer kommen diesen Wunsch auch entgegen und entscheiden sich für den einfarbigen Slip.

 

Auch wenn das Ergebnis den einen oder anderen überraschen wird, ist es doch am Ende der persönliche Geschmack, der entscheidet. Die Hauptsache ist, dass Mann sich in seiner Auswahl wohl fühlt…und Frau ihn natürlich sexy findet.

 

Rockiges Design aus Stuttgart – DISARM

Nicht nur Berlin ist bekannt dafür, dass dort extravagante Mode desingt wird. Das beste Beispiel ist ein junger Stuttgarter Designer, der eigentlich was ganz anderes gelernt hatte…

…nach 13 Jahren schlug der gelernte Fliesenleger einen neuen Weg ein und entwirft nun exklusive Herrenmode. Lars Böttcher gründete 2006 nach seinem Designstudium und einigen Beschäftigungen in der Modebranche sein eigenes Label DISARM.

Seine Kollektionen spiegeln die Einflüsse aus Rockmusik und extravaganter Herrenmode wider. Die amerikanische Rock Alternativ Band The Smashing Pumpkins stand Pate für die Namensgebung des Labels. Der Song „Disarm“ aus dem 93er Album „Siamese Dream“ ist nun auch der Name für hochwertige und trendige Herrenmode.

Seine ausgefallenen Kreationen haben den Blick für´s Detail. Markenzeichen des Designers sind enge und körperbetonte Passformen, Lederapplikationen an Pullovern und extravagante Details an Jacken und Westen. Somit steht dem individuellem Trendsetter eine große Auswahl von Einzelstücken zur Auswahl.

 

Die neue Kollektion wurde in Zusammenarbeit mit dem bekannten Künstler H. Peter Irberseder entworfen und verbindet den Designer mit dem Künstler. Rockiger Design gepaart mit künstlerischem Freigeist zeichnen diese Kollektion aus.

 

Weiter Infos unter www.disarm.it

 

{mosimage}          {mosimage}

 

Freuen wir uns zusammen auf die Berlin Fashion Week 2009. Wir werden dann von den Shows berichten und Euch die neuste Kollektion von DISARM vorstellen.

 

Edle Anzüge – ein Ratgeber

Der erste Eindruck zählt und Kleider machen Leuten. In unserem Fall ist der eher der passende Anzug. Aber wie erkenne ich als Laie einen edlen Anzug? Auf was muss ich achten, damit die Auswahl auch die richtige ist…

…und auf was Mann auch noch achten sollte, erfahrt Ihr hier.

 

Ein edler Anzug besteht generell aus Schurwolle. Die Stärke der Wolle kann dabei variieren. Die Feinheit eines Fadens beschreibt die „Super-S-Zahl“ die zwischen Super-100-S bis 200-S angegeben wird. Umso höher die Zahl ist, umso feiner ist dann auch der Stoff, der für den Anzug verarbeitet wurde.

Hochwertige Anzüge erkannt man auch an der Verarbeitung des Anzuges. So sollten gemusterte Oberstoffe immer durchgängig aufeinander passen, z.B. sollten so Nadelstreifen immer in einer Linie verarbeitet sein. Ärmelknöpfe sollten durch geknöpft sein, das heißt es sind offene Knopflöcher vorhanden. Auch kann man anhand der Verarbeitung der Innentaschen einen qualitativ hochwertigen Anzug erkennen.

Die richtige Passform ist auch sehr wichtig für den richtigen Look. Die Ärmel und Hosenbeine dürfen nie zu lang sein. Bei der richtigen Länge darf das Hosenbein nicht auf den Schuhen aufliegen. Das Hosenbein schließt immer mit der Schuh ab, damit keine Falten entstehen. Die Hemdärmel bedecken immer das Handgelenk und sollten 2cm aus dem Jackett hervorschauen. Tipp: der richtige, gute Anzug fügt sich immer der Körperform an.

 

Auf gar keinen Fall dürft Ihr den Anzug selber in der Waschmaschine waschen. Denn das Sakko kann sich völlig verziehen. Die einzelnen Stoffteile, wie Oberstoff, Futter und Einlagen können unterschiedlich einlaufen.
Der Anzug gehört immer in die Reinigung. Damit es zu keinen Farbunterschieden kommen kann, sollten Sakko, Weste und Hose immer gleichzeitig gereinigt werden.

 

Style-Tipp für den Mann: richtige Socken zum Anzug

Viele wissen es nicht und tragen immer noch die schlimmsten Farbkombinationen zu einem Anzug. Dabei muss Mann sich nur vier Regeln merken, damit der passende Socken zum gefunden wird…

…und diese sind ganz einfach zu merken.

 

Regel eins besagt: Socken oder auch Strümpfe bilden immer einen Übergang zwischen Hosen und Schuhen und dürfen nicht zu hell sein

Beachte Regel zwei: schwarze, graue und dunkelblaue Socken wirken am seriösesten und müssen einfarbig sein

Regel drei sagt aus: Socken müssen immer farblich mit Sakko oder Krawatte abgestimmt sein. Wenn gemusterte Socken, dann müssen diese im Grundton zur Hose passen und das Muster hat die Farbe von Hemd oder Pulli

Regel vier und die wichtigste: Während des Sitzens darf am Bein keine Haut zu sehen sein. Also immer darauf achten, dass die Socken nicht zu kurz sind und die Hose immer die richtige Länge hat.

 

Auf gar keinen Fall gehen schwarze Socken zu braunen Schuhen, Wollsocken zur Leinenhose. Absolutes Tabu sind Motiv und Tennissocken.

 

Mit diesen vier einfach zu merkenden Regeln bekommt Ihr immer einen seriösen Auftritt hin.

 

Style Tipp für den Mann: Winterspeck kaschieren

Die Schlemmertage sind vorbei und die Vorsätze für das neue Jahr sollten noch halten. Aber nicht jeder schafft es, schnell ein paar Kilos weg zu trainieren. Aber zum Glück gibt es ja den einen und anderen modischen Trick, um unseren Winterspeck zu kaschieren…

…wir raten zum Tragen von Längsmustern wie Nadelstreifen oder Fischgrat. Weiterhin helfen auch einreihige Sakkos und lange, schmale Revers beim kaschieren von überflüssigen Kilos.

 

Das wichtigste dabei ist, dass der Anzug in dunklen Farben ausgewählt wird. Denn dunkle Farben lassen Euch schlanker erscheinen als helle. Für den farblichen Ausgleich könnt Ihr helle dezente Hemden oder Pullis unter dem Sakko oder der Weste tragen. Außerdem lenken diese dann die Aufmerksamkeit auf unser Gesicht und somit weg von möglichen Ringen um die Hüften.

Absolutes Tabu sind Outfits, die am Bauch spannen und zu eng sitzen. Hosen sollten gerade geschnitten sein, damit Eure Silhouette optisch verlängert wird. Querstreifen, große Taschen und breiter Cord sind sehr unvorteilhaft und ungünstig.

Mit diesem einfachen Tipps, schafft Ihr es ganz schnell ein paar überflüssige Kilos zu kaschieren.

 

Weitere Style Tipps findet Ihr hier.

 

Wie bügelt Mann richtig?

Mann kann es sich auch ganz einfach machen und sein Hemd in die Reinigung bringen. Aber wer wirklich beeindrucken will, der bügelt sein Hemd selber. Dabei ist es gar nicht mal so schwer, ein Hemd zu bügeln…

 

…auch ich benötige im meinem Job immer ein gepflegtes Äußeres und dazu gehört nun mal ein seriöses Auftreten.

Es muss ja nicht immer die Stoffhose sein, ein Hemd kann Mann auch modisch mit einer Jeans kombinieren. Damit das Hemd richtig gebügelt aussieht, haben wir hier die richtigen Tipps für den Mann.

 

Wie bügelt Mann Hemden richtig?

 

Wichtig ist, dass man das Hemd immer umgekrempelt bügelt. Durch das bügeln auf der Innenseite wird das Gewebe geschont. Achtet immer bitte auch auf die textiltypischen Bügeltemperaturen.

Man fängt mit den Ärmel an und bügelt von der Schulter bis zum Ärmelende. So werden keine Falten in den Stoff gepresst.

Jetzt folgen die Schulterpasse und Kragen. Den Knick sollte man nicht selber hineinbügeln, dieser bildet sich von alleine, wenn der Kragen umgelegt wird. Danach wird das Rückenteil gebügelt. Immer von der Mitte nach Außen bügeln, damit keine unschönen Falten entstehen.

Zum Schluss kümmert Ihr Euch um die Hemdbrust. Auch hier das Bügeleisen von innen nach außen bewegen.

Damit das Hemd länger glatt bleibt, solltet Ihr es immer hängend im Schrank aufbewahren.

Modische Bekenntnisse für den Mann 2009

2009 wird das Jahr für den Mann, zumindest in Sache Mode. Die aktuellen Trends weisen darauf hin, was das Jahr modisch bringt. Das Jahr fängt bunt an und wir können uns auf helle Farben und…

 

 

…modische Schnitte gefasst machen. Jetzt bekenne auch wir Mut zur Farbe, Blau und Grün setzen die ersten Trends für das neue Jahr. Hemden, Shirts und Pullover aus leichter Baumwolle sorgen außerdem für einen angenehmen Tragekomfort.

 

Das Modelabel s.Oliver zeigt uns in ihrer neuen Herrenkollektion „s.Oliver Selection men“ und „s.Oliver Casual men“ was uns ab Januar 2009 erwartet.

Gerade geschnittenes Hemd im hellen grün. Kann lässig zur Jeans oder zum Business Look getragen werden. Baumwollen und Elasthan sorgen für ein angenehmes Tragegefühl. Das Hemd wird ab Januar zu einem Preis von 39,95€ erhältlich sein.

Etwas legerer kommt der dunkelgrüne Pullover (59,95€) rüber. Eleganter V-Ausschnitt und das untere Bündchen machen den Look perfekt. Ebenfalls mit einem modischen Rautenmuster ist der blaue Pullover (39,95€) aus der aktuellen Kollektion zu haben.

Das royal blaue Hemd ist eher was die Party am Wochenende. Kombiniert mit einer dunklen Jeans werdet Ihr auf jeden Fall im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Optisch aufgewertet durch das leicht glänzende Streifenmuster. Preis des stylischen Hemdes liegt bei 29,95€.

Damit es nicht zu bunt wird, sorgt für farbliche Abwechslung der elegante Mantel für 169,95€ und die modische Jacke (99,95€) aus der aktuellen Kollektion.

Alle Artikel und mehr sind unter www.s.oliver-shop.de erhältlich.

Etwas ganz besonderes – unser Outfit-Guide für Ihn

Wer zu den Feiertagen ein eleganteres Outfit tragen möchte, der sollte einmal einen Smoking ausprobieren. Denn dieser so genannte „dress lounge“ ist ein besonders eleganter Anzug, der auch als Gesellschaftsanzug bezeichnet wird…

 

…der Ursprung des Smokings kommt aus dem englischen von „smoking jacket“ (Rauchjackett). Eine andere Bezeichnung für den Smoking ist black tie oder dinner-jacket. Nicht zu verwechseln mit einem Frack, der als großem Gesellschaftsanzug genannt wird, gilt der Smoking als kleiner Gesellschaftsanzug.

Im amerikanischen nennt man diesen eleganten Anzug auch Tuxedo, kurz Tux.

 

Damit auch Ihr wisst, was genau einen Smoking ausmacht, haben wir hier einige Tipps für den unerfahrenen Smoking Träger zusammengestellt.

Hier erst einmal ein paar grundlegende Informationen.

 

 

ein Smoking wird immer in der Farbe schwarz ausgewählt

 

das Smokinghemd ist immer weiß und hat entweder einen Steh- oder Umlegekragen

 

besonderes Merkmal des Jacketts ist, dass das Revers mit einem Seidensatin oder gerippter Ripsseide besetzt ist. Entweder als einreihigen oder zweireihigen Modell

 

die Hose hat niemals einen Aufschlag, dafür aber an der äußeren Beinnaht einen Besatzstreifen aus Seidensatin. Die Hose wird immer ohne Gürtel getragen, denn der Bund wird als Tunnelbund mit einem innenliegenden verstellbaren Gummizug versehen. Auch kann die Hose von Hosenträgern gehalten werden

 

klassische Accessoires sind Fliege, Krawatte, das Einstecktuch oder der Kummerbund.

 

zu einem Smoking werden immer schwarze Lackschuhe ohne Muster getragen. Diese werdenimmer auf Hochglanz poliert, dazu trägt Mann schwarze Seidenstrümpfe

 

 

 

Hier haben wir für Euch mal zwei verschiedene Dresscodes zusammengestellt, wie Mann sich perfekt für einen festlichen Abend kleidet.

 

White Tie, Cravate Blanche


Der festlichste Dresscode. White Tie bedeutet, dass es sich immer um ein weißes Frackhemd mit weißer Fliege handelt. Es kann aber auch bei weniger konservativen Anlässen eine schwarze Fliege gewählt werden. Die Hose wird immer nur mit Hosenträgern getragen. Wahlweise kann Mann dazu eine weiße Frackweste oder einen Kummerbund in schwarz tragen. Wer es noch eleganter haben möchte, der wählt dazu einen Zylinder und weiße Handschuhe als stylisches Accessoire.

 

Creative Black Tie


Wie der Name schon sagt, ist hier Platz für Kreativität. Erlaubt bei diesem Dresscode ist beispielsweise auch ein schwarzes Hemd. Ob es mit oder ohne Krawatte getragen wird bleibt jedem sich selber überlassen. Auch die Farbe der Accessoires wie Fliege, Krawatte oder Kummerbund lassen Platz für Kreativität. Mann kann auch mal farbliche Akzente mit einem Krawatte oder Kummerbund in violett oder bordeaux.

 

 

 

 

 

 

Total angesagt für Ihn – der neue Trend für den Mann

Jetzt erobert auch dieser Trend die Herrenwelt. Denn wer „trendig“ sein will, der greift diesen Herbst/Winter zu Stiefel. Dabei ist die Auswahl an Modelle für Herrenstiefel breit gestaffelt…

 

…angefangen von derben Schnür-Boots bis hin zu eleganten Stiefelletten bekommt der Trendbewusste Mann alles für sein neues Outfit. Besondere Merkmale für den neuen Trend sind auffallende Schnallen, dicke Biker Boots oder lässiger Vintage Look mit leicht abgewetzten Leder.

Die Edel Treter weisen dezente Schnallen oder seitliche Stretch Einsätze auf.

 

Die Vielfalt an Kombinationen ist genial – von schick bis casual. Egal ob lässig zur hochgekrempelter Jeans oder edel zum Trenchcoat. Für jedes Outfit bekommt Ihr den passenden Stiefel.

 

Trotz allem sollte Mann immer darauf achten, dass immer nur ein Stil ausgesucht wird. Wildes Kombinieren zwischen Casual und Elegant ist nicht wirklich im Sinne eines Modebewussten Mannes.

 

Hier eine Auswahl des neuen Trend für den Mann. Diese Schuhe könnt Ihr ganz bequem unter www.quelle.de bestellen.

 

Schaftstiefel aus geschmeidigem Glattleder. Diese Schuhe sehen elegant aus und halten warm, denn das Innere des Schuhs ist aus wärmenden Lammfellfutter.

Stylischer Schaftstiefel aus Leder und Textil. Mit Reißverschluss und weich gepolstertem Schaftrand.

Leichter und Bequuemer Schnürstiefel von EYPLORER.

Topmodischer Schaftstiefel aus Leder. Die Schnalle und die Nieten sorgen für den unvergesslichen Look.

Eleganter Schaftstiefel aus echtem Glattleder.

Meccanico Uhrenkollektion

Letztes Jahr wurde das 10jährige Bestehen der Emporio Uhrenkollektion gefeiert. Zu diesem Anlass gab es eine spezielle Herren Automatikuhr des Designers Giorgio Armani in limitierter Auflage…

…basierend auf dieser Ausgabe gibt es nun eine neue Automatikuhr im neuen Design. Dabei wurde diesmal ein neuer Style in einer Edelstahlversion mit schwarzem Kalbslederband in Kroko-Optik auf dem Markt gebracht.

 

Das schwarze Zifferblatt besitzt eine spezielle Eigenschaft, die „Open Heart“ genannt wird. Dabei geht es um mechanische Vorgänge des Uhrwerks die offenbart werden, indem es die Geschehnisse im Innern der Uhr dem Träger sichtbar macht. Ebenfalls bekommt Ihr dieses Modell mit bernsteinfarbenem Glas und braunem Kalbsleder in Kroko-Optik

 

Dieses Modell unterstreicht die Emporio Armani Linie an Automatikuhren.

 

 

{mosimage}          {mosimage}

 

 

 

 

Diesel – Timepiece Collection 2008

Wo immer Du lebst, wo immer Du sein wirst, die Zeit wird immer dein Gegner sein. Egal ob gegen Dich oder anderen. Um die Zeit immer im Auge zu behalten hat Diesel eine neue Uhren Kollektion auf dem Markt gebracht…

… mit der Du Dich sicher und geborgen fühlst. Die Zeit nie aus den Augen zu verlieren, dies gelingt Dir mir der neuen Uhren Kollektion Timepiece von Diesel am Besten.

Kratzfestes Mineralglas, rostfreier Stahl und exklusives Leder sind nur einige Merkmale, die diese Kollektion ausmacht. Klare Linien, modisches Design und gut ablesbare Displays runden die Merkmale ab.

Die neuen Uhren von Diesel könnt Ihr in ausgewählten Shops oder im Online Shop unter www.diesel.com bestellen.

Herren Klassik Kollektion by Giorgio Armani

Trendig und unvergesslich. Eine schöne, klassische Herrenuhr macht meistens das Outfit komplett. Es sind manchmal die kleinen Dinge, die entscheiden sind, ob es ein perfekter Look oder ein Fauxpas ist…

…die aktuelle Herbst/Winter Uhren Kollektion von Giorgio Armani verkörpert den einzigartigen und unverwechselbaren Charakter von Emporio Armani wieder. Nostalgie und Moderne treffen sich in den Uhren wieder.

Chronographen und tankförmige Gehäuse, Edelstahl oder schick mit Lederarmbänder. Hier könnt Ihr Euch die aktuelle Herrenuhr Kollektion Herbst/Winter 2008 ansehen.

 

{mosimage}

 

 

Dieses Modell verfügt über ein extra großes Edelstahlgehäuse in Tank Form. Das dunkelbraune Kalbslederband in Kroko-Optik und das tief-schokobraune Ziffernblatt runden die Optik ab. Die silbernen Stundenanzeigen aus römischen Ziffern bewirken ein maskulines Erscheinungsbild. Raffiniert und reich an Details ist diese Uhr ein perfekter zeitlicher Begleiter.

 

{mosimage}

 

 

Understatement gepaart mit Eleganz und Raffinesse zeichnen dieses Modell aus. Ein fein designtes tankförmiges Gehäuse aus Edelstahl in Kombination mit bernsteinfarbenen Glas. Datumsfunktion auf der 6 Uhr Position, braunes Kalbslederband in Kroko-Optik perfektionieren das Design.

 

 

Und hier haben wir noch eine weitere Auswahl aus der aktuellen Emporio Armani Kollektion Herbst/Winter 2008.

 

{mosimage}{mosimage}{mosimage}{mosimage}

 

{mosimage}{mosimage}{mosimage}{mosimage}

 

 

Neue Schuhe braucht der Mann

Accessoires wie Uhren und Schmuck spielen bei uns Männern immer mehr eine Rolle. Eine schicke Uhr zum Anzug, ausgefallen Modelle für die Party am Wochenende oder einfach eine Uhr die Mann gerne trägt…

 

…das globale Unternehmen Fossil ist eines der Unternehmen die sich auf das Design, die Produktion und das Marketing von Fashion Accessoires spezialisiert hat. Das Umfangreiche Sortiment umfasst modische Uhren, Schmuck, Kleinlederwaren, sowie Brillen, Gürtel und ab Frühjahr 2009 sogar eine eigenen Herren Schuhkollektion.

Unter dem Motto „Fossil von Kopf bis Fuß“ wird ab nächstes Jahr das Angebot an Lifestyle-Produkten um die Schuhkollektion erweitert.

Gestartet wird mit einer sportiven Schuhkollektion für uns Herren, deren Angebot vom klassischen Sneaker, über sportlichen Halbschuh bis hin zu Zehensandalen reicht.

Insgesamt werden 27 verschiedene Modelle in 86 unterschiedlichen Varianten erhältlich sein. Diese werden zuerst in drei Linien erscheinen: Vintage Sport, Authentic Casual und Modern Classics.
Bei der Verarbeitung wird grundsätzlich nur hochwertiges Material verwendet. Leinen, genarbtes Leder, Nubuk- und Velourleder spielen bei der Herstellung der Schuhe eine besondere Rolle.

Schon jetzt werden die speziellen Markenzeichen, wie die charakteristische Farbgebung und die einmalige graphische Gestaltung der herausnehmbaren Einlegesohlen in den Mittelpunkt gestellt. Die Modernen Klassiker sind geboren.

„Modern Vintage“ vereint die Idee, klassische Elemente mit zeitgenössischem Design zu verbinden, welche schon bei anderen Designkonzepte für Fossil Produkte zum Erfolg geführt haben.

Die Verkaufspreise liegen zwischen 54,95 und 195,00 Euro.

Ab Herbst 2009 soll dann auch einen eigene Damen Kollektion auf dem Markt kommen.

Hier habt Ihr die Möglichkeit, schon vorab des Verkaufsstarts ein Bild von der Fossil Herren Schuhkollektion zu machen.

Das perfekte Hemd für den Mann

In meinem Beruf muss ich immer darauf achten, dass ich stilvoll und ordentlich gekleidet bin. Meine Kunden sind es gewohnt, dass ich im ordentlichen Outfit im Laden stehe. Deswegen stehen saubere und stylische Hemden bei mir an erster Stelle…

 

Hemden gehören einfach in jedem Kleiderschrank eines Mannes. Aber es ist so einfach, das richtige Hemd zu finden. Auch ich habe am Anfang einige Fehler und vor allem Fehltritte gemacht.

Damit Ihr beim nächsten Einkauf nicht die gleichen Fehler macht, habe ich für Euch ein paar Tipps zusammengestellt. Auf diese Punkte solltet Ihr auf jeden Fall achten, damit das nächste Hemd nicht zum Fehltritt wird.

Wichtig bei einen gutem Hemd ist der richtige Stoff. Denn dieser garantiert einen guten Sitz und sind das Aushängeschild einen jeden Outfits. Besonders gut eignen sich Hemden aus klassischer Baumwollpopeline oder eine Mischung aus mindestens 60 Prozent Baumwolle. Wer es etwas sportlicher mag, der wählt ein Hemd aus Oxford Baumwollgewebe.

Mittlerweile gibt es auch sehr gute Hemden, die aus bügelfreien Stoffen hergestellt werden. Leider ist diese Art von Hemden noch sehr teuer und zweitens kommt Ihr durch den chemisch behandelten Stoff recht schnell ins Schwitzen.

Das perfekte Hemd sitzt richtig wenn die Ärmel etwa einen Zentimeter über die Handgelenkknochen gehen. Auch bei angewinkelten Armen sollten Eure Handgelenke noch bedeckt bleiben.

Der Kragen hat einen Fingerbreit Platz zum Hals und darf nie eng anliegen. Am besten Ihr probiert das Hemd an und streckt Euch erstmal richtig. Rutscht das Hemd aus der Hose und Ihr fühlt Euch etwas eingeschränkt, so nehmt lieber eine andere Größe. Oder Ihr wählt einfach ein anderes Hemd.

Bei jedem Neukauf eines Hemdes, immer Halsumfang und Ärmellänge neu ausmessen lassen. Denn nicht immer habe ich die gleiche Größe.Wenn Ihr mal ein Hemd nicht in die Hose stecken wollt, dann achtet beim Kauf dass es einen geraden Saum hat und nicht zu lang ist. Denn das wäre ein zu lässiges Outfit.

Mit einem weißen oder hellblauen Hemd könnt Ihr nichts mehr falsch machen. Aber mittlerweile gibt es auch andere Trendfarben. Diesen Herbst total angesagt sind dunkle Töne wie Purpur (eine Nuance zwischen Rot und Blau), Lila und anderen Beerenfarben. Auf jeden Fall solltet die Hemden Unifarbig sein und keine wilden Muster oder Prints besitzen

Wenn es mal etwas frischer ist, könnt Ihr auch ein Shirt unter dem Hemd anziehen. Das Shirt sollte uni farbig sein und eine tiefen Halsausschnitt haben. Es sollte auf gar keinen Fall zum Vorschein kommen. Solltet Ihr mal zu einer Krawatte greifen, achtet darauf dass diese die richtige Länge hat. Optimale Länger der Krawatte ist bis zur Mitte der Gürtelschnalle, nicht länger und auch nicht kürzer.

Krawatten bitte nicht mit Kurzarm Hemden kombinieren. Ein absolutes NoGo. Den Fehler mache ich bestimmt nicht ein zweites Mal.

 

 

 

 

 

 

HMD Düsseldorf – alles für den Mann 2009

In der Zeit vom 27.Juli bis zum 29.Juli 08 fand die HMD in Düsseldorf statt. Eine Fachmesse mit einem breiten und tiefen Modeangebot für den Mann. Bekannte Modelabels treffen auf trendige und stylische Newcomer-Kollektionen…

 

…weit über 100 Aussteller, auch aus Spanien, Italien, Großbritannien oder Frabkreich waren auf der Messe vertreten.

Die Modelabels zeigten uns die aktuellen Trends für das Frühjahr/Sommer 2009. Ein facettenreicher Fashionmix wurde aus dem gesamten Herrenbereich gezeigt.
Die Angebote gehen über Anzüge, Hosen, Hemden und Strick, auch in den Bereichen „Große Größen“ (Supersize) und Casualwear, sowie in der sportiven, klassischen und elegant/trendigen Sparte. Streifenhosen wurden mit knalligen Oberteilen in den Farben Blau, Orange oder Grün kombiniert und klassische Herren-Anzüge standen im Mittelpunkt der Messe.

Besonders bemerkbar machte dies sich bei der „Galleria Uomo“, das Spezialsegment für hochwertige Männermode. Die Kollektionen wurden im exklusiven Hallendesign vorgestellt, die dadurch besonders in den Mittelpunkt gerückt worden sind. Präsentiert wurden trendige, innovative Stücke.

Gleichzeitig wurden auf der HMD auch trendige Accessoires für den Mann vorgestellt, von Gürteln bis Uhren und Schmuck in allen möglichen Varianten. Trendige, innovative Stücke standen im Mittelpunkt der Kollektionen.

Die HMD bietet immer mehr Neuaussteller sich international zu präsentieren und ihre Kollektionen vorzustellen.

Der Trend für den Mann geht hin zur lässige und unkonventionelle Mode und Stücke.

Redirecting shortly