Kino News

Their Finest: Kinostart im Juli



Geschichten können Leben retten, Menschen miteinander verbinden und Hoffnung geben – dies zeigen Sam Claflin und Gemma Arterton als schlagfertige und gewitzte Drehbuchautoren in THEIR FINEST (OT) auf bezaubernde Weise. Concorde Film bringt THEIR FINEST (OT) am 6. Juli 2017 in die Kinos.

Werbung:
Fashion-Brands -70%
Adidas, CK und Diesel nur jetzt stark reduziert
Jetzt gratis anmelden

(mehr …)





Werbung:
Monats-Highlights bei GRAVIS. Gleich vorbeischauen!

LIFE – SEI VORSICHTIG, WONACH DU SUCHST

 

 

 

 

 

 

Jake Gyllenhaal & Rebecca Ferguson über den Dächern Berlins.

 

 

Werbung:
Fashion-Brands -70%
Adidas, CK und Diesel nur jetzt stark reduziert
Jetzt gratis anmelden

 

 

 

 

 

 

 

in gut einer Woche heißt es „ready for take-off“, wenn Daniel Espinosas nervenaufreibender Sci-Fi-Thriller LIFE ab dem 23. März die deutschen Kinos erobert. Bereits heute Mittag präsentierten Ausnahmetalent Jake Gyllenhaal und die schwedische Erfolgsschauspielerin Rebecca Ferguson gemeinsam ihren Trip ins Ungewisse bei einem Fototermin vor dem Brandenburger Tor.

Die Forschungsmission einer Gruppe Wissenschaftler auf einer internationalen Raumstation wird zu einem Trip in schlimmste Urängste: Eines Tages entdeckt das sechsköpfige Team einen sich rapide entwickelnden Organismus, der für die Auslöschung allen Lebens auf dem Mars verantwortlich ist und bald nicht nur die Crew, sondern auch den gesamten Planeten Erde bedroht.

Regisseur Daniel Espinosa („Kind 44“, „Safe House“) hat für seinen Sci-Fi-Thriller LIFE zwei absolute Hollywood-Hochkaräter versammelt: Jake Gyllenhaal („Southpaw“, „Prisoners“) und Ryan Reynolds („Deadpool“, „Buried – Lebend begraben“). An ihrer Seite spielt der schwedische Exportschlager Rebecca Ferguson („Girl on the Train“, „Mission Impossible – Rogue Nation“). Das Drehbuch stammt vom erfolgreichen „Deadpool“-Autorenduo Paul Wernick und Rhett Reese, hinter der Kamera stand Seamus McGarvey („The Avengers“, Oscar®-nominiert für „Atonement“), das Kostümdesign entwarf Oscar®-Gewinnerin Jenny Beaven („Mad Max: Fury Road“). Als Produzenten zeichnen David Ellison („World War Z“, „Star Trek: Beyond“), Dana Goldberg („Terminator Genisys“), Bonnie Curtis („Minority Report“) und Julie Lynn („Albert Nobbs“) verantwortlich.

Deutscher Kinostart: 23. März 2017

DIE ROTE SCHILDKRÖTE

Regie & Drehbuch: Michael Dudok de Wit

Kinostart: 16.März 2017
im Verleih von Universum Film

In seinem ersten Langfilm „Die ROTE SCHILDKRÖTE“ erzählt der Oscar©-nominierte Regisseur Michael Dudok de Wit eine poetische Geschichte vom Kreislauf des Lebens. Der Film feierte seine Weltpremiere 2016 auf dem Filmfestival in Cannes in der Sektion „Un Certain Regard“ und wurde mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet und erlebte seine Deutschlandpremiere beim Filmfest Hamburg. Zudem war DIE ROTE SCHILDKRÖTE in der Kategorie „Bester Animationsfilm“ für den Europäischen Filmpreis 2016 und bei den Critics´Choice Movie Awards 2017 nominiert. Der Niederländer Michael Dudok de Wit hat die zauberhafte Geschichte mit minimalistischen, handgezeichneten Bildern zum Leben erweckt. DIE ROTE SCHILDKRÖTE lebt ohne Dialoge und wird komplett von den Klängen der Natur und Musik getragen – ein magisch verspielter Film.

Zum Inhalt:
Ein Schiffbrüchiger strandet auf einer einsamen Insel. Zum Überleben gibt es dort genug, Gefahren lauern jedoch überall. Er baut sich ein Floss, um von der Insel fortzukommen, wird jedoch jedes Mal von einer roten Schildkröte, die sein Holzgefährt zerstört, daran gehindert. Als die Schildkröte eines Tages an Land kommt, versucht der Mann, sie zu überwältigen, so dass seine Flucht endlich gelingen möge. Doch das Tier entpuppt sich als eine magische Kreatur…

DIE ROTE SCHILDKRÖTE ist eine Produktion von Wild Bunch und Studio Ghibli in Zusammenarbeit mit Why Not Productions. Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat das legendäre Trickfilmstudio Ghibli außerhalb Japans produziert. Regie führte der Animator und Trickfilmregisseur Michael Dudok de Wit, auf den Studio Ghibli durch seinen mehrfach ausgezeichneten Film „Father and Daughter“ (2000) aufmerksam wurde. Seinen Durchbruch feierte der Niederländer bereits 1994 mit dem Kurzfilm „Der Mönch und der Fisch“, der eine Nominierung für einen Oscar© erhielt.